Hat 'Gott' was gegen Homosexuelle?

22 Antworten

Nein, das ist Quatsch, alle gehoeren ja  mit zur Schoepfung und wie kann dann etwas nicht dazugehoeren egal wie es sich aeussert. Das Leben lebt und bringt Dinge hervor und Gott erfaehrt sich dadurch. Das ist alles inclusive. Das was manchen Menschen Angst macht, ist das Anders sein, ihre eigene Angst, ausgestossen zu werden und da sie diese Angst nie fuehlen wollen, so zeigen sie auf Andere, um es zu kompensieren. Das ist mehr ein menschliches Problem, dass dem Denken entspringt, als ein Problem des Lebens selbst. Das Leben kuemmert sich nicht um Minderheiten, sonder nbringt sie sogar hervor, das machen nur die Menschen, weil sie sich selbst nicht anschauen koennen. Alles Gute!

3. Mose 18, 22 "Du sollst nicht einem Manne beiwohnen, wie man einer Frau beiwohnt; es ist ein Greul"

1

Niemand kann dir diese Frage beantworten. Es wäre auch möglich das Gott etwas gegen Brusthaare hat oder das ihm alles egal ist oder, natürlich, das es keinen Gott gibt.

Es gibt in Glaubensfragen keine Gewissheit, jeder der etwas Anderes behauptet lügt bewusst oder unbewusst.

Was in der Bibel steht spielt in dem Fall keine allzu große Rolle denn in der Natur gibt es manche Arten bei denen Homosexualität normal ist. Und unter dem Strich dürfen wir davon ausgehen dass sogenannte Gottes Schöpfung manche auch für Menschen allgemeingültige Regel aufweist an der wir uns durchaus orientieren dürfen. Darauf verweist dann die Bibel wiederholt. Im Gegensatz dazu stehen manche Worte in der Bibel. Aber diese ist von Menschen geschrieben teilweise rein aus politischen Gründen, getragen von Machtgier und Herrschsucht. Das Deutenorium /  die Bücher der Richter sind voll davon. Dann macht es Sinn sich an den in der Natur findbaren Regeln auszurichten. 

Soweit ich weiß, steht in der Bibel nichts davon, dass es schlimm oder verboten ist, homosexuell zu sein. Lediglich die Ausübung homosexueller Praktiken ist verboten. 

Okay, man kann sich jetzt darüber streiten, ob das nicht irgendwie paradox ist, aber letztlich kann sich niemand seine sexuelle Orientierung aussuchen. Zu beachten bleibt auch, dass immer noch Menschen die Bibel geschrieben haben. Und wie du deinen Glauben leben und auslegen willst, musst du letztlich ohnehin selbst entscheiden.

Hallo Mrstrololol, 

was wäre das für ein Gott. Ein Gott der alle Menschen gemacht hat und alle Menschen liebt. Dieser Gott soll nun gerade die Homosexuellen Menschen nicht lieben? Solch einen Gott gibt es nicht. Das sind die Menschen die mit ihren eigenen Gesetzen daherkommen. Es wurde in Gottes Namen Kriege geführt und das geschieht auch heute noch. Gott will keine Kriege. 

Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst, heißt es im NT. Die Menschen lieben sich aber selten selbst und deshalb gibt es viele Grausamkeiten auf dieser Welt.

Ich liebe Gott, das Universum und liebe mich inzwischen immer mehr und mehr. Das Leben ist dann sehr leicht. Die Geschichte mit Hölle und Himmel ist anders gemeint als die Priester es verkünden. Sie brauchen diese Machtwerkzeuge damit die Menschen kleingehalten werden können.

Fürchte Dich nicht steht 365 x in der Bibel.

Ich wünsche Dir Gesundheit - Harmonie - Erfolg - Liebe und Dankbarkeit.

Gedule

dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?