Kein Spaß am Sex?

6 Antworten

Soweit ich weiß, kann Depression durchaus auch stark die Libido beeinflussen, die ja auch die gedankliche Wahrnehmung von Sex beeinflusst.

Wie sieht es denn aus, hast du Momente, in denen du ein Bedürfnis/Lust nach Sex verspürst? Wünscht du dir, abgesehen jetzt ganz von der Problematik mit deiner Freundin, dass dir selber für dich selber der Sex auch Spaß macht? Wie würde sich, unabhängig von deiner Freundin denn der Gedanke anfühlen, nie wieder Sex zu haben? Wenn du jetzt nicht an deine Freundin dabei denkst, sondern nur und ausschließlich an dich: leidest du unter der fehlenden Lust?

Gerade mit so einer Diagnose im Hintergrund ist es natürlich schwer zu sagen. Wäre die Ursache die Depression, oder eventuelle Medikamente, dann könnte man dagegen natürlich was tun, in dem die Medikamentation umgestellt wird, oder mit psychologischer Hilfe die Depressionen zu meistern.

Wäre das wirklich neben der Depressionssituation auch eine Asexualität - dann würde sich daran auch nichts ändern.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.

Schon mal darüber nachgedacht ob du vielleicht asexuell bist? Was du schreibst klingt so als könnte das plausibel zutreffen.

Es gibt zwei gängige Definitionen von Asexualität:

  1. man verspürt keinerlei sexuelle Lust

oder

2. man verspürt kein Verlangen nach Sex mit anderen Personen. Sexuelle Lust möchte man nur mit Selbstbefriedigung ausleben

Vielleicht magst du Sex ganz allgemein nicht,

willkommen im Club.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Falls du Antidepressiva nimmst, kann es auch daran liegen, also Nebenwirkungen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mitt 52 Jahren hat man natürlich viel erlebt, habe mich auch

Hatte eine Zeit lang diverse Antidepressiva probiert, meistens waren mir die Nebenwirkungen dann aber außerhalb des akzeptablen Rahmens, sodass ich mich lediglich für 'ne psychologische Behandlung entschieden hab. Bin dann aufgrund dessen, dass die Krankenkasse die nicht mehr finanzieren wollte, in die Rezidivprophylaxe gerutscht - und, naja, siehe da: Der Psychologe hatte keinen Platz mehr frei, als die sechs Monate rum waren.

Anfang der Rezidivprophylaxe war vor ca. eineinhalb Jahren.

0
@Nokia1337

Es wird bestimmt mit deinem Depressionen zusammen hängen.

1

Richtig. Das ist meistens der Grund.

0

Was möchtest Du wissen?