läufiger rüde leckt sich die hoden wund!brauch schnell hilfe!

13 Antworten

Bei Hunderüden gibt es im Unterschied zu Hündinnen keine Läufigkeit, sie sind "Pfadfinder": allezeit bereit! Das Wundlecken muss andere Ursachen haben daher unbedingt zum TA!

Ein rüde wird nicht läufig, ihr habt sicher eine läufige Hündin in der Nachbarschaft. Darauf reagiert er, halt Trieb. Völlig normal.

Klar knallen da die Hormone bei so einem jungen Rüden mal durch. Wichtig ist ihn nicht alleine zulassen, es gibt Rüden die kommen draußen beim Geruch einer läufigen Hündin, überhaupt nicht mehr klar. Gehen stiften und sind nicht mehr abrufbar.

Das Extreme lecken würde ich unterbinden, ist es aber schon eint Entzündung nah. Würde ich aufjedenfall mal beim TA anrufen , Sachlage erklären und dann handeln. Anruf beim TA kostet nichts, er sagt dir schon wann es sinnvoll ist ihn aufzusuchen.

Rüden werden nicht läufig...^^ Sie reagieren höchstens auf läufige Hündinnen. Du kannst ihm diese Zeit erleichtern, wenn Du Dich vermehrt mit ihm beschäftigst, ihm Aufgaben stellst und ihm ein gutes Entertainment bietest. Suche Dir Spaziergehstrecken, auf denen vorher keine läufige Hündinnen unterwegs gewesen sind.

Das kannst Du sehr schnell am Verhalten Deines Hundes erkennen: Bleibt er dauernd stehen, ist seine Nase am Boden wie festgetackert und leckt er Blätter ab, kannst Du sicher sein, dass dort vorher ein gut duftendes Mädel spazierengegangen ist. Dann geh woanders hin, nicht überall sind solche Hündinnen unterwegs.

Was die Leckerei angeht, handhabe ich das so: Normale Körperpflege ist in Ordnung, exessive Leckereien werden von mir unterbunden. Das setzt natürlich voraus, dass Dein Hund die Bedeutung von NEIN! kennt!

Wenn Dein Hund schon wund ist, solltest Du zum Tierarzt gehen, vielleicht hat er sich durch die Leckerei bereits einen Präputialkatarrh eingefangen.

Rüden werden nicht läufig, sondern nur Hündinnen. Besonders viel Ahnung hast du nicht von Hunden, oder?

Wenn dein Hund sich übermäßig leckt geh mit ihm zum Tierarzt. Vielleicht hat er Flöhe o.ä. und bekommt vom Tierarzt einen Kragen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Seit wann werden Rüden läufig? Ich kenne nur läufige oder heiße Hündinnen, die die Rüden 'bekloppt' machen können.

Wenn einem Hund etwas fehlt bzw. es ihn juckt und zwackt und er offensichtlich schon Beschwerden hat, dann wäre ich schon längst beim Tierarzt gewesen und würde nicht nachfragen ob ja, nein oder vielleicht.

Ohne einen entsprechenden Rat vom Tierarzt oder eine medizinische Indikation würde ich weder Rüden noch Hündinnen kastrieren lassen.

Was möchtest Du wissen?