Fragen zum Bl*wjob?

10 Antworten

1. Jeder Mann ist da anders. Es gibt welche, die grundsätzlich, egal ob selbstbefriedigung, sex, blowjob oder handjob, einfach leise sind und es gibt durchaus auch einige Männer, die dabei auch stöhnen, lauter atmen etc. Man kann mit dem Partner auch darüber reden, dass man es schön fände, wenn man ein bisschen Feedback währenddessen bekommt, dann kann er sich vielleicht mehr fallen lassen und auch mal stöhnen.

2. Nein, das ist überhaupt nicht schlimm. Orientier dich nicht an pornos. Deepthroat gehört gar nicht zu jedem blowjob dazu und das muss niemand machen. Nur die Eichel und ein Stück mehr in den Mund zu nehmen reicht völlig. Die Eichel und das Bändchen und falls vorhanden die Vorhaut sind die empfindlichen stellen und es reicht absolut aus, nur diese mit dem Mund zu stimulieren. Für den Rest kann man die Hände zur Hilfe nehmen, diese kann man auch mit spucke anfeuchten.

3. Das dürfte den meisten Männern egal sein. Sie können bei beidem in deinen Mund kommen und dann sind sie fertig. Was du dann damit machst, ist egal. Ich würde aber schlucken empfehlen und danach einfach was nach trinken, so wirst du das sperma und den Geschmack schneller und eleganter los, als wenn du es ausspuckst. Und den Geschmack hast du ja so oder so schon im Mund. Wie gesagt, einfach einen schluck danach trinken und dann hat wahrscheinlich auch kaum ein Mann was dagegen, wenn du ihn nach dem trinken küsst.

Zu Punkt 1: Ja man ist leise aber auch nicht stumm, da kommen schonmal ein paar stöhner etc. außerdem ist man selbst als man meist noch etwas aktiv z.B Tempo vorgeben usw.

2 nein es ist nicht schlimm es fühlt sich zwar gut an aber es ist kein Must have aus meiner Sicht, außerdem ist das immer die Entscheidung der Frau/ des Mannes

3 Mir persönlich ist das in dem Moment egal, das ist ihre/ seine Entscheidung küssen ist drin aber vielleicht erst nachdem einmal runtergeschluckt oder ausgespuckt wurde, da ist aber auch wieder jeder anders

1: das ist bei jedem unterschiedlich

2:nein, muss natürlich nicht sein

3:schlucken ist ebenfalls kein Muss/eben jeder wie er mag

Woher ich das weiß:Hobby
  1. Naja wird verschieden sein und kommt drauf an wie gut sie es kann. Je besser sie ist, desto eher neigt Mann zu stöhnen.
  2. Zum einen hat das in dem Fall eher was mit dem Hals zu tun, und zum anderen muss er nicht zwingend ganz rein. Kommt natürlich auf seine Länge an, aber normal reichts wenn er so ein bisschen im Hals ist. Je tiefer desto besser natürlich, aber wie gesagt. Muss nicht zwingend ganz rein. Solange das Teil nicht übermäßig breit oder ihr Rachen nicht übermäßig eng ist, sollte da auch nicht viel dabei sein rein körperlich. Ob sie das auch will ist wohl eher die richtige Frage meistens (ist auch ein bisschen Übung). Der Mann würde sich meistens freuen. Schlimm wäre es nicht wirklich und ist auch verschieden. Diejenigen die extrem auf das stehen würden schon enttäuscht sein, wenn sie das nie machen will. Zwischen wollen, aber körperlich nicht möglich ist übrigens auch ein Unterschied.
  3. Ist mir persönlich ziemlich egal. Schlucken ist schon anturnender, aber muss überhaupt nicht sein. Bei vielen läuft ja während der Befriedigung schon immer wieder ein bisschen was heraus, von daher fängts oft da schon an, dass es für manche dann etwas unangenehm wird was küssen betrifft. Nach dem Kommen zu küssen ist natürlich wieder was anderes. Ich denke dass da in Wahrheit dann kein wirklicher Unterschied ist, ob sie das nun geschluckt oder ausgespuckt hat. Ist ja bei beiden nicht 100% aus dem Mund verschwunden. Solange sie nichts nennenswertes mehr direkt im Mund hat, ist mir das ziemlich egal mittlerweile. Ist aber natürlich auch verschieden von Mann zu Mann.
Ist es wirklich so, dass Typen wenn man ihnen einen Bl*wjob gibt, so leise im Bett sind und kaum Geräusche machen?? Warum macht ihr das und ist das nicht extrem komisch dann? Haha

Nicht jeder Kerl macht im Bett gleich viele Geräusche. Es gibt Kerle, die sind nun mal eher still. Ist schätze ich normal. Aber wenn dir der Kerl zu still ist, frag ihn doch mal, ob er ein paar Geräusche mehr machen kann :)

Ist es schlimm, wenn wir euer "Teil" nicht ganz in den Mund bekommen? Zum Beispiel weil der Mund zu klein ist.

Nein. Ich brauche auch keine Partnerin, die mein Teil deepthroatet. Gefällt mir sowieso nicht.

Spucken oder Schlucken? Und wenn wir schlucken, findet ihr es danach ekelhaft, wenn wir euch küssen?

Schlucken. Das ist meiner Meinung nach auch ein Zeichen von Wertschätzung. Und nein, ich habe mit Küssen danach keine Probleme.

Das mit der Wertschätzung finde ich interessant.

Und irritierend, denke da geht es auch um Vorlieben bzw Abneigungen? Da mit Wertschätzung zu argumentieren finde ich persönlich ziemlich unpassend

1
@Moritz7915

Nun, von ihrer Seite kann ich das nachvollziehen. Meine Ex-Partnerin hat sich davor geekelt. Das ist auch in Ordnung, schätze ich. Nur fühle ich mich dadurch einfach nicht so wertgeschätzt. Ich kann hier nur beschreiben, was ich empfinde. Aber wie bei so vielem in Sachen Beziehung, ist auch hier Kompromissbereitschaft gefragt.

2
@PeterLustig1999

Klar ist dein sperma Teil von dir und es ist vielleicht nicht schön, wenn das jemand eklig findet und ausspuckt. Aber probier es doch mal selbst und überleg dir, ob du es denn schlucken wollen würdest. Ich finde auch nicht, dass das was mit Wertschätzung zu tun hat, sondern einfach nur mit Geschmack. Der ist bei jedem Mann anders und hängt auch ein bisschen damit zusammen, wie die Ernährung so ist. Wenn du zb häufig Alkohol trinkst, fettig isst oder rauchst, dann schmeckt das schon mal eklig. Oder wenn es sehr dickflüssig ist. Das hat ja aber nichts mit dir als Person zu tun. Du würdest ja vielleicht auch nicht den urin deiner Partnerin trinken wollen, was nicht bedeutet, dass du sie nicht wertschätzt, sondern einfach nur, dass das nicht schmeckt.

0
@anonym0507
Aber probier es doch mal selbst und überleg dir, ob du es denn schlucken wollen würdest.

Ich glaube, so ziemlich jeder Kerl hat schon mal sein eigenes Sperma probiert. Ich sehe da kein Problem drin.

Wenn du zb häufig Alkohol trinkst, fettig isst oder rauchst, dann schmeckt das schon mal eklig.

Trifft auf mich alles nicht zu.

Du würdest ja vielleicht auch nicht den urin deiner Partnerin trinken wollen, was nicht bedeutet, dass du sie nicht wertschätzt, sondern einfach nur, dass das nicht schmeckt.

Das ist mir schon bewusst. Aber das ist, wie mit der Dentalphobie. Ich weiß, dass der Zahnarzt mir nichts tut. Trotzdem habe ich bei jedem Zahnarztbesuch schwitzige Hände und Herzrasen und kann ohne Beruhigungsmittel (oder sogar mehr) keinen Eingriff an mir durchführen lassen. Ich weiß, dass meine Partnerin das sicherlich nicht böse meint, wenn sie mir sagt, dass sie das nicht möchte. An dem, was ich empfinde, ändert das aber auch nichts.

0
@PeterLustig1999

Die Männer, mit denen ich bisher zusammen war haben noch nie ihr Sperma probiert, würde nicht sagen, dass das jeder macht, viele Männer beschreiben auch, dass sie es gerne probieren würden, aber dann nach dem Orgasmus keine Lust mehr dazu haben und sich davor sogar selbst ekeln. Und Geschmäcker sind auch verschieden. Ich kann durchaus nachvollziehen, wenn eine Frau das nicht im Mund haben oder schlucken möchte, das hat jedoch nichts damit zu tun, dass sie dich weniger schätzt. Ich würde es eher als keine Wertschätzung empfinden, wenn ein Mann die Frau dazu drängt, das sperma zu schlucken, denn das ist egoistisch und kein fairer Umgang, den man in einer Partnerschaft pflegen sollte. Wenn sich das für dich dennoch so anfühlt, dann hast du bei Frauen, die das nicht möchten, wohl einfach Pech gehabt.

0

Was möchtest Du wissen?