Frage an Männer? Eure Tochter Verkauft sich auf OnlyFans?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde es nicht bejubeln oder damit angeben, aber ich würde es akzeptieren.
Mit 18 ist sie alt genug um ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und wenn sie das glücklich macht, dann soll sie das auch machen.
Sie schadet sich nicht, sie schadet anderen nicht und sie tut etwas, was sie offenbar mag.

Wer bin ich mich zwischen sie und ihr Glück zu stellen?

Wenn sie dadurch zusätzlich Geld verdient, umso besser für sie.
Und gerade bei solchen Streaming Portalen, wo sich jeder selbst vertritt und keine Manager, Agenten etc. dazwischen stehen, kann man auch sicher sein, dass sie alles aus freien Stücken macht und nicht durch irgendwen zu irgendetwas (vertraglich) gezwungen wird.
Ist letztendlich ja nicht anders als bei Streamern auf anderen Plattformen (Twitch etc.).

Naja, du bist ihr Vater und somit zu einem gewissen teil ihr Erziehungbeauftragter und Vorbild. Klar, sie ist 18 und Gesetzlich Erwachsen, aber ich denke du kennst es selbst, mit 18 handelt man im Nachhinein doch eher unklug.

Wenn sie bei bspw. bei Twitch Streamt ist es nochmal was anderes, als wenn meine Freunde, Arbeitskollegen und restliche Familie meine Tochter für paar Euro nackt sehen kann. Da würde ich mich fragen was ich bei der Erziehung falsch gemacht hab.

Oder sehe ich das Falsch?

0
@lukaso3
Naja, du bist ihr Vater und somit zu einem gewissen teil ihr Erziehungbeauftragter und Vorbild.

Nein, mit 18 bin ich nicht mehr ihr Erziehungsbeauftragter.
Natürlich kann ich ihr meine Meinung mitteilen und Ratschläge geben (wenn sie danach fragt), aber erzieherisch habe ich ihr nichts mehr zu sagen.

Und Vorbild sein bedeutet nicht ihr meine Weltanschauung aufzuzwingen und alles zu verbieten was mir nicht passt.
Das ist Unterdrückung.
Wenn mein Kind zu einem Menschen heranwächst, dass ihr eigenes Glück über dem stellt, was irgendwer über sie denken könnte,
dann habe ich als Vater alles richtig gemacht.

Klar, sie ist 18 und Gesetzlich Erwachsen, aber ich denke du kennst es selbst, mit 18 handelt man im Nachhinein doch eher unklug.

Klar, mit 19 kann sie merken, dass das alles doof ist und etwas anderes wollen.
Das sind Lebenserfahrungen, die gehören zum Leben dazu.
Wenn meine Eltern mir alles verboten hätten, wovon sie dachten dass es im Nachhinein doof sein könnte, dann hätte ich ein sehr langweiliges und trauriges Leben gehabt.

Wie bereits geschrieben, sie schadet niemanden damit, sie schadet sich nicht damit. Wenn sie das machen will und nach einem Jahr merkt "Ups, das ist doch nichts für mich", dann hat sie diese Erfahrung gemacht und schreitet in ihrem Leben voran.
Wenn sie merkt, dass es doch etwas für sie ist und sie glücklich macht, ebenfalls gut.

Wenn sie bei bspw. bei Twitch Streamt ist es nochmal was anderes, als wenn meine Freunde, Arbeitskollegen und restliche Familie meine Tochter für paar Euro nackt sehen kann.

Absolut nicht.
Wenn sie erotische Streams im Internet machen will, ist sie sich bewusst, dass ggf. auch Bekannte/Verwandte sie sehen könnten und ist okay damit. Andernfalls würde sie es ja nicht machen.
Ob die Bekannten/Verwandten damit okay sind, ist deren Problem, nicht das meines Kindes.

Wir leben in einer modernen Gesellschaft. Sich nackt im Internet zu präsentieren ist schon lange kein "Unding" mehr. Besonders wenn es bewusst und mit Absicht ist.
Und die, die es doch als "empörend" empfinden, werden wohl kaum danach suchen und es schon garnicht ansprechen und damit zugeben selbst Interesse an solchen "Unrat" zu zeigen.

Kurzum: Die die sich daran stören, sind auch viel zu verklempt und eitel, als dass sie den Mund aufmachen würden.

Da würde ich mich fragen was ich bei der Erziehung falsch gemacht hab.

Ich würde mich freuen, dass ich offenbar alles richtig gemacht habe.

Ein aufgeschlossenes Kind, das sich nicht durch veraltete Wertevorstellungen und Weltanschauungen/Meinungen anderer in ihrem Leben einschränken lässt, sondern ihren eigenen Weg geht und ihr eigenes Glück sucht anstatt anderen gefallen zu wollen.
Das wäre das perfekte Ergebnis einer Erziehung.

Oder sehe ich das Falsch?

Da das Ganze eine Meinungsfrage ist, gibt es nicht wirklich ein richtig oder falsch.
Mit meiner Meinung übereinstimmen tust Du jedenfalls nicht.

Mir is es wie gesagt nur wichtig, dass mein Kind weder anderen noch sich selbst schadet und sich bewusst ist, was sie tut.
Solange das der Fall ist, soll sie gerne frei alle Möglichkeiten dieser Welt ausschöpfen und ihr Glück suchen.
Dabei darf sie gerne auch Leuten mit einschränkenden Weltanschauungen auf die Füße treten.

0

Ich würde mit ihr ein aufklärendes Gespräch führen, damit sie auch genau weiß, was sie da tut. Mit allen vor und Nachteilen, die sowas mit sich bringt.

Entscheiden darf sie aber selbst, ob sie das machen möchte

Gut fände ich das nicht. Dennoch würde ich es akzeptieren,da es ihr Leben ist und es an meinen Gefühlen für sie nichts ändern würde.

Naja, es geht doch auf dein Leben rüber. Ich meine, deine Freunde, Arbeitskollegen und restliche Welt kann deine Tochter für paar eure Nackt im Internet sehen. Wäre mir als Vater extrem peinlich und würde an meinen Erziehungskenntnissen Zweifeln. Oder seh ich das Falsch?

0

Ich würde es akzeptieren und sie unterstützen.

Hi,

ich würde sowas nicht dulden. Ich würde schon das alles was sie an elektronischen Geräten weg genommen wird das sie sowas nicht mehr machen kann.

LG LARS

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich würde schon das alles was sie an elektronischen Geräten weg genommen wird das sie sowas nicht mehr machen kann.

Tja pech, sie ist 18, Du kannst ihr nichts wegnehmen.

2

Was möchtest Du wissen?