Ist küssen eine sexuelle Handlung lol?

10 Antworten

Hallo Emilie1612,

nein, ein normaler Kuss ist nicht strafbar. Sonst würden sich ja alle Eltern strafbar machen, die ihrem Kind einen Kuss auf den Mund geben.

Was allerdings eine sexuelle Handlung, und somit für ihn noch strafbar wäre, ist der Zungenkuss. Mit dem müsste er also bei dir noch ein wenig warten.

LG Sascha

Natürlich hat Küssen einen sexuellen Hintergrund. Im Grunde geht es da um Berührungen, wobei jemanden zu küssen eine sehr intensive und intime Form der Berührung ist. Sex gehört ebenfalls zur Berührung wobei das wiederum eine sehr extreme und intime Form der Berührung ist.

Ganz einfach: Das, was du als "sexuelle Nötigung" anzeigen würdest, wenns ein Fremder mit dir macht, das ist eine sexuelle Handlung und somit an unter-13-jährigen verboten. Dass dein Freund dich ohne sexuellen Hintergedanken küsst, ist wohl auszuschließen, da ihr nicht verwandt seid. Also hat das Küssen wohl nen sexuellen Hintergrund.

Ist nur die Frage, obs jemand anzeigt. Wenn nicht: Alles gut. Wenn ja: kann riesigen Ärger geben, muss aber nicht. Hängt sicherlich auch davon ab wie die Staatsbediensteten individuell drauf sind. Sicherheitshalber einfach warten bis du 14 bist, dann ist alles safe.

Ich frage mich bei solchen Alterskonstellationen immer wieder, was solche "Möchtegern-Quasierwachsenen" von halben Kindern wollen. Die allermeisten 13jährigen Mädchen haben noch nichtmal nen femininen Körper. Aber gut: Was ihr einander gebt, ist eure Sache.

Rechtlich ja, es ist eine sexuelle Handlung. Wenn jemand jemanden anderen küsst, gegen deren Willen, macht er sich wegen sexueller Nötigung strafbar.

Wenn er es gegen deinen Willen macht, macht er sich auf jeden Fall strafbar.

Wenn es einvernehmlich war und da du erst 13 bist, bin ich mir jetzt nicht sicher, wie es da geregelt ist.

Es ist egal, ob sie damit einverstanden war oder nicht. sie ist vor dem Gesetz noch ein Kind, er nicht mehr und somit ist jede sexuelle Handlung an dem Kind sexueller Missbrauch

0
@konstanze85

Ok, war meine Vermutung, aber wie gesagt, war mir nicht ganz sicher. Und es ist natürlich auch gut, dass es so ist.

0

Ein Zungenkuss würde tatsächlich juristisch betrachtet bereits eine sexuelle Handlung darstellen. Beim Kuss ohne Zunge auf den Mund ist es wohl nicht ganz so eindeutig.

Wenn schon ein Klatsch auf den Allerwertesten eine sexuelle Nötigung sein kann, dann ist es ein Kuss, ob mit oder ohne Zunge, erst recht. Meine Meinung.

0
@Topses

Das würde aber doch bedeuten, dass jeder Kuss, den ein Kind unter 14 von den Eltern bekommt, eine sexuelle Handlung darstellen würde. Und da das - aus sehr gutem Grund - nicht so ist, ist die Sache eben nicht so klar.

Zudem solltest du bedenken, dass zur Nötigung auch immer dazu gehört, dass der "empfangende Part" die Handlung nicht möchte. Sprich, wenn du deiner Freundin einen "Klatsch auf den Allerwertesten" gibst, weil sie das mag und gut findet, sprich, sie einverstanden ist, dann ist das okay und keine sexuelle Belästigung oder gar Nötigung. Macht das hingegen ihr Chef, ein alter schmieriger Sack oder sonst jemand, bei dem sie das nicht möchte, dann ist es - auch wieder aus gutem Grund - nicht erlaubt.

0

Sehr gut erklärt HappyMe1984 👍

0

Was möchtest Du wissen?