Kann man der Pille sorgenlos vertrauen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist zunächst recht schwierig, diesen kleinen Pillchen zu trauen. Aber warum wirfst du dir täglich Hormone ein, wenn du letztendlich deiner Verhütungsmethode nicht vertraust?

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du deine Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb der Toleranz nachnimmst) und eine Pause nicht verlängerst und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall innerhalb von 3 bis 4 Stunden nach Einnahme achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft nahezu ausgeschlossen.

Dass die Pille keinen Pearl Index von glatt Null hat (den noch nicht mal eine Sterilisation oder Vasektomie erreicht!) liegt vermutlich laut Expertenmeinung an auch unbemerkten oder nicht zugegebenen Einnahmefehlern.

Denn ein erschreckend hoher Anteil nimmt die Pille eben nicht regelmäßig. Man geht von bis zu 80% der Pillenanwenderinnen aus, die auch schon mal eine Pille vergessen haben. Laut einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (Gfk) vergisst rund jede vierte Frau einmal im Monat die Pille.

Dass Pillenanwenderinnen ungewollt schwanger werden, ist überwiegend also eine Kombination aus Unkenntnis, Schlampigkeit und Pech.

Letztendlich bietet kein Verhütungsmittel eine 100%ige Sicherheit - selbst eine Sterilisation nicht. Dazu wäre absolute Enthaltsamkeit notwendig.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Vielen Dank für deinen Stern!

0

Hallo le0265

Wenn du die Pille regelmäßig nimmst, nicht erbrichst, keinen Durchfall hast und  keine  Medikamente  nimmst die die Wirkung  der Pille  beeinträchtigen, du die Pille vor der Pause mindestens 14 Tage  regelmäßig genommen hast (gilt nicht für die Belara und Ähnliche, da sind es 21 Tage), die Pause nicht  länger  als 7 Tage dauert  und  du  spätestens am 8. Tag wieder mit der Pille weitermachst (gilt für die meisten Pillen), dann bist du auch in der Pause (in der man eine Abbruchblutung und keine Periode bekommt) und sofort danach (also ununterbrochen), zu  99,9% geschützt (die fehlenden 0.1% beziehen sich laut Expertenmeinung auf unbemerkte oder nicht zugegebene Einnahmefehler).Du bist auch bei Erbrechen und Durchfall weiterhin  geschützt  wenn du richtig reagierst und  eine Pille nachnimmst, wenn  es innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme der Pille passiert. Als  Durchfall zählt in diesem  Fall nur wirklich wässriger Durchfall. Wenn  das auf dich zutrifft, dann kannst du nicht schwanger werden. Die Pille  ist eines der sichersten Verhütungsmittel und  wenn ihr beide gesund  seid könnt ihr auf das Kondom verzichten und  er kann auch in dir  kommen. 

Liebe Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß:Recherche
Von Experte AmysAngel bestätigt

Die Pille ist schon, richtig eingenommen, sicher. Was die Verhütung angeht. Aber vertrauen... naja, weiß nicht, ob man einem Medikament, dass man dem Körper täglich / regelmäßig zuführt + Thrombosen + Schlaganfälle + das Risiko für Brustkrebs erhöhen / auslösen kann, "sorglos" vertrauen sollte.

Meiner Meinung nach vergeben Frauenärzte die Pille zu schnell für keine berechtigten Gründe (Menstruationsschmerzen, Akne etc). Dafür ist das, was die Pille mit dem Körper macht, zu krass.

Ich darf sie nicht nehmen, da ich Risikopatientin für Brustkrebs bin.

das stimmt schon,hätte ich keinen Freund würde ich sie denke ich auch absetzten (habe sie damals auch wegen schlimmer akne bekommen & diese ist wirklich so gut wie weg bis auf ein paar narben) allerdings denke ich dass ich zu jung für spirale oder ähnliches bin & angst vor einer akne welle habe

0
@le0265

Hormonbedingte Akne kann man möglicherweise auch anders in den Griff bekommen. Wenn Du die Pille deswegen nicht nehmen möchtest, berät Dich Sein Hautarzt dazu.

Bzgl. anderer Verhütungsmethoden berät Dich Drin Frauenarzt.

0
@Noeru

Ja ich denke ich hole mir auch mal wieder einen Termin,wenn nicht möchte ich die Pille auf alle Fälle wechseln da ich ziemliche hypochonder züge habe seit ich diese pille nehme & brustschmerzen

1
@le0265

Ich weiß, u.a. durch GuteFrage, dass einige Frauen durchaus nach der "richtigen" Pille für sie suchen mussten, bis sie eine fanden, mit deren Nebenwirkungen sie sich arrangieren konnten / keine mehr hatten.

2

Gilt für mich genauso wegen einem anderen Krebs. Finde ebenso die wird zu schnell vergeben.

Vergiss auch nicht, dass die Wirkung verfliegt, wenn man zb Magen-Darm-Probleme hat und dementsprechend reagiert.

1

Solange du die Pille korrekt nimmst, so wie es in der Packungsbeilage beschrieben ist, und auch keine Medikamente nimmst, die die Wirksamkeit der Pille herabsetzen, ist sie ein sehr zuverlässiges Verhütungsmittel.

Ich selber habe viele Jahre ausschließlich mit der Pille verhütet und bin nie schwanger geworden, solange ich sie genommen habe.

habe immer das gefühl ich würde etwas falsch machen,nehme sie aber jeden Tag um die selbe Zeit ein,checke 10 mal bevor ich schlafen gehe ob ich sie auch wirklich geholt habe & traue mich nach einnahme nicht auf toilette wegen angst vor durchfall usw …

0

Ja, ich vertraue der Pille passiv seit vielen Jahren. Sehr zuverlässiges Verhütungsmittel.

Vielen Dank,habe immer Angst etwas falsch zu machen,Nehme sie aber jeden Tag zur selben Zeit und schaue vor dem schlafen 10 mal drauf ob ich sie auch wirklich genommen habe ..

0
@le0265
und schaue vor dem schlafen 10 mal drauf ob ich sie auch wirklich genommen habe ..

Klingt schon nach einem krankhaften Tick. Ansonsten ist alles richtig.

0

Was möchtest Du wissen?