Kein Sex vor der Ehe? Islam?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Meine Familie sind alle Muslime und ich wurde da hineingeboren, religiös erzogen usw

Bist du selbst auch muslim? Wenn nicht, können dir religiöse Regeln ja egal sein.

Wenn ihr auch noch volljährig seid: umso besser.

Zudem ist (soweit ich weiß) nur bei den Sunnitischen Strömungen jeglicher Verkehr vor der Ehe verboten. Die Schiiten haben dafür extra die Zeitehe.

Im Koran steht, daß man sich lediglich von zina fernhalten soll - und das ist Ehebruch. Seid ihr beide nicht verheiratet, könnt ihr auch keinen Ehebruch begehen.

Und darum haben frühere Gelehrte selbst den Analverkehr noch nicht als zina angesehen. Der war also erlaubt, selbst wenn man mit jemand anderem verheiratet war.

Denn bedenke: laut Koran darf man auch mit seinen Sklaven Sex haben - oder hat Allah vergessen uns mitzuteilen, daß man natürlich alle Sklaven vorher heiraten muß?

Nein bin ich nicht, aber ich spiele meine Familie vor das ich Muslim bin, weil ich sonst Alles verliere, meine Familie, meine Wohnung usw.

Ist halt schwer bei der Wahrheit zu bleiben, wenn dafür Konsequenzen bekommt.

Mein Freund ist auch Atheist wie ich

1
@xxcxlul
aber ich spiele meine Familie vor das ich Muslim bin

Dann ist das wohl Taqiyya ^^

bei Zwang (hier: aus Familie verstoßen werden) oder Gefahr für Leib und Besitz (hier: Wohnung) [...] den eigenen Glauben (hier: kein Muslim zu sein) zu verheimlichen

https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

Ist halt schwer bei der Wahrheit zu bleiben, wenn dafür Konsequenzen bekommt.

Um aber nicht auf ewig eine Lüge zu leben, musst du dich irgendwann loseisen.

Eine Wohnung z.B. ist ersetzbar - die Familie leider nicht. Doch wenn du sie verlierst, nur weil du kein Muslim bist, wie erhaltenswert ist diese Beziehung dann?

Daher denke ich, eure Bande wird (sofern deine Familie tatsächlich so reagiert) früher oder später eh zerbrechen - die Frage ist nur wann und unter welchen Umständen.

4
Im Koran steht, daß man sich lediglich von zina fernhalten soll - und das ist Ehebruch. Seid ihr beide nicht verheiratet, könnt ihr auch keinen Ehebruch begehen.

Nonsense der hier von dir verbreitet wird.

Ca. 1400 Jahre (seit Beginn des Islam) und kein einziger Araber hat in diesen 1400 Jahren unter dem Wort "Zinā" , außerehelichen Geschlechtsverkehr verstanden?

Es ist klar was du hier mit diesen falsch Informationen erreichen willst!

Das Wort *Zinā* ist nicht nur die Bedeutung von Ehebruch, sondern bezeichnet jeden außerehelichen Geschlechtsverkehr.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zin%C4%81

1

Tja, da musst du dich entscheiden was wichtiger ist für dich. Die Lägen und Mythen die man versucht hat dir als Wahrheit zu verkaufen, inklusive der Erniedrigungen, Pflichten und Selbst/Kasteiungen die damit verbunden sind, oder dein (einziges) Leben so zu leben wie du es für richtig hältst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Recherchen und Forschungen

Das ist ganz allein eure Entscheidung, die du zusammen mit deinem Freund triffst.

Entweder du lässt dich von religiösen oder traditionellen Vorschriften einengen, oder du entscheidest dich für ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben.

Niemand kann etwas dafür, wenn er/sie in eine religiöse Familie hineingaben wird. Aber es kommt darauf an, was man daraus macht. Wenn man erwachsen wird, muss man seinen eigenen Weg gehen und allein entscheiden, was für man für wichtig hält. Das kann die Religion der Eltern sein, muss es aber nicht.

Sei selbstbewusst und finde deinen Weg - alles Gute!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lange Rede kurzer Sinn: Du hast nur ein Leben! Mach was Dich glücklich macht!

- Du hast nur ein Leben! Mach was Dich glücklich macht!

Deshalb sieht man ja hier auf gutefrage wie unglücklich viele sind. Sie machen das, was sie wollen. Und nicht das, was Allah (subhannahu wa ta'Ala) von ihnen verlangt. Sie wissen nicht, dass Allah (subhannahu wa ta'Ala) derjenige ist, der dem Menschen Glückseligkeit schenkt. Sie meinen, sie wüssten besser, was sie glücklich macht aber weiß denn nicht der Schöpfer am besten, was seine Geschöpfe glücklich macht? Würden sie doch nur das tun, was Allah(subhannahu wa ta'Ala) ihnen vorschreibt, so würden sie auch wirklich glücklich werden.

1
@mikassa58

ICH meinerseits sehe hier auf GF nur 2 Arten von Muslimen: Die die vor Angst schlotternd "Istdasharamfragen" stellen, dass sich einem die Fußnägel aufrollen - DAS soll Glück sein???

...und dann gibt es noch die Muslime, die Experten sind und ihre Brüder und Schwestern andauernd belehren - möglicherweise sind die glücklich darüber, dass sie das können! - Das sind aber nur recht wenige.

Und ob die das Glück von Allah haben? ...glaube ich nicht! - Das scheint mir eher, dass sie glücklich sind über die Expertise, die sie sich selbst angeeignet haben.

4

Tu was du willst.

Niemand außer dir selbst hat über deine Sexualität oder dein Sexualleben zu bestimmen - sofern es gegen kein Gesetz verstößt.

Und ganz sicher hat dir keine Religion etwas zu sagen, deren einziger Zweck es ist die Masse zu kontrollieren (wie es alle Religionen tun).

Aber ich verliere meine Familie, wenn ich den sage, dass ich Atheist bin und das tue was ich will

Danke für die Antwort

1
@xxcxlul

Gerne.

Wie sieht das bei dir aus? Ist deine Familie extrem strenggläubig? Weißt du, dass sie das nicht akzeptieren werden oder hast du gewissen Freiraum?

Dann stellt sich die Frage, ob du volljährig bist. Verdienst du dein eigenes Geld? Verdient dein Freund Geld? Kannst du bei ihm unterkommen? Etc.

Wenn deiner Familie ein erfundenes Glaubenskonzept wichtiger als die eigene Tochter ist, haben sie dich meiner Ansicht nach nicht verdient. Natürlich ist so etwas aber nicht leicht, das ist klar...

1
@Toastybeef

Mache noch Abitur und bin 16 Jahre

Ich habe mal meine Familie gefragt, was sie machen würden, wenn ich den Glauben verlasse und die würden mich dann rausschmeißen, weil es ja Sünde ist mit einer nicht-Muslime zu leben, also für meine Familie.

Ich könnte das einmal perfekt fragen, weil wir schon eh über das Thema Islam geredet haben und ich dann einfach aus ”Neugier” gefragt habe. Das denkt meine Familie. In Wirklichkeit wollte ich ja nur wissen mit was ich dann rechnen muss.

Hab danach geweint als ich das von meiner Familie gehört habe

Mein Freund lebt bei seinen Eltern die ja Atheisten sind.

1
@xxcxlul

Das macht die Sache leider nicht leichter dann. Du könntest das versuchen:

Ich habe es in meiner Jugend nie gebraucht aber die sollen gut sein, wie man hört. Du scheinst niemanden zu haben der dir zuhört und nicht von seiner Ideologie verblendet ist.

Ansonsten wende dich vielleicht auch an das Jugendamt.

Kinder- und Jugendtelefon – 116 111 oder online.

2

Was möchtest Du wissen?