Freundin will langsam "rantasten" bis hin zum Sex?

9 Antworten

Die Entscheidung einer Frau mit dir zu schlafen ist eine rein emotionale Entscheidung. Darüber logisch zu reden bringt dich hier also nicht weiter.

Anstatt darüber zu reden musst du es also TUN. Berühre sie so oft wie möglich. Sex wie auch ein Kuss ist nichts weiter als die Steigerung der Berührungen. Wenn du versuchst mit einer Frau von jetzt auf gleich Sex zu haben oder sie zu küssen, bevor du ihr großartig körperlich nahe kommst, dann wird sich das ganze schlicht und einfach falsch und unnatürlich anfühlen.

Auf der anderen Seite, wenn du sie von Anfang an Berührst und diese Berührungen systematisch steigern, dann wird sich der Sex und auch ein Kuss völlig natürlich anfühlen und es wird nichts weiter sein, als der logische nächste Schritt.

Beim Thema Berührung gibt es allerdings einige Dinge zu beachten, denn wenn du das ganze falsch angehst zerstörst du Vertrauen und Vertrauen ist eines der großen Dinge, die Frauen brauchen.

Wenn du eine Frau zu früh zu viel berührst, dann zerstörst du Vertrauen, einfach weil es sie nur an all die anderen Männer in ihrer Vergangenheit erinnert, die alle nur ihren Körper wollten aber einfach kein ehrliches Interesse an ihr als Person hatten und die sie vielleicht sogar betrogen hatten. Dies hinterlässt tiefe emotionale Narben in Frauen.

Wenn du eine Frau zu spät oder gar nicht berührst, zerstörst du ebenfalls vertrauen, einfach weil sie sich in deiner Näher einfach nicht mehr fallen lassen kann. Ich meine, sie kann dir nicht mehr folgen. Ich meine, wenn du noch nicht einmal in der Lage bist eine Frau zu küssen und zu berühren, die einen halben Kopf kleiner ist als du und wahrscheinlich nur die hälfte von dir wiegt, wie zur Hölle willst du sie dann sicher durchs Leben geleiten? Die Wahrheit ist, du kannst es nicht.

Aber wie kannst du eine Frau nun am effektivsten Berühren? 2 Schritte vor einen zurück. Damit machst du Frauen wahnsinnig. Du zeigst ihnen Interesse und steigerst die Berührung zwischen euch aber gleichzeitig ist sie nie 100% sicher: "Wie meint er das jetzt? Will er jetzt oder nicht?" gleichzeitig hat sie die Möglichkeit sich an deine Berührungen zu gewöhnen, so wird sie immer mehr damit beginnen mehr von dir zu wollen und sich deine Berührungen herbeizusehnen und in der Praxis ist es wirklich simpel:

Angenommen ihr umarmt euch zur Begrüßung. Daraufhin könntest du dann einfach die Berührung VON DIR aus beenden, sodass sie sich fragt was los ist und wann du sie wieder berühren wirst. Danach nimmst du im Gespräch ihre Hand in deine. Mach ein Minispiel mit ihr wie Daumenketchen oder so. Hauptsache du hast ein Vorwand ihre Hand in deine zu nehmen. Dann unterbrichst du die Berührung wieder von dir aus, sodass sie sich wieder fragt was los ist und wann du sie wieder berühren wirst und so steigerst du die Berührung immer weiter systematisch.

Berührung ist wirklich der absolute Schlüssel. Der Grund dafür ist simpel: In dem Moment in dem ihr beide euch berührt, werden in euch all diese Kuschel und Liebeshormone ausgeschüttet (ich erspare dir die Wissenschaftlichen Details) und ihr fühlt euch mehr und mehr zueinander hingezogen, beide spüren dieses elektrisierende Gefühl auf der Haut und die Schmetterlinge im Bauch und die sexuelle Spannung steigt wie von selbst. Je öfter du sie also berührst, desto besser ist es, am effektivsten auf die richtige Art und Weise natürlich.

Normalerweise merkt man das (an Kleinigkeiten oder auch an deutlicheren Zeichen), wenn die Leidenschaft beim Knutschen größer wird. Man liegt da ja nicht wie ein Brett nebeneinander, wenn man sich küsst, sondern räkelt sich aneinander und streichelt (zunächst über den Klamotten) über den ganzen Körper. Wenn es da Zonen gibt, wo ihr das nicht so angenehm ist, merkst du das schnell und dann läßt du das vorerst bleiben, bis es mal anders ist. Die Hand unvermittelt in die Hose stecken, ist keine so gute Idee. Wenn sie eine Berührung durch die Hose (und nicht gerde 'zentral' sondern in der Nähe) zuläßt und vielleicht sogar geniesst, dann merkst du das schon. Und so fügt sich eins zum anderen -- oder erstmal auch noch nicht.

Schön beschrieben!

1

Naja, Hand in die Hose stecken ist ja wohl eher das Gegenteil von langsam.

Lernt euch doch erstmal kennen! Man kann Stunden mit dem Körper eines Menschen verbringen, ohne einmal unter die Kleider zu fassen, oder eine erogene Zone zu tangieren... Und ja, auch das kann sehr prickelnde Erotik sein, wenn Mann es drauf hat.

Siehe dazu auch die Antwort von Shiftclick, der ich mich voll anschließe.

Am besten kannst du dich mit Zeigefinger und Mittelfinger herantasten. Mache schon vorsichtig, dann wird es ihr gefallen. Erst den Kitzler massieren und wenn sie feucht ist fingern. Immer im Wechsel, das wird ihr es schon gefallen

versuche es doch einfach, wenn vor ihr keine Reaktion kommt, langsam weiter machen. sie sagt schon, "Jetzt ist Schluß" dann mach dann auch schluss.

Was möchtest Du wissen?