Große oder kleine Brüste?

8 Antworten

Vermutlich ist fast jede irgendwo unzufrieden, egal wie groß sie sind.

Zu groß, zu klein, zu spitz, zu rund, zu hängend, ungleich groß, zu nah zusammen, zu weit auseinander stehend, zu große/kleine Brustwarzen oder Vorhöfe,...

Ich denke gutes Mittelmaß ist am praktischsten. Sieht gut aus und stört nicht.

Selber habe ich große Brüste und das ist schon nervig. Zum einen weil sie einfach durchs Gewicht viel früher/stärker hängen als bei gleichaltrigen Freundinnen, weil sie beim Sport teils einfach komplett im Weg sind und auch weil man dann schnell Probleme mit Rückenschmerzen bekommt. Ich kann nicht mal Treppenlaufen ohne BH oder sie zu stützen, weil das unangenehm an den Brüsten und im Rücken ist, daher ziehe ich sofort wenn ich aufstehe einen BH an. Auch viele schöne Sport-BHs halten bei großen Brüsten leider nicht, man passt in viele Kleider und Oberteile nicht rein oder sie sitzen total sackig usw usw.

Zudem kann es gerad ein der Pubertät sehr unangenehm sein, wenn man selber mit dem "neuen" Körper noch nicht im reinen ist und dann wirklich teils massiv angestarrt wird. Und das obwohl man gar keinen tieferen Ausschnitt an hat und es auch Männer sind, die älter als der eigene Vater sind, während man selber erst 12 oder 13 ist (nur weil ich da schon C hatte). Sorry, das ist einfach nur super unangenehm. Von den Merkwürdikeiten pubertierender Jungs gar nicht zu sprechen und ggf. Anfeindungen anderer Mädchen, wenn deren Schwarm einen plötzlich mehr beachtet als sie, obwohl man da ja gar nichts für kann und den Jungen evtl. nicht mal mag. Mir war das lange sehr unangenehm und ich habe mir gewünscht, keine/kleinere Brüste zu haben.

Aber es ist vermutlich wie so oft, man möchte immer das, was man nicht hat.

Hab eine gekannt die hatte Riesendinger hinter denen sie sich verstecken konnte und sah sonst auch noch top aus. Anfangs trug sie sie Stolz und hatte auch keine körperlichen Probleme aber ich konnte zusehen wie sie die Reaktionen des Umfelds belasteten und immer mehr zermürbten. Wenn sie einen Raum betrat war praktisch jedes Meetin gelaufen. Am Gang vorbeigegangen und Thema an jedem 2. Mittagstisch. Das war definitiv irgendwann nicht mehr lustig. Sie fing an sich immer mehr zurückzuziehen, Schals und weite Keidung zu tragen. Aber das war bei ihrer Dimension Sinnlos...

Die psychische Komponente ist bei extremen Größen wohl die schlimmste und nur wenige schaffens da drüberzustehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Natur fragt nicht was Frauen mögen oder nicht. Die Möpse wachsen so wie es der Bauplan vorsieht. Und damit hast du klarzukommen. Oder halt nicht, dann kann man ja ein bisschen was umbauen lassen.

Aber ich denke mal die meisten mögen sie so wire sie sind. Das ist schließlich ein Teil von ihnen.

Meine A ist mir zwar zu klein und bin nicht glücklich aber ich nehm es hin, was solls wenigstens hab das Problem mit dem hängen Nicht, hab keine Rückenschmerzen, werde nicht nur auf das sexuelle gesehen und hab ein Freund der mich und meine Brüste geil und heiß findet und das mich andere Typen wollen, ich muss nicht mit Brüsten punkten mein Charakter macht das auch. Brüste sind nicht alles also ist es mir im Grunde schon egal.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Glücklich vergeben ♥️ und Erfahrungen

Zu große hätte ich tatsächlich gar nicht so gerne, aber das sieht einfach jede Frau auch anders

Ich selbst bin mit meinen nicht so großen C-Cups schon zufrieden

Was möchtest Du wissen?