Ist Sex sexistisch?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu! 62%
Ich bin eine Frau: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu! 38%
Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten zu! 0%
Ich bin eine Frau: ich stimme deiner Bekannten zu! 0%

14 Antworten

Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu!

Es macht eher den Eindruck, als hätte deine Bekannte ein schwieriges Verhältnis zu Sex und legt sich das so aus, wie sie es für richtig hält

Vielleicht mag sie diese Art des Sex' auch nicht und kommt deswegen auf diese Idee

Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu!

Das Verhalten von Millionen Frauen, die sich teilweise sogar viel Mühe machen, ihren Mann zum Sex zu verführen, spricht eindeutig gegen die These.

Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu!

Deine Bekannte kann ja gerne auf Sex verzichten wenn sie diesen nicht mag, ist vollkommen ihre Entscheidung.

Fakt ist jedoch dass die mit Abstand meisten Frauen - wenn auch an vielen anderen Praktiken nicht - auf jeden Fall an Vaginalsex interessiert sind, zumindest in einer Beziehung.

Und was es mit Sklaverei zu tun hat wenn sich eine Frau einvernehmlich einem Mann hingibt und vermutlich selbst auch Spaß dabei hat das wäre ebenfalls spannend zu wissen.

Ich zumindest verstehe unter Sklaverei eher dass man Menschen gegen ihren Willen mit viel Zwang und Todesdrohungen dazu bringt für einen zu arbeiten obwohl sie das nicht wollen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich bin eine Frau: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu!

Sexismus ist im Grunde genommen ein Vorurteil was auf dem Geschlecht aufbaut.

Sex hingegen egal wie. Muss abgesprochen werden. Dabei ist jeder ein Individium.

Aufgrund des Geschlechtes davon auszugehen alles über die Sexuellen Wünsche des Anderen zu wissen wäre Sexsistisch. Dabei ist es auch vollkommen egal gegenüber welchem Geschlecht dies geschieht.

Zusammengefasst egal ob ich ohne die Person zu kennen. Davon ausgehen, dass nur weil Sie eine Frau ist Penatration nun mag oder davon ausgehen, dass Sie diese Missachtet ist Sexistisch.

Aber nur wenn man wirklich einfach alles auf die Goldwaage legt.

Im Grunde genommen ist es einfach nicht richtig den Partner oder Partnerin nicht nach Ihren oder seinen Vorlieben zu fragen.

Was auch immer ist wenn man dies halt nicht tut.

Ich bin ein Mann: ich stimme deiner Bekannten NICHT zu!

Sklaverei

Ein Sklave ist ein entrechteter Mensch, der gegen seinen Willen festgehalten, verschleppt, misshandelt und wirtschaftlich ausgebeutet wird. Ein Sklave ist ein Mensch, der zum Eigentum eines anderen Menschen erklärt wird. Sklaverei ist ein Ausdruck von Gewalt zwischen Menschen oder menschlichen Gesellschaften.

Sexismus ist eine Art von Diskriminierung.

Sexismus bedeutet die Benachteiligung, Abwertung, Verletzung und Unterdrückung einer Person oder einer Gruppe aufgrund der Geschlechts.

Sexismus ist auch die Vorstellung, dass Geschlechter eine Ordnung oder Reihenfolge haben. Zum Beispiel die Vorstellung, dass Männer mehr wert sind als Frauen.

Diskriminierung ist jede Form der ungerechtfertigten Benachteiligung oder Ungleichbehandlung von einzelnen Personen oder Gruppen aufgrund verschiedener wahrnehmbarer beziehungsweise nicht unmittelbar wahrnehmbarer Merkmale. Wahrnehmbar sind zum Beispiel Alter, ethnische Zugehörigkeit oder Behinderung.

So...

Da jede Frau in der DACH region ein recht auf sexuelle selbstbestimmung hat...kann sie NIE Sklave sein. Entrechtet ist das Zauberwort. Keine Frau in der DACH region ist entrechtet. Keine.

Solange der Akt Freiwillig ist liegt nach meiner Ansicht nie Benachteiligung, Abwertung, Verletzung und Unterdrückung vor. Unfälle beim Sex passieren, eine pro aktive Verletzung ohne einverständniss is sowas nicht.

Und ich weigere mich Sex mit einverständniss als ungerechtfertigte Benachteiligung oder Ungleichbehandlung zu sehen.

Deine Bekannte hat nen Knall, aber richtig.

Was möchtest Du wissen?