Habt ihr ein Rat?

Wie alt ist denn der Junge?

10

6 Antworten

Ich finde, zu sowas sollte man sich selbständig, unvoreingenommen und unbeeinflusst entscheiden.

Zehn Jahre ist dafür viel zu früh. Noch ist ja kein Schaden entstanden. Also ihm eher beibringen, sich da ordentlich zu reinigen, und ihn dann frühestens (!) mit 16 die Sache selber entscheiden lassen.

Ja, frühestens. Aber hier gibt's gar keine Verengung. Eine Beschneidung wäre kosmetischer Art. Da sollte man man doch bis 18 warten und dies volljährig selbst verantworten.

2

kann oder will er sich da nicht gscheid waschen?

0

Will sie ihm auch die Zähne ziehen lassen, weil er sie nicht putzt? Eine lange Vorhaut ist kein Hindernis. Eine enge Vorhaut ließe sich behandeln. Das scheint hier aber ja überhaupt nicht das Problem zu sein. Sie soll ihm beibringen, wie er sich wäscht. Alles andere wäre unangemessen.

Medizinisch ist es nicht nötig. Allerdings kann es durch schlechte Hygiene zu Problemen kommen. Da gibt es ganz gute “Schockbilder”, die man ihm zeigen kann.

Gibt auch "Schockbilder" von unbeschnittenen Penissen, die keinerlei Probleme haben, weil die Männer ihren Intimbereich ordentlich pflegen.

Aber Thema Schockbilder: Ich kann dir hübsche Schockbilder zeigen von runzeligen, vollkommen unempfindlichen Eicheln, die durch permanente Reibung in etwa so erogen geworden sind, wie die Haut auf dem Handrücken.

3
@Hippoapfelmus

Das (die von den normalen unbeschnittenen Penissen) sind ja dann keine Schockbilder. Es geht ja nur darum zu zeigen, was passiert, wenn man sich nicht gescheit wäscht. Dann wird es schon klappen.

3

Da kommen mir gleich einige Fragen in den Kopf. Woher weiß deine Bekannte bitte wie gut ihr 10-jähriger Sohn seinen Intimbereich wäscht? In dem Alter wird die Scheide oder der Penis nicht mehr von den Eltern kontrolliert. Die Kinder kommen langsam in die Pubertät und ihre Privatsphäre hat man zu respektieren. Deine Bekannte kann ihren 10-jährigen Sohn auch nicht gegen dessen Willen beschneiden lassen, wenn dies nicht medizinisch notwendig ist. Das wird kein Arzt mitmachen (aus gutem Grund). Die einfachste Möglichkeit wäre ein Gespräch zwischen Vater und Sohn, der kann ihm das vielleicht nochmal zeigen und ihm sagen, dass er die Vorhaut auch ganz zurückziehen muss. Eine lange Vorhaut kann man ohne Phimose genauso gut zurückziehen, wie eine kurze. Das ist alles kein Problem, der Junge muss nur erklärt bekommen wie es geht. Und auch da gilt: Vorsicht. Man tritt in die Intimsphäre eines Kindes ein und gerade Kritik an der Hygiene kann ein Kind auch sehr verletzen. Ein "Du bist so dreckig, da hilft nur eine OP" kann schwere seelische Schäden hervorrufen und ein gestörtes Verhältnis zum eigenen Körper produzieren. Bitte aufpassen, es handelt sich um ein Kind.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Als Erwachsener beschnitten worden

Ist gesund. Warum auch nicht beschnitten werden?

Ist die beste Lösung..

Wichtig ist nur nen guten Arzt zu finden^^ Würde hier südländische Ärzte vorschlagen

Die beste Lösung für wen? Für dich?

Würdest du dir auch die Ohren abschneiden lassen, um sie nicht mehr zu waschen?

4
@HalamalaKaZz

Vorhaut und Ohrläppchen aber schon. Beides ist nicht notwendig. Wobei es einfacher ist, das Ohrläppchen sauber zu halten, aber trotzdem.

1

Was möchtest Du wissen?