Geschlechtskrankheit: HPV - Risiken?

3 Antworten

Hi, vielleicht können wir dir ein wenig weiterhelfen:

Ja, auch Männer können von Folgeerkrankungen der HP-Viren betroffen sein und sie ebenfalls weitegeben. Beim Geschlechtsverkehr ist es sinnvoll ein Kondom zu verwenden, allerdings kann auch dieses nicht zu 100% schützen. Übertragen werden HP-Viren durch den Kontakt mit den Schleimhäuten. Um einer Ansteckung vorzubeugen gibt es die HPV-Impfung. Eine HPV-Impfung soll idealerweise vor dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgen. Auch nach dem ersten Sex können und sollten ungeimpfte Mädchen oder Jungen noch gegen HPV geimpft werden. Selbst wenn es dann schon zu einer HPV-Infektion mit einem oder mehreren HPV-Typen gekommen sein sollte, kann die Impfung trotzdem noch einen Schutz vor den anderen im jeweiligen Impfstoff enthaltenen HPV-Typen bieten, mit welchen man sich noch nicht infiziert hat. Je früher die Impfung nachgeholt wird, desto besser. Falls du noch mehr Informationen haben möchtest, kannst du auch gerne mal auf unserer Webseite nachschauen: https://www.entschiedengegenkrebs.de

Du kannst auch deinen Hausarzt fragen ob er dich nach HP-Viren untersuchen kann (meine Ärztin hat es getan) und was du dagegen machen kannst. Solange müsstest du auf Sex verzichten 😬

Also wenn überhaupt dann mit Kondom. Ich denke man kann es übertragen ist ja nen Virus. Deshalb echt aufpassen. Aber ich würde mich auch testen lassen. Nur zur sicherheit

Was möchtest Du wissen?