Ich verstehe den Sinn von Kondomen nicht...

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ja nicht so, dass man sich grundsätzlich mit HIV und sonstigen sexuell übertragbaren Krankheiten infiziert, wenn man Sex ohne Kondom hat.

Das kann nur passieren, wenn man Sex mit jemandem hat, der selbst infiziert ist.

In einer festen Partnerschaft klärt man ja irgendwann ab, ob man selbst oder der Partner irgendeine sexuell übertragbare Krankheit hat und wenn das ausgeschlossen wurde, kann man das Kondom zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten auch weglassen (sofern man dann anderweitig verhütet bzw. eben ein Kind zeugen möchte).

Wenn also "Anna" ein Kind möchte, hat sie ja in der Regel einen festen Partner, von dem sie weiß, dass er gesund ist bzw. lässt sich künstlich befruchten, falls ihr Partner mit einer unheilbaren sexuell übertragbaren Krankheit infiziert ist oder sie gar keinen festen Partner hat.

LG

Nach all den Jahren mit der gleichen Partnerin/Partner sollte man so viel Bertrauen haben, dass sie keinen anderen Sexualpartner hat. Irgendwann hat man sich bestimmt auch mal auf Sexualkrankheiten checken lassen und wenn man keine hat, dann kann man sich auch nicht anstecken. Also sind auch keine Kondome als Krankheitsschutz mehr notwendig, wenn beide Partner nicht fremdgehen, aber clean sind. Dann dient das nur zur aschwangerschaftsverhütung, aber da gibts ja auch andere methoden ^^

Wenn man weiß das der Partner kein Aids hat kann man auch ohne Kondom fi^^^^^.Wenn du jetzt aber beispielweise ein One night stand hast ist ein Kondom zu empfehlen!

dann muss der Partner sich auf diese Krankheiten testen lassen, bevor man auf den Schutz verzichtet und Kinder macht.

In einer stabilen und treuen Partnerschaft benutzt man auch keine Kondome, wenn Tests gezeigt haben, dass keiner der Partner infiziert ist.

Bevor mann sich überlegt ein Kind zu bekommen sollte man seinem Partner natürlich erzählen ob mann Geschlechtskrankheiten hat oder einen Test machen. Geschlechtskrankheiten die ansteckbar sind entstehen ja nicht einfach aus dem nicht sondern können halt nur von Person zu Person übertragen werden. Falls eine ansteckbare Geschlechtskrankheit vorliegt wäre natürlich auch eine künstliche Befruchtung mäglich solange die Krankheit nicht vererbbar ist.

Was möchtest Du wissen?