Findet ihr, dass Sex in einer Beziehung/Ehe wichtig ist?

19 Antworten

Guten Tag erstmal.

Nun solch Intime momente haben durchaus eine besondere bedeutung da man seinem Partner Körperlich dadurch so nah wie überhaupt möglich kommen kann und auf eine spezielle weise glücklich machen kann.

Es ist also durchaus von bedeutung das man hin und wieder solche momente haben und genießen sollte.

Doch sollte man wie es leider sehr viele in der heutigen zeit tun Sexualität niemals überbewerten.

Den es heißt nicht umsonst das Intimitäten die schönste "nebensache" der Welt ist aber es sollte auch immer eine nebensache bleiben und niemals zur Hauptsache werden. Den wenn man nur wegen Intimen dingen es zu streitigkeiten kommen lässt,dadurch Fremdgeht oder sich gar Trennen würde dann zeigt dies eher das man noch lang nicht bereit für etwas ernsthaftes ist und noch viel über die Liebe zu lernen hat.

Von daher kann man sagen das Intimitäten eine sehr schöne bedeutung in sachen Liebe (Beziehung/Ehe) hat aber direkt als wichtig kann man es nicht bezeichnen.

Den dinge die wirklich wichtig sind währen lediglich die Stützpfeiler wie Treue,Ehrlichkeit,sich gegenseitig glücklich zu machen,immer füreinander da zu sein,Sich vollkommen zu vertrauen,Immer über alles reden und anvertrauen zu können und gemeinsam sämtliche Probleme zu lösen so das nie ernsthafte Probleme,streits un co überhaupt auftretten müssen.

Mfg Theorn.




das Problem ist doch nicht, ob Sex wichtig oder unwichtig ist. Das Problem liegt doch er da, wo bei diesem Thema in einer Beziehung kein Konsens gefunden werden kann. Ob man also viel oder wenig Sex möchte, letztendlich spielt es immer eine Rolle ob sich das Verlangen bei der Partner irgendwo die Waage hält. Insofern würde ich schon sagen dass Sex wichtig ist, besonders dann wenn die besagte Waage zu stark zu einer Seite ausschlägt. Denn dann wird es für beide zu einer Belastung. Sowohl für denjenigen, der mehr Sex will und letztendlich in einem aufgezwungenen Zölibat leben muss, als auch für denjenigen der weniger Sex benötigt und sich vielleicht bedrängt fühlen könnte oder ein schlechtes Gewissen hat, weil er dem Partner oder der Partnerin nicht zu entgegenkommen kann wie er das gerne möchte. Wie hier in einem anderen Kommentar meines Erachtens sehr gut geschildert wurde, auch wenn der Sex nur ein kleines Rädchen im beziehungswerk darstellt, so sollte er doch funktionieren weil ansonsten das ganze Werk stillsteht.

0
@ScharldeGohl

"das Problem ist doch nicht, ob Sex wichtig oder unwichtig ist."

Doch genau darum geht es wenn sie sich mal die Frage des Fragestellers genau ansehen,die wissen möchte ob und wie wichtig Intime momente in einer beziehung/Ehe sind.

Und wie ich bereits geschrieben habe hat es durchaus eine besondere bedeutung doch direkt als wichtig wie z.B. die Stützpfeiler kann man es kaum bezeichnen.

Des weteren gibt es auch Beziehungen/ehen die selbst ganz ohne Sexuallität auskommen und kein deut unglücklicher verläuft,seiehn es ganz normale oder auch welche wo es durch Krankheiten,amputationen,Asexuallität etc. nicht möglich währe. und genau diese beispiele zeigen doch sehr deutlich das Intimitäten zwar sehr shön sein können aber nicht wirklich wichtig sind oder gar eine Beziehung negativ beeinflussne können nur weil es fehlt,weniger ist als man es sich wünschen würde oder etwas dergleichen.

Des weiteren muss sich auch niemand Gedrängt fühlen wenn der Partner sich mehr wünscht oder Enteuscht sein wenn man mehr wollen würde oder er nicht ganz so gut is wie man es gern hätte. Den das würde lediglich zeigen das etwas mit der Komunikation der beiden nicht ganz in ordnung ist den wenn man sich wirklcih Liebt kann man auch über alles im ruhigen,ganz offen reden und eine gemeinsame lösung finden ohne das man auf etwas verzichten muss,sich gedrnkt oder unter druck gesetzt fühlen muss etc. doch leider liegt ja gerade in der Kommunikationsbereitschaft das wahre Problem in den meisten Beziehungen.

Zudem wir auch keine Wilden Tiere sind die ihre Triebe nicht unter kontrolle haben und man daher auch Problemlos auf einander ein gehen kann ohne das es wegen solcher kleinichkeiten irgend welche Probleme geben muss.

Lediglich eine Beziehung die Hauptsächlich aus Intimitäten basiert oder aus den falschen Gründen entstand kann durhc wie du es bezeichnest ein solch kleines Rädchen zum stillstand gebracht werden,doch ein beziehung basierend auf richtiger liebe und eine sehr guten Kommunikationsbereitschaft von beiden wird sich durch so etwas nicht beeinflussen und eine lösung finden lassen mit der beide glücklich sein können,den genau das macht eine ernsthafte Liebes Beziehung aus,den so lang die "wirklcih"wichtigen dinge bestand haben und funktionieren kann kommen was will man wird immer zusammen alles durchstehen und eine Lösung finden bevor bestimmte dinge überhaupt zu einem ernsthaften problem oder gar streit kommen/führen können.

Mfg Theorn.

0

Kommt auf die Personen an.

Eine Beziehung kann auch sehr gut ohne Sex funktionieren. Nach meiner Erfahrung sind es oft Asexuelle die die einfühlsamsten liebevollsten Beziehungen führen. 

Aber natürlich ist Sex für die meisten Menschen einfach ein Grundbedürfnis und demnach, ist es schon okay wenn Sex in einigen Beziehungen einen höheren Stellenwert haben. Beziehungen die auf rein körperlicher Ebene basieren, werden allerdings nicht lange halten.

Ich würd mal sagen: Ist der Sex schlecht, wirkt sich das auch negativ auf die Beziehung aus. Gutes Sexleben kann dagegen ein enormes Ventil sein wenn man sich mal in den Haaren hat und kann seeehr viele Probleme nonverbal lösen.


Ich finde es ist sehr wichtig, vorallem in einer Beziehung wo beide etwas intensievere interessen in die richtung haben, kann Sex und alles darum zu einer sehr starken Intimität und zu einem sehr starken gegenseitigem vertrauen führen.

Nein, ich persönlich finde das absolut nicht wichtig, eher im Gegenteil, allerdings weiß ich, das Viele das anders sehen und akzeptiere das auch gänzlich.

Was möchtest Du wissen?