Kareen Schröter mit 14 komplett nackt im Film (sieben Sommersprossen)?

9 Antworten

In der ehemaligen DDR war FKK wesentlich weiter verbreitet. Der Anblick nackter Kinder und Jugendlicher beim Baden war daher nicht so ungewöhnlich - trotzdem wurde der Film für diese Nacktszenen stark kritisiert.

"Sieben Sommersprossen' ist nicht freizügiger als andere Darstellungen dieser Zeit wie zB Desiree Nosbusch in "Der Fan" oder Brooke Shields in "Die blaue Lagune".

Um das auf die Spitze zu treiben und die implizite Frage "Wo endet die Kunstfreiheit und wo beginnt (strafbare) Pornographie?" explizit zu stellen, verweise ich mal auf die Fotoserie "The Woman in the Child" von Gary Gross.

Ich hab den Film gesehen und finde die Szenen passen zum Thema. In der Jugend ist gerade der Körper ein wichtiger Teil der eigenen Veränderung und Jugend und Sexualität ist auch ein wichtiger Teil des erwachsen werden. Ich sehe das nicht als verwerflich an natürlich können auch die falschen Augen dies zu Gesicht bekommen aber fast alles im Leben kann so oder so gesehen werden.
Muss deshalb Nacktheit von Kindern und Jugendlichen gleich tabuisiert werden?

Solange es natürliche und in die Handlung passende Szenen erstellt werden sehe ich nichts verwerfliches darin. Eine Gesellschaft sollte damit umgehen können. Dies zu tabuisieren löst nur noch mehr Verkrampfungen aus, denke ich.

guck dir mal den Film Baader Meinhof komplex (Bonn 2008 oder so) an da gibt es auch eine Szene wo man zwei Kinder komplett nackt am Strand sehen kann und ich immer noch nicht weiß was das sollte, warum das im Film drin war und wofür das gut sein soll.

Weder sind Schauspieler*innen nur maximal oberkörperfrei im TV zu sehen, noch müssen sie dafür 18 sein.

Aber viele Menschen sind halt etwas "dumm". Das berücksichtigt man durchaus.

"Ich glaube, dass bei dem Thema Kinder und Sexualität ein großer Anteil von Irrationalität im Spiel ist."

"Wenn die Guten beschlossen haben, dass man ein umso besserer Mensch sei, je mehr man das im Dunkel stets drohende Schlimmste verabscheue, lassen sie sich dieses schöne Gefühl nur ungern verderben." (Prof. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a.D.)

"Die Deutschen haben eine Neigung, sich ängstigen zu lassen von Dingen, die morgen passieren könn-ten.“ (Helmut Schmidt, Altbundeskanzler)

Und da der "böse Pädophile" - im Gegensatz zu prügelnden Eltern - heutzutage ja bekanntlich allgegenwärtig ist (anstatt eingesperrt und Schlüssel weggeworfen), muss man ihm durch Minimierung von potentiellen W-Vorlagen halt auf anderem Weg deutlich machen, wo hier der Hammer hängt ...

/Sarkasmus aus

Ein Anfang der 80er produziertes Fotoaufklärungsbuch (Zeig mal! von Will McBride), gedacht fürs gemeinsame Anschauen Eltern/Kinder, prämiert und ausgezeichnet vom BMI ... gilt heute als Kinderpornografie. Das zur Veränderung der Einstellung im Laufe der Zeit

gilt heute als Kinderpornografie

Nur bei der Jungen Union Wiesbaden und vergleichbaren Geistesgrößen.

Aber der Photograph hat irgendwann - genervt vom stetigen Dummschwall - die Bücher von sich aus nicht neu auflegen lassen.

Sie, also beide Bände, sind aber weder Kinderpornografie noch überhaupt Pornografie. Sie sind nach wie vor für Kinder frei zugänglich und problemlos im Modernen Antiquaritat zu kaufen. Auch online. Und auch über Amazon ...

... aber wer seine Kinder lieber mit Zeichnungen aufklären möchte, der hat es heute natürlich trotzdem einfacher.

0

Was möchtest Du wissen?