Ist für euch die Libido ein wichtiges Kriterium für eine feste Beziehung?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Freund will für meinen Geschmack viel zu wenig Sex und ja es nervt mich sehr aber ich liebe ihn also versuche ich mich eben damit zu arrangieren (mit Sextoys beispielsweise).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist es aber nicht für eine Frau leichter in einer Beziehung nicht leicht seinen Partner zu verführen? Zb mit Reizwäsche etc? Umgekehrt finde ich es als Mann Latif schwierig wenn meine Freundin mal länger keine Lust hat.

0
@Softboy90

Er kommt oft spät nach hause und ist dann müde. Ausserdem will er es nunmal nicht so oft, das muss ich akzeptieren.

0
@Wonderworld01

Ja da hast du Recht bei mir ist die Problematik genau umgekehrt zumindest zeitweise. Also ich empfinde zweimal die Woche als ein Minimum und hätte wiegesagt gern öfter.

0
@Softboy90

Er hat so alle 2-3 Wochen Lust und ich würde teils mehrmals die Woche wollen aber eben für etwas gibt es Toys :)

0
@Wonderworld01

Ich finde deine Einstellung gut. Würdest du es als Frau für fair empfinden, wenn er dir bei der Selbstbefriedigung hilft, wenn er selbst keinen Sex will?

0
@Softboy90

Ja wir machen es manchmal gegenseitig mit der Hand aber das auch nicht oft eben so alle 2 Wochen oder so, wenn wir eben keine Lust auf Sex haben.

Aber wenn er keine Lust hätte und nur mich befriedigen sollte fände ich das sehr unfair.

0

Hi.

Also mir ist das wichtig. Top3. Sprich, ne Frau mit hohem Sexdrive ist für mich Pflicht. Allerdings kann ich da selber viel dran drehen, wenn ich es falsch mache, muss ich mich nicht wundern, dass sie nicht spitz ist.

Aber es gibt genug Menschen mit niedrigem Sexdrive, da solltest Du kein Problem haben, jemanden zu finden. 1x/Woche ist in manchen Beziehungen schon viel - und die funktionieren auch wunderbar und Beide sind glücklich, damit ist es ne gute Beziehung!

Das ginge für mich gar nicht. Nein, ich denke ich könnte keine Beziehung mit jemanden haben der so wenig Lust auf Sex hat oder noch schlimmer asexuell wäre.

Es ist mir schon wichtig und ein mal die woche ist einfach viel zu wenig. und das wird mit den Jahren ja nicht besser, was ist dann die Aussicht? ein mal alle 2 Monate?

Es wäre halt doof wenn sonst alles passt, trotzdem wäre das für mich ein Riesenkeil in der Beziehung und ich wüsste nicht ob ich micht damit den Rest des Lebens arrangieren wollte.

Ich würde lieber andre Defizite in kauf nehmem: Blöd wie stroh, bringt weniger oder kein geld heim, irre, chronisch krank... wäre mir alles lieber als ein sexueller unlüstling.

Natürlich würde ich mit so jemanden eine Beziehung führen.Für mich ist Sex nicht das wichtigste.

Und wenn mal beide eine anstrengende Arbeitswoche haben, passiert das halt nur einmal die Woche. Man hat nicht immer Lust und man muss es auch nicht ständig haben.

Sex muss nicht unbedingt in einer Beziehung sein. Es gibt auch Asexuelle Menschen, die kein Sex brauchen, aber mit jemanden zusammen sind. Sex wird auch im laufe der Zeit in der Beziehung weniger. Sollte aber auch kein Problem sein, so lange man sich dennoch zeigt, das nan sich liebt, kuschelt und zärtlichkeit herrscht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 18 Jahre glücklich zusammen & verheiratet

Was möchtest Du wissen?