Freund findet es "deprimierend " für ihn dass ich beim sex nicht stöhne?

10 Antworten

Stell Dir vor, Du willst Deinen Freund aufheitern - erzählst Ihm die besten Witze die Du kennst und Er schaut Dich trotzdem nur gelangweilt und stoisch an! - Wie würdest Du Dich da fühlen?

Für mich sind die Lustlaute meiner Partnerin beim "Eins-Sein" die aller schönste Musik!

Aus "eindimensional" wird dadurch "dreidimensional"! Nichts ist so erregend und antörnend, ganz besonders dann, wenn ihre Stimme "bricht" - sich überschlägt beim Kommen!

Wenn Du "stumm" bleibst, hat Er das Gefühl nicht gut zu sein, etwas falsch zu machen, oder Er denkt sich, Du hast gar keine Lust darauf und "opferst" Dich nur, damit Er "Druck ablassen kann"!

Gefällt es Dir nicht mit Deinem Freund? Spürst Du zu wenig, erregt Dich das "In-Dir-sein" Deines Freundes nicht? Kommst Du überhaupt bei Ihm?

Oder habt Ihr so dünne Wände und Du willst die Nachbarn, oder Familienmitglieder nebenan nicht stören? Oder bist Du so streng erzogen worden, dass Du deshalb "stumm" bleibst?

Die Frage ist doch stöhnst du nicht, weil du den Sex nicht befriedigend findest oder weil du es einfach affig findest zu stöhnen?

Wenn der Sex gut ist und du einfach nicht stöhnen willst, ist das doch okay.

Versuch doch einfach mal zu stöhnen. Es wird deinen Freund anturnen und du kannst davon ja auch profitieren. 

Kannst ja wenigstens was vortäuschen muss jetzt nichts heftiges aber zumindest ein leichtes stöhnen damit er sich bestätigt fühlt sonst verliert er sein Selbstvertrauen:D

Ihm fehlt halt die Rückmeldung, daß es dir mit dem was er macht gut geht.

Wenn du nicht stöhnen magst, wäre vielleicht ein Jauchzer machbar oder eine andere Lautäußerung, die ihn beflügelt.

.... die eine stöhnt die andere eben nicht... na und? Das ist erst mal kein Gradmesser für Lust und/oder Erregung.

Muss den jede Frau rumjodeln nur weil es in jedem blöden Porno so ist???

Porno ist nun mal nicht das echte Leben. 

Was möchtest Du wissen?