Haushalts creme gegen phimose?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das mal gegoogelt. Traumeel creme ist eine wund- und heilcreme. Die hat pflanzliche Wirkstoffe. In ausreichender Dosierung wären die durchaus sinnvoll (als Wund und Heilcreme). Da es ein Homöopatisches Mittel ist, haben die Wirkstoffe keine Wirkung. Die Creme an sich ist vielleicht gut für die Haut. Da kannst du aber auch Margarine nehmen.

Gegen eine Phimose wird wohl cortisonhaltige Salbe benutzt. Ich denke ohne Rezept bekommst du die nicht. Ich bin mir aber nicht sicher. Vielleicht kannst du mal in einer Apotheke fragen. Das dir das peinlich ist, kann ich mir durchaus vorstellen. Als ich jung war, war mir alles peinlich, und das ist auch heute teilweise noch so.

Wenn du ein Rezept brauchst, kannst du auch zum Hausarzt gehen. Wenn er deinen Penis anschauen will, ist das natürlich peinlich. Für die meisten Menschen. Es gibt auch Menschen, denen ist das vollkommen egal. Aber das ist sein Beruf. Für ihn ist das ganz normal.

Menschen die im Krankenhaus oder im der Pflege arbeiten, haben auch ständig mit nackten Menschen zu tun. Das ist ihr Beruf. Das läßt sich nicht ändern.

Möglich wäre die eigenverantwortliche Durchführung einer Salben- und Dehnungstherapie. Hierzu besorgst du dir in einer Apotheke eine freiverkäufliche kortisolhaltige Salbe (z. B. Ebenol 0,5%) und cremst damit den vorderen Bereich der Vorhaut dreimal täglich ein. Wenigstens einmal davon ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut und hälst diese Position einige Sekunden. Nach dem Loslassen greifst du mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut und ziehst nach links und rechts bis es spannt aber nicht so weit, dass es wehtut. Diese Prozedur wiederholst du dann etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang und achtest beim Greifen aber darauf eine neben der vorherigen Stelle liegende Position zu nehmen. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn diese Prozedur ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. Wichtig hierbei ist aber darauf zu achten, dass die Vorhaut bei der Versteifung nicht zurückgezogen ist. Bei einer konsequenten und regelmäßigen Durchführung dieser Dehnung solltest du die Verengung in etwa sechs bis acht Wochen überwunden haben.

Wirksamer als die freiverkäufliche Salbe wäre eine höher dosierte kortisolhaltige Salbe, diese müsstest du dir aber von deinem Jugendarzt verschreiben lassen. Als Ansprechpartner steht er dir gerne zur Verfügung, denn diese Ärzte sind regelmäßig erfahren in der nicht-operativen Behandlung von Vorhautverengungen.

Normale Cremes bringen nichts,es besteht sogar die Gefahr das wie beim dehnen in der Badewanne kleine Risse entstehen und es noch enger wird.

Aber wenn du nicht zum Arzt willst dann gibt es in der Apotheke Ebenol 0.5% die ist rezeptfrei und gut geeignet. Etwas mehr Wirkstoff hat dann nur Creme die dir ein Arzt verschreiben muss.

Solltest du mit der ebenol nicht nach 8 Wochen merken das du Fortschritte beim dehnen machst dann geh bitte zum arzt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, das bringt nicht wirklich was. Es ist zwar je nach schwertgrad der Phimose möglich, sowas mit einer Dehntherapie und speziellen verschreibungspflichtigen Salben zu behandeln, aber dazu ist nun einmal der Gang zum Urologen notwendig. Nur er kann beurteilen, wie dein Problem behandelt werden muss. Beim Dehnen kann man auch eine Menge falsch machen und das Problem somit nur noch verschlimmern.

Ich kann dir nur ans Herz legen: Mach einen Termin beim Urologen - ist halb so wild und lass dich ausführlich beraten.

Was möchtest Du wissen?