Mein Hund leckt sich Pfötchen wund. Was sollen wir jetzt tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als ich meine hündin aus dem tierschutz bekam ,hat sie sich ständig die fußsohlen beleckt.die waren dadurch total trocken und rau und rissig .mit liebevollem drauf ansprechen und zusätzlicher pflege mit ( aldi ) fusscreme mit urea 10% habe ich das in kürzeter zeit wieder hinbekommen .man sagte mir, im zwinger lag sie wohl öfter im urin und hat sich so sauber gehalten .

dein bulli kommt doch auch aus schlechter haltung .diese rasse ist ja nun sehr sensibel ( wie alle hund>) du sagst ,dass sie das nur macht ,wenn sie allein ist .meine frage --ihr habt sie gerade mal 4 wochen ,wie lange laßt ihr sie denn allein ?? ich hoffe nicht mehrere stunden ,denn das wäre für das tierchen eine quälerei und müßte unbedingt überdacht werden ,wie ihr das ändern könntet.

ihr habt ja vom arzt abklären lassen ,dass organisch alles okay sein soll,was ich auch annehme .ich weiß nicht ob du evtl mal den film mit >M.rütter gesehen hast .da war auch eine hündin ,die sich allerdings wohl aus eiversucht , die pfote beleckt hat.sie bekam vorrübergehend einen halskrause angelegt ,gerade so lang ,dass sie nicht mehr lecken konnte . wenn sie ruhig auf ihrem platz lag und nicht leckte , wurde die krause abgenommen ,und sobald sie anfing zu lecken ,kam die krause wieder um .dazu wurde aber auch ein ausführliches beschäftigungsprigramm absolviert ,so dass die hündin mit der zeit das lecken liess.viel. hilft euch ein guter hundetrainer .der sich mit solchen verhaltensauffälligkeiten auskennt ,weiter .man muß sich da sicher gut informieren .

sollte es tatsächlich daran liegen dass sie kein getreide verträgt ,dann würde ich euch raten auf --Barfen für hunde --umzusteigen ,also frischfleisch fütterung .dazu könnt ihr euch im net unter --BARFEN --schlau lesen .oder auch hier nachfragen ,denn hier gibt es eingefleischte allseits kundige barfer ,mich eingeschlossen ,ich füttere nichts anderes mehr.

um ihr zu helfe ,dass die wunden stellen abheilen hol dir aus der apotheke mal arnika globuli und salbe .viell.hat ja einer von euch die möglichkeit ,sich ein paar tage frei zu nehmen und sich um den hund zu kümmern ,damit die wunde pfote wieder heile wird.

Vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort,die is echt hilfreich...leider is mein Freund gerade auf Montage und da is sie,wenn ich arbeiten bin max. 5 std alleine und das auch nich durchgängig...meine Schwiegereltern gehen mehrmals in der Zeit hoch und mit ihr raus!Da sie das wie gesagt nur an einer Pfote macht und das auch nur in unregelmäßigen Abständen denke ich nicht das es am Futter liegt...Ich hab ab Montag Kschein und bin eine Woche zu Hause,da kümmer ich mich mal intensiv drum :) Nochmals vielen Dank!!

0
@Lumpi1984

Arnika-Globuli nehm ich selber auch,das probier ich glei mal mit aus :)

0
@Lumpi1984

5 std allein ,auch wenn die schwiegereltern gassie gehen zwischendurch ,das ist garnicht gut .besser wäre ,wenn möglich ,dass die schwiegereltern sie mit zu sich nehmen würden in der zeit,dann wäre sie nicht allein.und dann könnte man das allein sein soo gaaaaanz langsam aufbauen ,indem sie deine schwiegereltern mal nur für 10 minuten in deine wohung bringen und wenn sie dann ruhig war und auch nicht gleckt hat mit viel gedöns und leckerlie belohnen und das dann ao aufbauen über mehrere wochen ,bis sie tarsächlich mal 1-2 std ganaz allein in der wohung sein kann ohne lecken zu müssen .da wären deine schiwiegereltern nun mit gefordert ,wenn sie mitmachen würden ,könnte sich die ganze sache in sagen wir mal 4-6 wochen erledigt haben .sie hat einfach zu große trennungsängste .es ist ja lieb gemeint ,aber in einer woche machst du nix gut ,im gegenteil ,da gewöhnt sie sich daran ,mit dir immer zusammen zu sein und dann fällt sie wieder in ein loch .du solltest also die zeit auch zum trainieren nutzen,wie oben beschrieben .tür zu machen für 2 minuten oder auchnur 1 minute ,dann wieder rein gehen und tüchtig loben ,wenn sie nicht geleckt hat ,hat sie geleckt ,dann ignorieren und mit ihr zusammen was machen .und die zeiten in einer woche so auf 5-1o minuten steigern ,nicht mehr.sie soll sicherheit bekommen .auch darf sie nicht mit in ein anderes zimmer ,immer erst tür zu und sie bleibt draussen .wenn du sie dann reinholst ist das okay ,aber nicht dass sie automatisch immer hinter dir steht. arnika ist ne tolle sache ,hat meine tochter auch immer ihren kindern bei stürzen oder prellungen gegeben .

danke für den stern und in zukunft viel erfolg und geduld,l.g. makazesca

0

Naja, das lecken ist ein eindeutiges Zeichen, dass sich etwas unangenehmes auf der Haut befindet (ausschlag, Parasiten etc.)

Du solltest den Tierartz wechseln und einen anderen aufsuchen und den Hund hindern an den Pfoten zu lecken. Das kannst du z.B durch eine Halskrause erreichen, die kannst du bei Tierartz holen oder im Web bestellen, wobei ich denke beim Tierartz wirst du bessere erhalten und auch die geeignete Größe.. :)

Ich hoffe es geht deinem kleinen bald wieder besser, mfG, Bruxx :)

Wieso is das denn eindeutig...der Hund meiner Eltern hat zum Beispiel auch aus langeweile die Pfoten Wund geleckt,weil sie es nicht gewohnt war mal alleine zu sein!

0
@Lumpi1984

Wenn der Hund sich zwanghaft an den Pfoten leckt ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass es dort juckt, kratz etc. Der Hund hat keine Hände zum Kratzen, er kanns icha uch nicht mit der anderen Pfote kratzen, da bleibt ihm nur die Zunge

0

Wundlecken der Pfoten liegt oft an einer Futtermittelunverträglichkeit, d.h., sie ist allergisch auf bestimmte Zusätze im Futter. Was füttert ihr denn? Das normale Futter aus dem Handel besteht leider nur aus Abfall und verursacht bei vielen Hunden Allergien.

Stelle vorerst auf ein hochwertiges Futter um, das keine Zusatzstoffe enthält (z.B. Mac's Dogs, kannst du günstig auf futterplatz.de bestellen). Trockenfutter solange am besten absetzen und nur Nassfutter füttern. Füttere dieses mindestens 2-3 Monate und schau, ob es besser wird. Wenn das Jucken weitergeht, dann versuche es mit einer Ausschlussdiät (z.B. Pferd und Kartoffel). Lass dich diesbezüglich dann von einem erfahrenen Tierarzt begleiten.

Momentan bekommt sie gemischt...1/3 Trocken und 2/3 Nass,weil sie von nur Nass immer Durchfall hat und ich fütter ausschließlich Pure Nature...

0
@Lumpi1984

Es gibt viele Allergien. Trockenfutter ist häufig mit Getreide versetzt (Top-Allergiegrund), außerdem enthält Trockenfutter Futtermilben, auf die auch viele Hunde allergisch sind. Das ein Hund von Nassfutter Durchfall bekommt, ist nicht normal - sprich das mal beim Tierarzt an.

Ich hab Pure Nature mal angeschaut, auch dort ist Getreide (Mais) enthalten. Das ist einer der häufigsten Allergiegründe bei Hunden. Hast du schonmal ein anderes Nassfutter versucht? Hatte sie davon ebenfalls Durchfall? Welches Nassfutter fütterst du denn? Poste doch mal die Inhaltsstoffe.

0
@Veichan

Nuja,ich weiß von meiner Bekannten das ihr Bully-Rüde auch Blähungen und Durchfall von reinem Nassfutter bekommt und auch von anderen Bully-Besitzern...also denke ich das es schon normal is...Wie gesagt ich füttere Nass-nur Pure Nature mit den verschiedensten Inhaltsstoffen,weil die Maus so verfressen is das es egal is was da drin is :D Auch von anderen Nassfutter bekommt sie Durchfall und die Vorbesitzerin hat dann nur noch Trocken gefüttert,aber dementsprechend sah eben auch das Fell aus :/

0
@Lumpi1984

Durchfall von Nassfutter kommt normalerweise von minderwertigen Inhaltsstoffen (z.B. schlechten Eiweißen, das heißt altes Fleisch). Ich kann zu Pure Nature im Internet leider gar nichts finden - hast du eine Dose da? Poste doch mal die Inhaltsstoffe. Normal ist Durchfall von Nassfutter jedenfalls nicht, auch nicht bei Bulldoggen. Bulldoggen leiden aber besonders häufig unter Futtermittelunverträglichkeiten (habe selbst eine allergische Bulldogge).

Wie lange hast du die anderen Nassfutter denn damals gefüttert? Anfänglicher Durchfall ist normal, der Körper muss sich umstellen. Bei einer Entgiftung (z.B. bei einer Ausschlussdiät) kann sogar 1-2 Monate Durchfall auftreten, bis es sich normalisiert.

Irgendwo musst du anfangen. Such dir am besten einen erfahrenen Tierarzt, sprich mit ihm und beginne eine Ausschlussdiät. Aber nicht mit Trockenfutter, sowas ist als dauerhaftes Alleinfuttermittel einfach nicht geeignet. Mein Hund frisst Pferd pur aus der Dose und gekochte Kartoffeln.

0
@Veichan

Jetz hab ich Dir das doch tatsächlich falsch erzählt :s Das heißt Real Nature... Inhaltsstoffe: 50% Rind, 18% italienischer Schinken (also Schwein) 25,5% Rindfleischbrühe, 0,5% Olivenöl, 5% Bandnudeln, 1% Olivenoel, rohprotein 11,8, Rohfett 7,4, Rohasche 1,9, Rohfaser 0,4, Feuchtigkeit 75, Vit. A 3000IE, Vit. D3 200IE, Vit. E 30mg, Calcium 0,31%, Phosphor 0,28%

0
@Lumpi1984

lach Das hab ich mir nämlich gedacht, Real Nature kenne ich.

Real Nature ist im Prinzip ein gutes Futter. Aber es gibt viele Hunde, die allergisch auf Getreide reagieren, es könnten also die Bandnudeln schuld sein. Du sagtest ja, du fütterst alle Sorten von Real Nature - schau mal im Laden, ob da überall Nudeln oder anderes Getreide drinnen sind. Und das Trockenfutter? Wenn auch dort Getreide drinnen ist, würde ich erstmal komplett auf getreidefreies Futter umstellen. Das heißt als Trockenfutter Wolfsblut (und das vorm Füttern einfrieren, dann sterben die Futtermilben ab) und als Nassfutter nur Sorten ohne Getreide von Real Nature oder Mac's Dogs. Das zieh dann 1-2 Monate mindestens durch, also mindestens 6-8 Wochen, und schau mal, ob es besser wird. Wenn nicht, würde ich dann wirklich eine Ausschlussdiät anfangen.

0
@Veichan

Schweinefleisch ist auch nicht der Hit..... histaminhaltig.....

Der Hund hat das ja schon mitgebracht und wurde beim Vorbesitzer nicht gut gehalten (steht oben)

Der Körper muss sich also erstmal umstellen, wer weiß was der Hund dort für'n Schei.. zu fressen bekommen hat......

0
@adventuredog

warum soooo kompliziert ---BARF --den hund und alles wird gut ----wenn es vom futter kommt ,was ich noch bezweifeln möchte

0
@makazesca

Von BARF halte ich nichts und dabei kann man auch sehr viele Fehler machen. Ein gutes Nassfutter ist ausreichend.

0

Jaja, die French Bullies. Die sind berüchtigt für Hautprobleme... Das ist auf jeden Fall ein Fall für den Tierarzt, aber ehe ihr teure Untersuchungen und langwierige Behandlungsversuche macht, solltet ihr mal unbedingt auf getreidefreies Futter umstellen, denn manchmal ist "nur" eine Weizen- oder Maisallergie am Juckreiz schuld. Bei unserer Hündin waren auch die Pfoten und der Bauch am heftigsten "befallen".

Bei uns war nach einer Woche ohne Getreide im Futter& in den Leckerlis Ruhe.

Also ich denke auch, dass sie sich leckt, weil sie wund ist. Sollte es aber stimmen, wie du sagst, schmiere die Pfoten mit was ein, das harmlos ist, aber widerlich schmeckt. Grapfruisaft in etwa. Das sollte davon abhalten, weiter zu lecken.

Wuuuhhhhuuu,das brennt doch bestimmt wenn ich das auf die Pfoten mach :/ Aber danke,ich behalte es im Hinterkopf :)

0
@Lumpi1984

natürlich brennt das wie Hölle!

was für ein dummer Rat kopfschüttel

Die Hündin leckt nicht weil die Pfoten wund sind, sondern die Pfoten sind wund WEIL sie leckt!

irgendetwas verursacht Juckreiz und den muss man medizinisch bekämpfen.

0

Was möchtest Du wissen?