Lieber Vaginal oder Klitoral(Bitte mit Begründung)?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Klitoral 73%
Vaginal 20%
Blended 7%
Anderer 0%

4 Antworten

Klitoral

Das ganze Bohei um die verschiedenen Orgasmen (klitoral/vaginal) ist Käse, da die Klitoris ja nicht nur aus der sichtbaren Klitoriseichel (die allerdings auch nicht alle Männer finden) besteht, sondern weit in den Körper hineinreicht und somit die Klitoris stets für den Höhepunkt die Hauptverantwortung trägt... .  

https://de.wikipedia.org/wiki/Klitoris#Anatomie 

Hier gibt es auch kein "richtig" oder "falsch" und ein Orgasmus nicht nicht "wertvoller" als ein anderer. Je nach Stimulation und Situation kann ein Orgasmus eben mal mehr und mal weniger intensiv sein. Das wichtigste Geschlechtsorgan der Frau sitzt ja auch nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren! 

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm Durchdrehen ist...  DAS geht mit der Zunge und/oder einem geschickten Finger am allerbesten! 

Seid nett aufeinander!  

R. Fahren 

Woher ich das weiß:Beruf – Lange Jahre Erfahrung als Sex-Coach und Fachbuch-Autor
Vaginal

Hi.

Bei so ner platten Wahl vaginal, weil geringere (wenn überhaupt) Refraktionszeit. Aber wirklich nur deswegen, also vollkommen unwichtig. Und die krassen Orgasmen meiner Holden, die richtig Krassen (also die, die ich viel deutlicher spüre oder auch die Kontinuierlichen) waren vaginal. Kann aber an mir liegen.

Ich lese aus den Kommentaren raus, dass es Dir um Mehrseitige geht. Also, um mal anatomisch korrekt zu sein, die gleichzeitige Stimulation der Klitoris (das ganze Organ, nicht nur die Spitze, die wir landläufig so nennen) an verschiedenen Stellen. Ich kenne Damen, die das ganz toll finden und hardcore schwärmen, wir machen das nicht. Wie RFahren schon geschrieben hat, liegt auch unserer Meinung nach die Kunst darin, die Spannungskurve (wir sagen "Erregungskurve") maximalerregend zu formen, nicht in der reinen Friktionsstimulation. Und das kann ich "einseitig" einfach viel viel besser als "mehrseitig". Weil das Mehrseitige da ein ziemlich chaotisches System draus macht. Sprich, der Effekt bei meiner Holden ist deutlich höher. Warum sich mit weniger zufrieden geben..?

Wenn Ihr jetzt noch nicht so weit seid, Euch mit der Kurvenmodulation zu beschäftigen (kein Vorwurf, wir haben Alle klein angefangen), sondern erst mal reproduktive Orgasmen herbeiführen wollt, dann könnt Ihr das ruhig mal versuchen. Ne Freundin von mir (deren Einschätzung zu ihrer Erfahrung und ihren Fertigkeiten der Meinen deutlich widerspricht) hält das für das Nonplusultra, allerdings, wie gesagt, die ist meiner Bescheidenen nach bestenfalls fortgeschrittene Anfängerin...

Alles ist technisch gesehen Klitoral. Dementsprechend gibt es auch keinen Blendet.

So wie es manche Männer gibt die es geiler finden, wenn sie sich die Eichel massieren und kommen oder manche halt den Schaft mit bestimmten Griffen bewegen. So ist es auch bei Frauen die entweder das eine oder das andere lieber berühren. Bei jedem anders. Um so mehr man stimuliert um so mehr spürt man beim Orgasmus.

Was möchtest Du wissen?