Lesbisch und Asexuell?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Es gibt nicht nur die sexuelle, sondern auch die romantische Orientierung. Jeder Mensch hat beides, bei den Meisten überschneiden sie sich (also ein heterosexueller ist meist auch heteroromantisch), aber eben nicht immer. Mit wem man eine Beziehung haben will oder nicht, also zu wem man sich romantisch hingezogen fühlt, sagt die romantische Orientierung aus. Man kann hetero-, homo-, bi-, aromantisch oder etwas anderes sein... Und dann kann es eben durchaus auch sein, dass man z.B. bisexuell und homoromantisch ist, also sich sexuell zu zwei, aber romantisch zu einem Geschlecht hingezogen fühlt.

Und zum Thema "attraktiv finden": Es gibt verschiedene Arten von Anziehung, nicht nur die sexuelle: Es gibt romantische Anziehung, ästhetische Anziehung, sensuelle, platonische, ... Ästhetisch von einer Person angezogen zu sein, heißt einfach, dass man sie hübsch / gut aussehend findet, ohne sexuelle Gedanken. So ist das z.B. bei mir: Ich bin asexuell, ich spüre keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen. Trotzdem gucke ich auch mal Leuten hinterher, bin total fasziniert von ihnen, finde sie wunderschön. Das ist dann ästhetische Anziehung und heißt nicht, dass ich hetero-/bi-/homosexuell bin, weil ich mich ja eben nicht sexuell zu ihnen hingezogen fühle. Eine Frage ist z.B. also auch, inwiefern du dich zu Männern hingezogen fühlst: "nur" ästhetisch oder auch romantisch oder anders?

Liebe Grüße

Allerdings kann ich mir mit einem Mann zwar eine Beziehung aber keinen Sex vorstellen. Ich bin sozusagen bisexuell und Männern gegenüber aber zusätzlich asexuell, geht das?

Romantik (in wen kann ich mich verlieben?) und Sexualität (mit wem will ich ins Bett?) sind zwei verschiedene Dinge, die man auch begrifflich trennen kann. In deinem Fall wäre das biromatisch (du kannst dich in beide verlieben bzw. findest beide attraktiv) und homoerotisch (du willst nur mit Frauen ins Bett).

Aber mach es dir nicht so kompliziert, die Schubladen helfen niemandem. Unter dem Strich ist es viel einfacher: Du bist ein Mensch mit deinen ganz eigenen Vorlieben. :)

Hast du denn schon mal mit einem Mann oder mit einer Frau geschlafen? Oder eine Beziehung geführt? Vielleicht bist du einfach noch dabei, deine Sexualität zu entdecken? Mach dir nicht zu viele Gedanken. In der Sexualität gibt es so ziemlich alle Spielarten und im Laufe des Lebens können sich Vorlieben auch ändern. :) Du wirst schon noch das Passende für dich finden.

ich glaub das heisst homoerotic (wenn du zb nur auf leute deines geschlechts dich sexuell angezogen fühlst) und biromantic (heisst du verliebst dich in beide geschlechter aber nix sexuelles halt) na dann viel spaß :P....

Versuch nicht deine Sexualität in einen Begriff zu quetschen. Du musst dich nicht für eins entscheiden und für immer danach leben. Wenn du zB auf Frauen stehst, aber nur mit Männern zusammen sein willst, dann bist du noch am ehesten bi. Um das zu entscheiden, müsste man das jetzt erstmal genau definieren was bi ist, aber warum sollte man das tun? Musst du das iwo angeben? Es gibt nicht einfach 3 klar getrennte ARten von Sexualität, die sich das ganze Leben nicht ändern und an die du dich halten musst. Mach mit beiden Geschlechtern genau das, was du mit ihnen machen willst. Es ist völlig egal, wassexuell du bist

Was möchtest Du wissen?