Freund möchte einen Dreier mit mir?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt drauf an, wie es gesagt/gefragt wurde und in welchem Zusammenhang.

Aber nicht du musst fragen, sondern deine Freundin.

Du musst dir für andere keinen Kopf machen.

Es ist ihre Beziehung und wenn deine Freundin das für fragwürdig hält sollte sie fragen (und das genauer erzählen, wie es dazu kam, wie es in ihrer Beziehung steht und wie es um ihr (und sein) Sexleben wirklich steht).

Kann sein, dass ER mal sehen will, wie SIE von einer Frau verwöhnt wird, damit ER weiss, wie SIE besser kommt.

Kann sein, dass ER mal ne andere ausprobieren will in einem "geschützen Rahmen" und IHR zeigen will, wie er auch mal anders "verwöhnt" werden kann. (Vielleicht ist SIE zu phantasielos).

Vielleicht ist ER zu phantasielos und will sich Anregungen (im wahrsten SInne des Wortes) holen, was man noch so im Bett anstellen kann.

Vielleicht dies, kann sein das. Wir wissen es nicht, was da läuft zwischen den beiden/nicht mehr läuft zwischen den beiden/schiefläuft zwischen den beiden.

Und du bist ja auch nicht dabei.

Evtl. ist es aber die vorsichtige Frage, ob DU dir einen DREIER mit ihnen vorstellen kannst...

Du kannst ja mal sagen "ich weiss nicht, was er sich genau darunter vorgestellt hat, aber ich kann da schon mal mithelfen zu testen, was er so meint - dann sehen wir schon, wie weit es geht und ob DIR das gefällt..." Ich hoffe aber nicht, dass deine Freundin dann meint, du willst was von ihrem Freund udn ob Dein Freund damit einverstanden ist, dass du deiner Freundin bei ihrem Sexualleben hilfst.

Ich könnte es mir einfach machen und sagen "more is beautiful". Männer sind evolutionär noch immer Jäger und möchten gern das Rudel führen.

Darin steht die Konstellation MMF für Konkurrenz und das Testosteron wird bei der Mehrzahl der Männer eher die Abwehr aktivieren.

Die Konstellation MFF steht dagegen für ein größeres Rudel und zählt wohl zu den feuchten Träumen der meisten Männer. Viele davon würden dabei bisexuelle Frauen sogar bevorzugen und sehen die zweite Frau nicht als Konkurrenz sondern als Zugewinn.

Zu beachten ist dabei jedoch das eine ménage à trois Sprengstoff für die Beziehung und die Freundschaft zur dritten Person ist, wenn es nicht alle drei wirklich von innen heraus wollen und es schaffen nach keiner Seite Missgunst aufkommen zu lassen. Zweifel sollten gründlich überdacht und nicht übergangen werden. Auch wenn der Dreier nur als kurze Episode gedacht ist, kann man vorher nicht wissen was sich daraus entwickelt. Katzenjammer vor dem Trümmerhaufen von Beziehung und Freundschaft ist wenig hilfreich. Also erst denken und dann handeln.

Himmel, er hat gefragt, ob sie etwas interessiert, von dem er ausm Internet, von Kumpeln oder sonstwoher erfahren hat, dass das toll sein soll. Er hat nicht gesagt, dass er das unbedingt braucht um glücklich zu sein!

Ich kann es schon nachvollziehen, dass man vielleicht auch mal neugierig auf ne andere Frau ist. Dass Frauen das immer gleich so interpretieren müssen, dass sie nicht mehr gut genug sind, kapiere ich nicht. Es ist doch völlig normal, neugierig auf das zu sein was man eben nicht hat.

Deine Freundin kann selbst entscheiden, ob sie Interesse an einem Dreier mit ner zweiten Frau hat, oder nicht. Genauso, wie ihr Freund entscheiden kann, ob er Interesse an nem Dreier mit nem zweiten Mann hat, oder nicht. Wenn einer von beiden kein Interesse an etwas hat, kommt es nicht zustande, so einfach ist das.

Wenn sie den Verdacht hat, ihm nicht mehr gut genug zu sein, ist es ja auch völlig legitim, wenn sie ihn danach fragt... nur, sollte sie seiner Antwort dann auch glauben. Wer nur eine Antwort akzeptiert, braucht nicht fragen.

Ich sehe das nur als weitere Fantasie, wie wenn er gefragt hätte, ob man mal ein Rollenspiel, Fesselung oder ne neue Stellung ausprobieren sollte. Wäre schlimm, wenn man in einer Beziehung über sowas nicht reden könnte.

Für mich hörte es sich nach direkter Frage an, nicht nur um Gedanken. Oder hab ich das falsch verstanden?

Und er sagte Nein zu Dreier mit nem 2.Mann. Das ist wohl NICHT in Ordnung von ihm, bzw um es klar deutlich zu sagen: er scheint ein absoluter Macho !

1
@mrmandalaa

Man ist ein Macho, wenn man einen Wunsch hat, und etwas anderes nicht wünscht? Interessante Auslegung. Der Mann hat die Vorstellung, es könnte toll sein mal als einzelner Mann mit zwei Frauen im Bett zu sein. Muss er es deswegen automatisch toll finden, einer von zwei Männern mit einer einzelnen Frau zu sein?

Wäre es dir lieber, wenn der Mann seinen Wunsch nicht äußern würde? Nur, was wäre das denn für eine Beziehung, wenn man nichtmal mehr einen Wunsch äußern bzw. den anderen nach seiner Meinung zu einer Idee fragen kann?

0

Hi.

Also erst mal ist das doch nur so n Wunsch bzw. ne Phantasie von ihm, die er seiner Freundin mitgeteilt hat. Bis hierher finde ich das noch voll OK, weil es wird einfach brutal schnell unbefriedigend im Bett, wenn man nicht miteinander reden kann.

Wenn Deine Freundin da keine Lust zu hat, dann ist das genauso OK. Vorzugsweise sollte sie nett ablehnen (so, dass er sich auch in Zukunft Wünsche anzusprechen traut) und vorzugsweise hätte sie das diskret behandeln sollen (seine Freundin will ja auch nicht, dass er seinen Jungs Konkretes aus dem Schlafzimmer erzählt).

Gut, warum jetzt den Dreier, und zwar den FFM-3er? Das haben viele Männer auf der to-do-in-life-Liste stehen (ich auch mal). FFM wirkt viel toller, weil sich da gleich 2 Frauen um den Mann kümmern bzw. dieser sich an lebischen Phantasien erfreuen kann (wenn er drauf steht). Außerdem hat er keine Konkurrenz, so wie beim MMF-3er. Dass er es für 2 bringen muss hat er entweder nicht auf dem Schirm, oder er traut es sich zu (ob das Hochmut oder solide Selbsteinschätzung ist, kann ich jetzt natürlich nicht sagen).

Gefühle und Liebe ist jetzt so ne Sache. MM muss man Sex von Liebe trennen. Mit ist toll, ist ne ganze Dimension mehr als Ohne, aber muss nicht sein. Ich hab ganz phantastischen "Spaß-Sex" erlebt und ziemlich dürftigen "Beziehungs-Sex". Ich kenne auch genug Damen, die da ganz deutlich trennen, kann also kein Geschlechtsding sein (möglicherweise lügen aber Viele, weil die Gesellschaft sie sonst ächten würde oder weil es alle Anderen tun).

Abschließend würde ich Deiner Freundin raten, sich keinen Kopf zu machen. Er hat n Vorschlag gemacht, sie wollte nicht (FFM). Sie hat nen (taktischen) Gegenvorschlag gemacht, er wollte nicht (MMF). Solange jetzt Keiner nervt, ist doch Alles voll in Ordnung!

Kann ich absolut NICHT bestätigen.

Bei mir und über 10 weiteren Kumpels steht/stand nur FMM-Dreier auf der Liste :))

Wir wollen uns lieber von einer zu 100% befriedigen lassen statt eine die für Gei|heit ne Hilfe braucht - und hart fic*en statt rumkuscheln. FFM ist mir zu unmännlich und zu lesbisch :-(

0
@mrmandalaa

OK. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass MMF nie meine Lieblingsphantasie war. Hab's auch (meiner Damaligen zu Liebe) ausprobiert - mein Ding war's nicht. Und die Anzahl der Betreffenden ist doch für die Gangart nicht relevant. Weil ich bin auch der Meinung, dass Sex nur gut ist, wenn er schutzig ist (Woody Allen).

Kann das sein, dass das so n Generationending ist - dass jetzt, mit der leichteren Verfügbarkeit von Pornos (bin noch ohne Internet aufgewachsen) MMF interessanter wird..?

0
Auf Nachfrage ob er einen Dreier mit einem zweiten Mann möchte, sagt er nein. 

ER möchte lustvoll gerne in einer 2 Frau sein/kommen.

Aber in SEINER festen Freundin (sein "Besitz) darf nie ein anderer Mann sein/kommen.

Was möchtest Du wissen?