Mein Freund hat einen "Busen-Fetisch" wie soll ich damit umgehen?

17 Antworten

Hm, danke für eure abgegebenen Kommentare, vielleicht muss ich euch ja noch etwas dazu sagen: Sonst ist er der erste Mann mit dem ich so richtig glücklich bin, er hört mir zu, er kocht mit mir, er ist so. wie ich mir einen Mann vorstelle. Nur bei diesem einen Punkt kommen immer Streitereien raus, ich versuche mich eh sehr zurückzuhalten, aber es ist manchmal sehr schwer für mich, vor allem da ich ja auch nicht unbedingt Modelmaße habe und ca 20 kg über dem Normalgewicht bin, dadurch kommen in mir natürlich noch mehr Selbstzweifel auf. Was ich eben nun nicht leiden kann ist, dass er zb. gern in einen Por.. reinschaut und danach vielleicht auch noch Sex haben will, was für mich absolut gar nicht geht. Ich habe auch schon versucht, mir diese Filme mit ihm gemeinsam anzuschauen, jedoch schaff ichs einfach nicht danach mit ihm zu schlafen, da ich nicht weiß was da grade in seinem Kopf vorgeht. Der absoulte Horror war, als ich mal mit Freunden weg war, komme danach nach Hause, dreh den PC auf, gebe auf Facebook einen Namen ein,plötzlich zeigt mir der Verlauf an, was er sich nicht alles für Frauen angeschaut hat...da kommt so ein Zorn in mir auf, das glaubt ihr gar nicht....das Schlüsselerlebnis war diesbezüglich aber, als ich mal früher schlafen ging und einfach müde war, am nächsten Tag hab ich so im Verlauf des Tages von ihm erfahren dass er einfach Porn.. geguckt hat und sich im Sitzen im Bett neben dem Pc einfach einen runtergeholt hat, und ich habe daneben geschlafen, ich dachte ich spinne??? Oder bewerte ich dieses Verhalten einfach nur zu hoch?? Seitdem denke ich mir immer, ich will gar nicht wissen was er tut wenn ich duschen und mit den Hunden draussen bin...

Oder vor ca. Monat war mir am Nachmittag einfach danach,schöne Wäsche anzuziehen, mit Strapsen und so...ich kam ins Wohnzimmer, er sagte nur zu mir:"Hm, was hast du denn da jetzt an?" Ich machte eben Andeutungen dass ich ihn vernaschen will, er sagte nur drauf" Ach Schatz, wir haben doch eh gestern am Abend, ich mag nicht immer", und lächelt mich an. In diesem Moment hätte ich ihn am liebsten geohrfeigt,glaubt ihr mir das? Im Endeffekt war ich "komisch", weil ich seine Reaktion nicht verstanden habe. Auf der anderen Seite stehe ich unter der Dusche und er kommt und vernascht mich einfach, das macht das dann wieder gut. Aber solche Erlebnisse wie oben sitzen bei mir dann länger fest, und damit interpretiere ich dann auch gleich hinein, dass ich ihm nicht mehr gefalle und er sich diese Frauen und Por..filme ansieht weil ihm daheim was fehlt, was er natürlich ständig verneint...aber ich bín mit meinem Latein am Ende. Ich habe nun schon genug darüber gelesen dass Männer eben äußerlich fixiert sind und es normal ist, dass sie schauen, aber kommt dieser Satz in Wirklichkeit von Frauen die sich einfach damit abgefunden haben und es nicht ändern können / wollen?

Mir gibt´s nichts wenn ich mir nackte Männer anschaue und der Vergleich "na ihr Frauen gafft eben in Auslagen eure Taschen und Schuhe an" ist auch nicht besonders akzeptabel, da ich meinen Mann kaum damit seelisch verletze, wenn ich mir diese kaufe.

Ich will nur versuchen einen Weg zu finden, der uns beiden hilft, das ist alles...nur momentan weiß ich wirklich nicht wie das zu schaffen sein soll.

Lg

Er benutzt Dich nur als Objekt, wenn es ihm passt.

Da hätte ich Probleme mit.

0

Hallo LaEstella,

erstmal vorab etwas zum Begrifflichen:

"Busen-Fetisch" ist ned ganz passend gesagt. Ein Fetisch ist ja immer ein toter Gegenstand. Also, wäre Dein Freund auf BH`s fixiert, so wäre das ein wirklicher Fetisch ;-).

Es scheint wirklich eine komplexe/nicht so einfache Angelegenheit zu sein - für Euch beide! Du liebst ihn - und mit seinem "Fixiertsein auf große Busen" verletzt er Dich. Und bringt Dich "zum Rasen". Kann ich voll nachempfinden.

Sicher ist es so, wie Du ja auch schreibst, daß Männer sich nun mal mehr vom Visuellen "antörnen" lassen. Und bei Deinem Partner ist es offensichtlich so. Nun ALLES bei ihm ändern zu wollen, und seine "Neigung" völlig abschaffen zu wollen, wäre natürlich ein falscher Weg.

LETZTENDLICH SCHEINT MIR ABER DER HAKEN BEI EUCH GANZ WOANDERS ZU LIEGEN.

2 Jahre Beziehung sind eigentlich noch nicht so lange. Würdest Du jetzt 7 oder 10 Jahre schreiben, sähe das schon anders aus.(Meine längste Beziehung hielt auch nur 13 1/2 Jahre)

Sexualität findet letzlich IM KOPFE statt. Wenn die Beziehung stimmt, stimmt`s auch da. (Der Umkehrschluß gilt aber NICHT (wenn es also in der Sexualität nicht klappt, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, daß die Beziehung kaputt ist - gilt nicht)!

Vielleicht hinterfragst Du mal Deine Beziehung. Machst Du Dir in dieser Hinsicht vielleicht ein wenig vor? Und wenn ja - wieviel? Okay - dazu gehört "Mut", und die Verdrängungsmechanismen (gegen das Erkennen) laufen auf Hochtouren.

(2) In einem späteren Kommentar schreibst Du:

<<< Ich will nur versuchen einen Weg zu finden, der uns beiden hilft, das ist alles...nur momentan weiß ich wirklich nicht wie das zu schaffen sein soll.>>>

DIESE WEGE wären vielleicht:

  • Da hilft einmal REDEN - REDEN, DRÜBER SPRECHEN ;-). Und Ihr Frauen könnt das ja immer besser. Meine: ... in der Beziehung etwas "bereden" und Gefühle verbalisieren. (Sowas totschweigen u. in sich hineinfressen, bringt nichts.) Sag` ihm, wie sehr Du Dich verletzt fühlst. Laß ihn vielleicht mal "spüren", wie er empfinden würde, wenn Du einem Adonis in ähnlicher Weise nachgieren würdest.

  • Sexualität ist ja so variantenreich.Oder kann es zumindest sein. Habt doch einfach den Mut, Euch auch dahingehend weiterhin zu entdecken. Es gibt bestimmt etliche Richtungen/Ebenen, die ihn dann noch mehr "antörnen" würden. Als eben ein großer Busen.

  • Schließlich, wenn einer der beiden Partner sehr leidet, und das scheinst ja DU zu sein, ist es immer hilfreich, in eine Familienberatungsstelle zu gehen. (Leider schleppen da immer noch die Frauen die Männer hin - und nicht umgekehrt.) Gibt es bei etlichen karitativen Einrichtungen.

Herzliche Grüße Tiro

hey, hab so ziemlich das selbe problem. bin fast neidisch auf dich weil es Nur die brüste sind. habe bei meinem freund pics und vids von fetten und alten gefunden.. (das genaue gegenteil von mir) bekomme immer mehr komplexe dadurch und es turnt absolut ab...

es klappt nur dann wenn du ihn gewähren lässt und einfach nichtmehr danach schaust (sehr wichtig!) ich schaffe das nicht und glaube auch langsam nichtmehr an ein gemeinsames glück. irgendwann wird das einfach zuviel. vorallem wenn es so endet wie bei mir und der sex nurnoch gut ist wenn irgendwo pornos versteckt liegen und ich (noch) nichts davon weiss.

versuch mal entspannt an die sache ran zu gehen und denk dran- männer ticken einfach anders in der hinsicht, das kann man nicht ändern. vielleicht klappts ja doch. aber bevor du dich damit quälst versuche irgendwo halt zu finden und such dein glück wo anders. es gibt nichts schrecklicheres als sich durch sein leben halb zu quälen

Weil dein Freund Fotos und sowas von dicken alten weibern anschaut, heisst das noch nicht das er das auch im bett haben will. Wie schon gesagt,männer haben eine andere fantasie als frauen und ich denke es törnt in halt nur in dem einen moment an, wenn er sich solche bilder anschaut. aber im wirklichen leben und im bett will er sowas bestimmt nicht haben. jeder hat irgendwie irgendwo einen fimmel, fetisch oder sonstwas...einfach akzeptieren und die welt sieht schon ganz anders aus. weil wenn er sowas wirklich ge*l finden würde, dann hätte er auch ein Vollweib zuhause und nicht dich:)

0

Sage ihm klipp und klar, wie sehr er dich damit abstosst und du dich durch seine Vorlieben abgewertet fühlst. Eine richtige Lösung wird es nicht geben, da er sein "Hobby" bestimmt nicht auf einmal "abstellen" wird. Aber vielleicht kommt ein Gespräch zustande und ihr findet Kompromisse. Ansonsten überlegen, ob du trotzdem mit ihm zusammen sein willst.

Der Fetisch hat nichts mit einer Abwertung deiner Person zu tun. Versuche das ganz strik zu trennen. So ein Fetisch ist ein bisschen wie ein Zwang, den man nicht ablegen oder ignorieren kann. Tut man es doch, wirds nur noch schlimmer und wirklich zwanghaft. Diese Macke musst du entweder lernen zu akzeptieren ohne sie auf dich zu projezieren und daraus Defizite bei dir zu erkennen (die dein Freund so bestimmt nicht siht sonst wäre er nicht schon so lange mit dir zusammen) oder aber entscheiden, dass du das nicht kannst. Dann hat die Beziehung auf Dauer aber auch keine Chance, denn dein Freund wird den Fetisch nicht ablegen können.

Was möchtest Du wissen?