Ich kann den Tampon nicht einführen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey unknown619ser,

Du bist sicherlich super nervös gewesen, als du den Tampon eingeführt hast. Keine Sorge, das liegt sicherlich nur daran, dass du dich zu sehr verkrampfst. Versuche noch einmal ganz entspannt den Tampon einzuführen. Du wirst sehen, dass es mit etwas Ruhe klappt! Am besten benutzt du für den Anfang den o.b.® ProComfort® Mini, weil sie besonders klein und leicht einzuführen sind. Du solltest bei deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht. Probiere doch mal aus den Tampon beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke einzuführen. Manche Mädchen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen.

Liebe Grüße, Sophia vom o.b.® Team. 💕

Hi :-)

Anfangs hatte ich auch so meine Schwierigkeiten mit dem Einführen eines Tampons, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und wenn man die Technik einmal drauf hat, ist es gar kein Problem mehr ;-)

Mit dem Mini-Tampon hast du auf jeden Fall aber schon einmal einen idealen Tampon ausgesucht. Versuche es mit diesem auf jeden Fall beim nächsten Mal wieder.

Wie stark war denn deine Blutung in dem Moment, als du den Tampon einführen wolltest? Wenn die Tage noch sehr schwach sind, dann könnte dies zu Schwierigkeiten beim Einführen des Tampons führen. Die Scheide ist dann noch zu trocken und dadurch kann der Tampon nicht "hineingleiten". Das könnte eventuell die Ursache dafür gewesen sein, wieso es nicht funktioniert hatte.

Aber wie funktioniert das mit dem Einführen?

Es gibt verschiedene Positionen, welche das Einführen des Tampons erleichtern können. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, wenn du hierfür ein Bein auf den Rand der Badewanne abstellst. Ebenfalls helfen könnte, wenn du hierzu auf einer bequemen Unterlage oder in deinem Bett flach auf dem Rücken liegst und so versuchen würdest den Tampon einzuführen. Die dritte Möglichkeit wäre die Position in der Hocke. Um alles genauer im Blick zu haben, kannst du auch einen kleinen Handspiegel zur Hilfe verwenden. Dass es manchmal ein kleines bisschen zwickt beim Einführen des Tampons, ist ganz normal. Starke Schmerzen sollte man dabei aber keine haben. Versuche deshalb vorsichtig zu üben, wenn du das nächste mal wieder deine Tage haben solltest. Wenn du spürst, dass es nicht mehr weiter gehen sollte, versuche die Richtung etwas zu ändern; aber nur, wenn du keine starken Schmerzen dabei hast. Man braucht, gerade am Anfang, viel Geduld und ein bisschen Fingerspitzengefühl. Du darfst den Kopf auf jeden Fall nicht hängen lassen, nur weil es am Anfang nicht sofort geklappt hat. Es benötigt etwas Zeit und Übung bis es klappt und das wird es früher oder später auch bei dir tun. Versuche auf jeden Fall dabei entspannt zu sein und vorher tief einzuatmen. Das hilft oftmals auch schon Wunder ;-)

Vielleicht kann dir das Video unter diesem Link auch noch etwas helfen.

http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein

Manchmal ist es einfach eine Kopfsache, dass es nicht auf Anhieb funktioniert. Versuch dich deshalb nicht zu sehr unter Stress und Druck zu setzen, denn dann klappt es oftmals am aller wenigsten. Ich bin sicher, dass es bald auch bei dir bald klappen wird :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du musst die EInführhilfe bis zu der Kuhle einführen.

Am Besten probier die Pearls.

Gib etwas Gleitmittel auf die Spitze des Tampons. Hilft sehr!

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?