Hat es Frauen, die ihre Zehen so chinesisch formen? Und warum?

9 Antworten

Foto von China (noch crasser).

Das war mal in China üblich, heute nicht mehr. Die Füße wurden bereit im Kindesalter über viele Jahre mit Bandagen straff umwickelt. Damals war das ein Schönheitsideal, oft gegen den Willen der Frauen durchgeführt.

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BC%C3%9Febinden

Ist das gut

Nein. Die Füße werden verkrüppelt, man kann kaum laufen.

Stöglischuhe

Das tragen Frauen freiwillig. High Heels können (müssen aber nicht zwingend) zu Deformierungen im Vorderfußbereich führen: zB dem Spreizfuß oder dem gefürchteten Hallux Valgus. Ob es dazu kommt, hängt davon ab, wie oft bzw wie lange solche Schuhe getragen werden und ob es eine genetische Prädisposition (natürliche Veranlangung) dazu gibt.

sehen doch auch sehr schön aus mit rot lackierten Nägeln finde ich.

Ja, solange die Füße gesund aussehen. Deformierungen sind heute kein Schönheitsideal.

Ja danke. Ich hatte es nicht verstanden, dass es mit China etwas anderes war. Sieht auch viel crasser aus als die von Frau Odermatt.

Ich habe vorher nie auf Füsse oder Stöglischuhe geachtet, Aber ist schon crass wenn die alle so aussehen, wie die von Frau Odermatt. Ich frag jetzt die Aenne mal.

0

Den Frauen wurde von klein auf die Füße mit Bandagen in diese Form gezwungen weil damals kleine Füße der 'Mode' entsprachen. Das war eine Quälerei und im Alter hatten diese Frauen auch massive Probleme und Schmerzen beim gehen weil die Füße verkrüppelt waren.

Ah ok danke. Dann dauerte das auch sehr lange, jetzt verstehe ich es.

1
@CharlesBern

die kleinen Mädchen hatten keine Wahl, die wurden nicht gefragt, es war damals das Schönheitsideal und die Eltern haben die Füße bandagiert um die Töchter gut 'an den Mann zu bringen'.

0

Du meinst die "Lotusfüße" in China. Das war eine verbreitet Tradition die es heutzutage zum Glück nicht mehr gibt!
Ich meine die letzten Frauen, die in ihrer Kindheit mit dieser Tradition misshandelt wurden, sind heute alte Frauen.

Das andere, was mit Füßen passiert die ständig in Hochhackigenschuhen durch die Gegend wandern ist eine Deformierungen im Vorderfußbereich, wie dem Spreizfuß oder dem Hallux Valgus.
Beides ist weder optisch schön, noch gesund und tut obendrein auch noch weh.

Ah ja, dass ist es dann, was Frau Odermatt hat denke ich. Aber sie hat nicht gesagt, dass es wehtut und sie sehen doch auch sehr schön aus mit rot lackierten Nägeln finde ich.

0
@CharlesBern

Dann goggl.de mal Bilder zu Hallux Valgus (gibts ganz viele besonders entsprechende Bandagen) oder Spreizfuß. Da ist nix schön, passende Schuhe irgendwann finden ist schwer und mit der Zeit wird es sehr schmerzhaft, jeh ausgeprägter es wird.

1
@Feathi

Ah ok. Frau Odermatt ist noch jung, 24, aber die roten Zehen sehen doch hübsch aus. Vielleicht sage ich es ihr, das es mal sehr schmerzhaft wird?

0
@CharlesBern

Wenn sie wirklich Anfang 20 ist und das jetzt schon hat, wird sie in spättestens 10-20 Jahren arge Probleme bekommen. Meine Tante trug mit 45 nur noch "Gesundheitsschuhe" da sie in normale nicht mehr reingekommen ist. Letzlich hatte sie eine OP aber Schmerzen hat sie weiterhin. Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, verzichte auf hohe Schuhe und trag Sneaker. Hast du später keine Probleme.

1
@Feathi

Ich bin ja kein Mädchen. Aber dann meinst Du, wenn ich mal eine Freundin habe, dann ist es besser, wenn sie keine Stöglischuhe trägt?

Aber ich glaube ich trau mich nicht es Frau Odermatt zu sagen,

0

Äh, auf richtigem Deutsch willst du sicher wissen, ob es in China noch Frauen mit diesen "Lilienfüßen" oder auch "Lotosfüßen" gibt?

Ja, und zwar vornehmlich unter den sehr alten Damen und das immer weniger, weil die aussterben und das Füße-Einbinden nicht mehr praktiziert wird, ja sogar verboten ist.

Der "Sinn" bestand darin, dass bei Frauen kleine Füße als ein Schönheitsideal galten. Vornehmlich bei den etwas reicheren, die keine körperliche Arbeiten verrichten mussten, denn diese Füße verursachten neben lebenslangen Schmerzen auch sehr oft Ataxien und andere Gehbehinderungen.

Faktisch wurden die Mädchen von klein auf schon fest bandagiert, die Zehen unter der Fußsohle nach hinten gebunden, so dass sie verkrüppelten, sehr oft abstarben und dann amputiert werden mussten.

Näheres dazu https://de.m.wikipedia.org/wiki/F%C3%BC%C3%9Febinden

Bitte keine westlich orientierten Wertungen, sonst fange ich an, über diverse "Schönheitsideale" heutiger Damen zu lästern! :-)

Ich kannte so etwas gar nicht vorher und es sieht ja nochmals crasser aus als bei Frau Odermatt. Sie hatte aber auch nicht gesagt, dass es schlecht oder schlimm ist, sondern nur gezeigt.

Und ich habe vorher nie auf Stöglischuhe geachtet.

0

Das können Frauen halt nicht erst "machen" wenn sie sich bewusst dafür entscheiden können, also ab 18. Für solche Füße muss schon im frühesten Kindesalter daran rumgebrochen werden.

Es erklärt es mir sehr gut, danke.

0

Was möchtest Du wissen?