Frauenärztin - Angst - früher sexueller Übergriff

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Peinlich muß es dir definitiv nicht sein - im Gegenteil würd ich sogar mit der Ärztin sprechen an deiner Stelle. Genau aus dem Grund, DAMIT sie nachschauen kann, ob dir damals auch körperlich was Nachhaltiges passiert ist - nicht nur seelisch.

Bitte such dir doch Hilfe!

kann man wirklich so lange später noch körperliche Schäden davon haben?? Genau davor habe ich ja auch Angst... fühl mich oft selbst so, als wenn ich nicht normal bin... dachte aber vielleicht, wenn das so lange her ist, vl. dass dann jetzt zumindest alles wieder normal sei.

hmm.. :/

0
@12fisch12

Du, ich weiß nicht, was der Opa mit dir veranstaltet hat - insofern weiß ich nicht, inwieweit du Schäden haben könntest.... deine Seele find ich schon geschädigt genug. Sex hattest du nicht, insofern kann auch nichts "normal" sein.... eine so ausgeprägte Angst mit 21 ist definitiv nicht normal....

Womöglich ist dein Häutchen gerissen (muß aber nicht) - deshalb wird die Ärztin möglicherweise sehen, daß da was war. Aber da das eben nicht sein muß, wäre es kein Anzeichen. Die Frage kommt also so oder so. Und ich gebe dir den Rat, ehrlich zu antworten. Nur so kann die Ärztin schauen, ob alles okay ist. Aber sie unterliegt der Schweigepflicht. Selbst wenn du es ihr erzählst, bist du danach zu nichts gezwungen!

Mal unabhängig davon; du bist 21 - lass dich bitte mal gynäkoligisch durchchecken; der Krebstest ein mal im Jahr ist wichtig. Zum Eintritt der Regel sollte man da schon mal hingehen - mach es bitte und hab keine Angst vor der Ärztin. Was du ihr erzählen möchtest oder nicht, ist deine Angelegenheit - aber die Untersuchung ist wichtig für die Zukunft - nicht für die Vergangenheit, okay?

1
@diewildeHilde

Warum ist der Krebstest so wichtig?

Dachte immer, es genüge zur Frauenärztin zu gehen, wenn ich einen Mann kennengelernt habe. Das Krebs auch ein Grund ist, wusste ich nicht.

Ich habe einfach solche Angst, vor so einer Untersuchung, vor Fragen..

aber vl. schaff ich es mal! Ich hoffe es, und ich hoffe dass dann auch alles in Ordnung ist

0
@12fisch12

@12fisch12: Der Krebsabstrich 1-2 mal im Jahr ist sogar extrem wichtig. Für mich der einzige Grund, warum ich (außer mal bei Schmerzen) überhaupt da hin gehe. Grade in "dem Bereich" ist Früherkennung enorm wichtig - da kann noch gut geheilt werden.

Verhütung ist natürlich ebenfalls wichtig - aber wenn du eh keinen Freund hast, ist es natürlich zunächst zweitrangig.

Schau, Ärzte sind nicht zu deinem Schaden, sondern für dein Wohl. Hör dich im Bekanntenkreis mal nach einer guten Ärztin um. Guck nicht nur ins Telefonbuch; hör auf die Mundpropaganda. Frag nach, ob die eine "Teenagersprechstunde" haben; viele Ärzte bieten das an; da wird zunächst mal nur gesprochen, alles gezeigt - und erst, wenn du bereit bist, wird eine richtige Untersuchung durchgeführt. Wenn dir die Ärztin nicht gefällt, du kein Vertrauen hast - denn gehst du wieder; ohne Untersuchung. Und suchst dir halt den nächsten Doc.

Es gibt die "freie Arztwahl" in Deutschland - du bist also nicht gezwungen, zu jemandem zu gehen, mit dem du nicht klar kommst.

Die Untersuchung ist unangenehm, aber nicht schmerzhaft. Ich geh lieber dort hin, als zum Zahnarzt. Am besten ist es, du drückst einfach, als ob du auf die Toilette gehst - schon spürst du nichts. Ein guter Arzt macht dich darauf aufmerksam. Nimm eine gute Freundin mit. Keine Sorge - die kann am Kopfende stehen, sieht natürlich nicht "den Ort des Geschehens" - du bist die Chefin, was das angeht - du entscheidest, was passiert.

Ein Arztbesuch ist eben KEINE Vergewaltigung durch den Opa oder sonstwen - du brauchst definitiv keine Angst davor zu haben.

Tu mir den Gefallen, und mach das mal - und wenn was ist, melde dich gerne wieder - ich habe die Mail-Benachrichtigung eingestellt.....

1
@12fisch12

Die Untersuchung ist auch wichtig, um Veraenderungen rechtzeitig zu erkennen, insbesondere auch der Krebstest wegen Gebaehrmutterhalskrebs. Und ueber eine HPV Impfung solltest du auch dringend mit der Aerztin sprechen, ob du die machen willst. Nur weil man Gv haben will, muss man nicht zum Arzt, man kann ja einfach mit Kondom verhueten. Einmal im Jahr sollte man zur Untersuchung zum Frauenarzt gehen, jedes junge Maedchen und jede Frau.

Du kannst auch sagen, wenn die Fragen dir unangenehm werden, dass du da nicht weiter drueber reden willst, du bist bereits in therapeutischer Behandlung deswegen, dann wird sie auch nicht weiter fragen.

1
@diewildeHilde

Vielen, vielen Dank!!

Ich werde mal sehn, ob ich mich dazu überwinden kann! Aber meine Angst (Scham, Angst vor Krankheiten) ist einfach so enorm... :(

Weißt du ich war mal vor ein paar Jahren beim Arzt, weil ich immer so enorme Bauchschmerzen hatte. Er hat unter anderem auch eine Ultraschalluntersuchung gemacht. Jedenfalls ist bei meinem Befund dann auch oben gestanden, irgendetwas wegen meinen Eierstöcken dass da was nicht ganz in Ordnung ist, und ein Besuch beim Frauenarzt zu empfehlen wäre. hab mich dann irsinnig geschreckt :( und Angst ist noch größer worden...

0
@12fisch12

@12fisch12: Das hört sich aber eher so an, als solltest du sehr dringend mal hin. Vor allem, wenn das schon Jahre her ist.... Wenn du sagst, du hast so Angst vor Krankheiten, dann bist du aber doch beim Arzt gut aufgehoben; der hilft dir, die Krankheiten zu heilen. Du selbst kannst es nicht. Hast du Hunger, gehst du zum Metzger, hast du nen Wasserrohrbruch, holst du nen Klempner, sollen die Haare ab, gehst du zum Friseur: überall holt man sich Hilfe vom Profi. Und bei der Gesundheit, dem wichtigsten, was man hat, nicht? Das versteh ich nicht.

0

So ein Schwachsinn, was soll ihn denn durch Sex körperlich passieren, ausser dass das jungfernhäutchen

0
@charlieCox16

Keine Ahnung. Dachte dass vl. was mit meinen Geschlechtsteilen nicht normal ist... fühl mich manchmal so. Aber vielleicht ist es ja auch nur einbildung. und es ist alles okay..

0
@charlieCox16

@charlieCox16: Entschuldige, es ist kein Schwachsinn. Man kann schwer verletzt werden durch eine Vergewaltigung, das könnte auch mal Narben geben. Ein Kind schon mal erst recht. Also bitte sei vorsichtig mit dem Wort "Schwachsinn" in dem Zusammenhang, ja?

2

Man kann nichts mehr feststellen, im Hoechstfall waere das Jungfernhaeutchen gerissen, was aber auch durch Sport oder Stuerze passieren kann. Aber es ist wichtig, dass du der Aertzin vor der Untersuchung von deinem Erlebnis und deiner Angst berichtest. Dann kann sie viel besser und behutsamer mit dir umgehen.

Und ein Grund dafuer, sich zu schaemen, gibt es nicht, denn du hast nichts falsch gemacht. Nur dein Opa hat sich falsch verhalten, das ist nicht deine Schuld.

Und leider bist du auch bei weitem kein Einzelfall, die Frauenaerztin hatte sicher schon oefter Patienten mit solchen Aengsten und ist das gewohnt. Vielleicht wird sie dir dazu raten, mal ein Gespraech mit jemanden zu suchen, um das Geschehene besser verarbeiten zu koennen. Sie hat da sicher Adressen.

Sei daher Ehrlich und sag ihr die Wahrheit, es gibt keinen Grund zu luegen. Sie unterliegt der Schweigepflicht, aber nur so kann sie dich richtig behandeln. Und du musst aus deiner Opferrolle rauskommen. Es ist furchtbar, was dir passiert ist, das sollte kein Kind jemals ertragen muessen. Aber du bist jetzt kein Kind mehr und kannst dein Leben jetzt selbst in die Hand nehmen. Es gibt nichts, wofuer DU dich schaemen muesstest und wofuer du Luegen muesstest. Die Aerztin ist dafuer da, dir zu helfen und dafuer muss sie wissen, was los ist.

Danke für deine Antwort!

ich schäme mich einfach so sehr. Ich habe immer so sehr Angst, was andere denken könnten. ich will auch nicht irgendwie blöd angeschaut werden.

Ich weiß ja, dass die Ärztin da ist um zu helfen. Vielleicht brauch ich einfach noch eine Weile, um mich zu überwinden um zu ihr zu gehen. :( ich frag mich nur, wie lange noch?..

0

Auf jeden Fall solltest du darüber mit jemandem sprechen, entweder mit deinen Eltern oder einer guten Freundin oder einem Therapeuten.

Nachweisen wird man das nach so vielen Jahren nicht mehr können.

Bin schon in Behandlung bei einer Therapeutin, aber danke.

Ich hab halt einfach fürchterliche Angst vor einer Frauenärztin. Habe Angst, was auf mich zukommt, was sie rausfinden könnte, dass sie mich irgendwelche blöde Fragen fragt.

und mich würde es interessieren, ob man das noch feststellen kann, dass ich mal sex hatte, obwohl ich ein Kind war. Ich hoffe nämlich nicht... weil hab sonst Angst, wenn ich gefragt werde, ob ich schon mal sex hatte..

0

Wenn du eine Krankheit haettest dann haettest du das selbst scho gemerkt.

Hab keine panik sie wird dich hoechstens fragen "hatten sie schonmal verkehr?" Und weiter nichts, den frueheren übergriff wird sie wohl daran sehen dass dein Jungfernhäutchen gerissen ist.

Ich gebe meinem Vorantworter recht, zeig deinen Opa an. Zur sicherheit sprich mit deiner Frauenärztin dahingehend dass du einen Bluttest machen willsr wegen AIDS was aber nicht unbedingt bei dir vorhanden sein muss also amch dir keine panik, die ärzte bleiben immer sachlich und verurteilen dich nicht :)

Aber wenn sie mich fragt, ob ich mal Sex hatte. - ich will nicht Ja sagen.

ich wollte das ja damals nicht... für mich zählt das ja auch nicht...

aber sie wird es ja merken, oder?

0

Nein, da wird man nach so langer Zeit nichts mehr feststellen können, außer es kam zu schweren inneren Verletzungen, die vernarbt sind, aber das kann man hoffentlich ausschließen.

Aber es ist schlimm, dass DIR das peinlich ist - Du bist das Opfer und kannst absolut nichts dafür, was Dein Opa getan hat. Du hattest nicht "Sex, obwohl Du noch ein Kind warst" - Du bist als Kind vergewaltigt worden. Was Deine Ärztin denken könnte: was soll sie denn denken - sie wird denken: wieder so ein alter Drecksack, der sich an einem unschuldigen kleinen Mädchen vergangen hat. Sie wird fragen, ob Du schon mal Geschlechtsverkehr hattest. Inwieweit Du das dann mit "Ja " beantworten möchtest, bleibt Dir überlassen. Aber vielleicht ist das auch eine gute Gelegenheit, mit jemandem darüber zu reden? Du bist mit Sicherheit nicht ihre erste Patientin mit so einer Vorgeschichte.

Danke für deine Antwort! Ich glaub die hilft mir ein wenig.

Aber Angst habe ich trotzdem irsinnige. Für mich war es auch kein Sex. Aber es war dann trotzdem wieder einer. Das verwirrt mich total und macht mich traurig, weil ich das ja nicht wollte. :(

und ja ich schäme mich dafür. Ich fühl mich einfach dreckig. Ich hab oft auch Angst, dass mein Körper nicht normal ist. Aber vielleicht ist er ja normal, und ich bilde mir das nur ein. Aber Gefühl ist trotzdem da.

Wenn sie mich fragt ob ich Geschlechtsverkehr hatte, und ich sag Nein, und sie findet es heraus, dass ich doch hatte, was mach ich dann??

oder zählt das wenn man ein Kind war nicht dazu? wEil dann hätte ich ja die Wahrheit gesagt..

0
@12fisch12

Also wenn du so ein komisches gefühl hast kannst du doch "ja" sagen aber eben sagen das es nicht wirklich sex war sonder eben nun ja und sonst eig auch nicht ich meine wenn man es verheimlicht dann wird es einem die ganze zeit verfolgen und du wirst immer ein komisches gefühl haben irgendwann willst du dieses gefühl doch los werden es ist doch besser zu wissen ob du dir nichts eingefangen hast.. zeig stärke

1
@Lohokla

Ja, da hast du Recht. Lügen bringt auch nichts. Weil davon wird es mir nicht besser gehen.

zumindest habe ich noch keinen Freund oder so. Das heißt, es ist noch nicht so dringend dass ich zu einer Frauenärztin gehe.

Aber ich werde halt öfters angeredet, dass ich mal gehen sollte...

0
@12fisch12

Lass dich untersuchen, damit du weisst, dass alles in Ordnung und normal ist. Man braucht da keinen Freund zu haben, es geht ja um die weibliche Gesundheit. Und ja, du solltest mal gehen. Sag doch einfach, du hattest noch keinen GV, aber als Kind mal ein schreckliches Erlebnis. Das reicht doch erst mal als Erklaerung.

2
@petrapetra64

ich hab einfach Angst das mit meinen Geschlechtsteilen etwas nicht stimmt. Falls das zutreffen würde, schäme ich mich noch mehr. Ich fühl mich einfach selbst nicht normal in meinem Köfper.

Diese Erklärung klingt eigentlich nicht so schlecht. Danke! Solange sie nicht anfängt darüber nachzufragen...

0
@12fisch12

Du musst ihr keine Rede und Antwort stehen - wenn sie fragt, dann sagst Du, dass Du als Kind Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden bist und dies das einzige Mal war, dass Du "Geschlechtsverkehr hattest". Dass Du sichergehen möchtest, dass Du körperlich gesund bist, aber ansonsten nicht weiter darüber reden möchtest und bereits in Therapie bist. Dann hat sie die Info, worauf es Dir ankommt, was der Hintergrund ist und wie Du damit umgehen möchtest. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?

1
@Stellwerk

Danke für deine Antwort. Ja, ich werd mal sehen. Vielleicht warte ich doch noch ein bisschen, bis ich zu einer Frauenärztin gehe. Die Angst/ Ungewissheit übersiegt mich einfach...

0

Was möchtest Du wissen?