Beim Stillen erotische Gefühle unterdrücken?

20 Antworten

Es ist eine ganz andere Form der "Lust" und hat (im Normalfall) keine sexuelle Färbung.

Und wie "dreiBesen" schrieb, zieht sich dabei die Gebärmutter zusammen- ich allerdings empfand es als einen "angenehmen" Schmerz.

Deine Brüste übernehmen in der Stillphase eine andere Funktion, zudem werden sie auf andere Weise empfindlicher, als sie es sowieso schon sind.

Dann wird es wahrscheinlich Tage geben, an denen sie so stramm voll mit Milch sind, dass du das Gefühl hast, sie würden platzen- und glaub mir, wenn du dann dein Kind anlegst, ist das wirklich lustvoll- und zwar auf dem Level, wie es ein lustvolles Gefühl ist, nach 1,5 Stunden im Stau mit voller Blase endlich aufs Klo gehen zu können ;-))

Mir hat die Stillzeit ein wundervolles Geschenk gemacht. Meine Brüste sind genauso "liebebedürftig" wie deine, waren sie auch schon vor den Kindern, aber nachdem ich das erste Kind gestillt hatte, kam ich alleine über die Stimulierung der Brustwarzen zum Orgasmus. Diese "Verbindung", die dafür sorgt, dass sich beim Stillen die Gebärmutter zusammen zieht, hat anscheinend die Stillzeit überlebt und mir zusätzliche Reizleitungen beschert.

Trotzdem habe ich beim 2ten Kind beim Stillen nie einen Orgasmus gehabt... :-)))

Mach dir doch nicht so viele Gedanken.

Es ist doch schön, wenn dir deine Brüste so viel Lebenslust schenken.

Ansonsten spricht doch nichts dagegen, dass du eine ähnliche Lust am Leben beim Stillen empfindest. Es ist doch auch eine intensive Lust an dem in deinem Körper entstandenen Leben.

Deine Sorgen sind völlig unbegründet, denn es kommt sowieso ganz anders, als du dir heute vorstellst.

Nein, bei einem Baby ists völlig anderes.

Deine Hormone werden schon dafür sorgen, keine Sorge.

Dir wird es dann nur darum gehen in dem Moment dein Baby zu füttern, so das es satt und zufrieden ist. Für erotische Gefühle ist während dieser Stillzeiten kein Gedanke da

Stillen ist schon ein sinnliches, inniges Erlebnis, aber nicht unbedingt ein sexuelles.

Außerdem wird sich währenddessen (zumindest anfangs) deine Gebärmutter zusammenziehen, was sehr schmerzhaft ist und du wirst schrecklichen Durst verspüren. 😁

Meine Mutter hat mich sehr lange gestillt was für ein sehr inniges Verhältnis gesorgt hat. Es hat uns beiden gut getan und wir haben es beide genossen.

0

Ich denke dass deine Muttergefühle da überwiegen werden. Und wenn nicht, warum sollte du diese Gefühle zurückschrauben wollen? es ist zwar dann das Baby dass saugt, aber du kannst die dadurch entstehende Lust dann ja an deinem Partner ausleben.

Was möchtest Du wissen?