Ist das ganz normal?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Ja ist normal 62%
Beides stimmt 31%
Nein ist nicht normal 8%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Beides stimmt

Ist eben Geschmackssache - ich finde es besonders gut đŸ„°

Ja ist normal

Hallo Nancy,

normal oder nicht normal, das hängt gerne von der Betrachtungsweise z.B. einer gesellschaftlich mehrheitlichen Lobby und deren Ansprüchen sowie Freiheitsgrade, die sie sich eröffnet, ab. Darum lass uns eher mal etwas genauer schauen.

Zunächst können wir sagen, dass physiologisch gesehen die Geschlechtsorgane sehr nahe mit dem urethralen System zusammenliegen oder auch dies alles miteinander teilen. Damit liegt es nahe, dass das eine mit dem anderen auch irgendwie zusammenwirken kann, damit auch zusammenwirken darf.

Den Wassern - wie ich gerne sage - spricht eine wahrnehmbare gesellschaftliche Lobby oder ein gesellschaftliches Paradigma eine Erotik ab, während die Erotik der Geschlechtsorgane sehr intensiv und fokussiert betrachtet wird. Hintergrund kann die Fortpflanzung als ein sehr prominentes archaisches Bedürfnis gegenüber einer "Notwendigkeit" der Wasser im Zusammenhang mit einer Assoziation an Schmutzigkeit sein.

Bewegungen und Empfindungen beim Sex wirken im ganzen Körperbereich - und damit auch auf das urethrale System. Da kann z.B. das Gefühl entstehen, dass die Wasser fließen wollen. Zumal gibt es bei den Frauen einen special effect, der mit Sexualität in Verbindung steht, aber so wirkt, als würden die Wasser fließen, deren System zum Teil in Anspruch nimmt.

Alles in allesm dürfen die Wasser und alle Empfindungen drum herum mit allem in der Sexualität zusammengehen - und es mag vielleicht eine Frage des Lifestyles einzelner Peronen oder Paare sein, dies miteinander zu verbinden. Diese Verbindung bringt dann gerade in der Kombination von beidem ein umso Mehr an Erotik, die wiederum umso mehr Gefühle beeinflusst und auslösen kann.

Etwas abstrakter formuliert können wir sagen, dass diese erotische Kombination ein Mehr an Freiheitsgrad eröffnet und bereithält. Nehmen wir z.B. Freiheitsgrad, der für alle Beteiligten gleich und maximal sei, als ein Maß (ohne daraus eine Norm zu entwickeln), dürfen wir in dem Sinne von "normal" sprechen. Damit mein Kreuz dem "normal".

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Beides stimmt

Denn diesbezüglich gibt es keine Norm.

Es gibt Menschen die machen es, andere eben nicht.

Es gibt Menschen die stehen drauf, andere eben nicht.

Woher ich das weiß:Beruf – Lebens & Sexualberatung. Hilfe & Coaching
Nein ist nicht normal

Die normale Körperfunktion macht pinkeln beim Sex eigentlich nur schwer möglich, zumindest bei Männern und teilweise auch bei Frauen. Und wenn man beim Sex nicht drauf steht, mit natursekt zu experimentieren, ist es nicht normal, dabei zu pinkeln und würde mich persönlich stören.

Beides stimmt

Hallo Nancy753. Eben erst "stolpere" ich über deine Umfrage und möchte dir auch gern darauf antworten. BEIDES geht, wenn BEIDE es möchten. So und nur so kann guter Sex funktionieren. Das Pinkeln kann zum Sex gehören und kann dieses Ritual bereichern. In fast unendlich vielen Variationen. Aber nur dann, wenn BEIDE damit einverstanden sind und es mögen. Beim SEX...also direkt beim GV zu pinkeln ist im Prinzip möglich, aber unter Umständen umständlich, wegen der Nässe, die dabei zwangsläufig austritt. Ich kenne es als Vorspiel und als Spiel danach und ich kenne es unter der Dusche und im Bad und ich habe es ganz besonders als BEIDES mit einer Freundin genießen dürfen.....leider nicht mit meinem Mann. LG Sanne w/46

Was möchtest Du wissen?