Ist es verwerflich so viele Sexpartner zu haben und vergessen hat wie viele es sind?

Das Ergebnis basiert auf 45 Abstimmungen

Ja ist verwerflich 58%
Nein das ist ganz normal 42%

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wähle die 3. Option:

Es ist dein Leben und wenn es dich glücklich macht, ist doch alles gut.

Ich persönlich würde aber ganz klar niemanden daten wollen, der so lebt. Weil ich nicht Nummer 144 sein möchte, die man zweimal vögelt und sich dann eine Nummer 145 sucht.

Da hast du gerade genau meine Gedanken geschrieben^^

Wenn jemand so leben möchte und die Sexpartner damit klarkommen ist es ja kein Problem. Nur als Partner würde ich niemanden mit dieser Einstellung wollen , was ja nicht heißt dass es ein schlechter Mensch ist

3

Heist das so dass niemand oder fast niemand mehr mit mir zusammen sein will und ich nur noch so weiter leben soll wie ich es immer gemacht hab

0
@DilaraPak

Ach Quatsch. Es gibt Menschen, die wissen, dass auch Frauen sexuelle Bedürfnisse haben und nicht erwarten, dass sich eine Frau für sie "aufspart".

0
@DilaraPak

Ich verstehe den Zusammenhang nicht.

Ich sage, dass ich nicht mit jemandem mit deinem Lebenswandel zusammen sein wollte. Ich bin einer von ca. 41 mio. Männern in Deutschland.

Wie zum Teufel kommst du jetzt darauf, das niemand mehr mit dir zusammen sein wollte?

Es gibt selbstverständlich auch Menschen, die kein Problem damit haben. Wie viele das sind, keine Ahnung. Aber für eine Beziehung reicht ja ein Einzelner.

3
Nein das ist ganz normal

Es ist alles vollkommen in Ordnung, was du selbst für dich in Ordnung findest und wo du dahinter stehst. Es gibt keine verpflichtenden Verhaltens- oder Konsumregeln im Hinblick auf sexuelle Aktivität. Es ist durchaus normal, dass man sich da ausprobieren möchte, manche früher, manche später. Du scheinst Sex als Genussmittel zu verstehen und setzt es so ein, dass du daraus ausreichend Genuss ziehen kannst (wie ein gutes Essen oder guter Wein oder manchmal eben auch Fadt Food, was ja auch mal Spaß bringen kann). Das hat nicht unbedingt mit einer Beziehung etwas zu tun, ist aber normal und völlig in Ordnung.

Ist im Endeffekt deine Sache, deine Frage zeigt irgendwie, dass du das vermutlich selber nicht gut findest und hier nun beruhigende Worte suchst, User die dich nicht verurteilen. Niemand kennt dich hier, uns kann es egal sein ob du schon 10 oder 100 hattest, liegt dann bei dir, wenn du mal älter und reifer wirst, wie es dann mit einer ernsten Beziehung aussieht und du dann ehrlich sein kannst, wenn dich jemand fragt, was du für Erfahrungen du so gemacht hast.
Natürlich muss man nicht die genauen Zahlen der Sexpartner erwähnen, aber ich würde es schon richtig finden, wenn man wenigstens zugibt, dass man eben sehr aktiv war und bock auf viel Sex hatte.

Da spricht selten einer die Wahrheit drüber.

1

Salopp gesagt - Du darfst Dich auch "als Dorfmatratze" betätigen/ benutzen lassen - nach dem Motto ....

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. “

alleine Deine Entscheidung

ich würde mit so jemandem (beziehungstechnisch ) sicherlich nichts zu tun haben wollen.

Es ist weder verwerflich, noch normal...

...aber wenn Du damit Dein Lebensglück gefunden hast, dann ist Dir nur zu gratulieren...und die vielen Sexpartner werden Dir sicherlich auch in gewisser Weise dankbar sein, daß sie sich auf unkomplizierte Weise, bei Dir (und in Dir) erleichtern dürfen.

.... und vor allem kostenlos im Vergleich zu einer Prostituierten.

1

Was möchtest Du wissen?