Ich fühle mich wertlos, wenn ich kein Sex will. Was soll ich tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hilft es dir generell über die Art und Weise wie du Beziehungen siehst, nachzudenken?

Ich verstehe dass man sich nicht gut und vielleicht sogar wertlos fühlt wenn man seinen Partner, seine Partnerin (ich bleibe mal bei Partner) nicht glücklich machen oder zufrieden stellen kann, aber eine Beziehung sollte ein beidseitiges Geben sein.

Somit hast auch du das Recht glücklich und zufrieden zu sein und du hast genau so viel Anspruch auf Zuwendung oder auch eben keine Zuwendung von deinem Partner wie du brauchst.

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse, die einen brauchen mehr Sex, Zuwendung und Zärtlichkeit, andere eben weniger. Es geht in einer Beziehung darum gemeinsam so zu wachsen dass so viele Bedürfnisse wie möglich erfüllt werden ohne den jeweils anderen einzuschränken.

Wenn du keine Lust hast, dann ist es dein gutes Recht "Nein" zu sagen und dein Partner hat das zu akzeptieren, denn auch er wird oft genug verneinen wenn er etwas nicht will.

Danke für das Sternchen

0

Du musst nicht immer Sex wollen. Eine gute Beziehung kann ohne regelmäßigen Sex aber nicht funktionieren. The School of Life hat ein gutes Video gemacht, das gerade das zu erklären versucht. Ich finde das äußerst sinnig, was in diesem Video erzählt wird. Vielleicht verändert es auch die Art und Weise, wie du das siehst.

https://www.youtube.com/watch?v=tSs2dXDf1Zs

Das klingt ein wenig danach, als würdest Du immer wieder Typen finden, die Dich dominieren wollen und das auch können, weil Du immer einen Schritt zurück machst. Doch Du hast in einer Beziehung, aber auch im Alltag genauso viel Recht wie jeder andere Mensch auch. Und wenn Du keinen Sex willst, dann ist das eben so, und das hat Dein Gegenüber auch ohne wenn und aber zu akzeptieren. Dafür musst Du Dich weder rechtfertigen noch Dir deswegen Gedanken machen, und auf gar keinen Fall ist es ein Grund, dass Du Dich deswegen schlecht fühlen sollst. Traue Dich ruhig, "Nein" zu sagen, wenn Du "nein" meinst! Du hast keine Verpflichtung, für Deinen Partner immer quasi "zur Verfügung zu stehen", wenn ihm danach ist! Denn umgekehrt ist das ja sicher auch nicht der Fall.
Du bist sicher ein Mensch mit vielen guten und wertvollen Talenten, und auf die kannst und sollst Du auch stolz sein. Mach Dir diese Seite von Dir einfach öfter mal bewusst! Darauf kannst Du stolz sein! :)

Das kann durch aus ein Problem sein, ich denke mal das ist eine komplexe Thematik die man nicht so lösen kann mit ein paar Tricks. Sicherlich liegt in dir oder deiner Erziehung etwas verborgen was es auslöst. Da sollte lieber ein Profi ran, ein sexualltherapeut... sicherlich ist da schon ein etwas größerer Dialog von Nöten als dass man es so übers Internet klären könnte.

Das scheint mir ein ausgewachsener Minderwertigkeitskomplex zu sein, auch wenn du keinen Sex " hinnehmen " musst bist du wertvoll,

oder vielleicht gerade dann,

du bestimmst über deinen Körper und nur du, möchtest du keinen Sex dann gibt es keinen,

als ich meine Frau kennenlernte dachte sie ähnlich wie du, allerdings nicht so extrem, sie war der Meinung was der Mann will muss gemacht werden weil es einfach dazu gehört,

bis ich ihr sagte das ist bei mir anders, es gilt dein Wort, wenn du keine Lust hast dann gibt es keinen,

was auch schon einmal dazu führt dass es 4 Wochen keinen Sex gibt,

wer bin ich dass ich bestimme wan Frau Sex haben muss?

BEIDE müssen ihn wollen,

es ist ihr mittlerweile ein diebischen Vergnügen mich verführen zu wollen,

ich lehne dann natürlich völlig entrüstet ab, ist doch klar, aber irgendwie verrät mich mein Körper, schlimmer Finger er,

ich gebe dann auf, mal verführt sie mich oder ich sie,

so macht Sex Spaß,

erlaubt ist was beiden Freude bereitet, anders kann Spaß aufkommen,

vielleicht denkst du darüber einmal nach. Wenn du keinen Sex möchtest dann gibt es keinen, will er doch unbedingt, jage in aus deiner Hütte

LG

Was möchtest Du wissen?