An die männlichen Leute hätte ich eine Frage: Mit wie vielen Jahren habt Ihr zum ersten mal masturbiert und seid ihr danach abhängig geworden?

10 Antworten

so mit 10-12 Jahre.

Hatte da einen komischen Traum von einer "Joggerin", die bei uns plötzlich ins Wohnzimmer kam und sich hinsetzte. Dann merkte ich irgendie ein "ziehen und Brennen" so ähnlich, als wenn ich "PiPi" müsste, aber ganz komisch eben und wachte auf.

Das komische Gefühl war weiter da, im Bauch irgendwie. Konnte es erst nicht richtig zuordnen.
Da mich dieses Geführ aber irritierte und nicht loslies, fing an, alles abzutasten um herauszufinden, was da sich so anfühlt.
Beim Tasten berührte ich dann meinen Penis, drückte da rum und als ich dann plötzlich anfing zu reiben, kamen die komischen Gefühle wieder. Aber es wurde deim Reiben wurden diese Gefühle immer stärker und so begann meine erste "Masturbation".

Abhängig erst später, da hatte ich dann schon komische Träume wie diesen hier:

Ich wollte noch nichts ins Bett und ahnte aber, dass ich jetzt wieder in einer Situation hereinkommen werde, die mich ins Bett „fliegen“ lassen wird. 

Ich wusste nur nicht, wie das dann diesmal wieder so abläuft. Bis jetzt war das immer so, dass eine Situation mich so erregt, dass ich eine Erektion bekomme und dann im Bett aufwachte – das war dann immer mit „ins Bett fliegen“ gemeint.
In diesen Träumen wusste ich unterbewusst, das man versucht, mich "wachwerden" zu lassen und ich wollte aber weiterhin im Traum bleiben.

Daher schlich ich mich auf unseren Hof hinter dem Haus, damit ich nicht in eine solche Situation komme.

Plötzlich hörte ich das Hoftor und es kamen zwei Männer herein. Ich versteckte mich im Treppenabgang zum Keller. Davor waren Sträucher, so das man mich nicht entdeckte.

Der Mann sagte zu seinem Kollegen „Wo ist er denn, hat er sich versteckt?“.

„Keine Ahnung, aber das macht nichts, wenn er gleich meine Nichte sieht, wird er schon ins Bett fliegen“ sagte der zweite Mann. 

Immer noch in meinem Versteck dachte ich „Mist, eine Frau soll mich aufgeilen, hoffentlich klappt das nicht“.

Wieder ging das Tor auf und ein Mädchen mit blonden Haaren kam rein.

Sie mag wohl so um die 15-16 Jahre gewesen sein und hatte die Haare hochgebunden. Sie hatte ein schwarzes langarmiges Shirt an und einen pinken, aber kurzen Rock.

Was mir direkt ins Auge fiel waren ihre nackten Beine. Sie wirkten stramm und für ihr Alter gut proportioniert. Sexy Oberschenkel. Oh, das war bestimmt der Schlüsselreiz, um eine Erektion hervorzurufen.

 Oh ja, jetzt konnte ich mir denken, wie ich erregt werden sollte.

„Ahh, da bist Du ja“. „Leider wissen wir nicht, wo er sich versteckt hat aber ich denke, wenn er dich sieht, wird er schon einen Harten kriegen“ meinte der eine Mann zu ihr.

„Ja, er muss mich nur von weitem sehen können, das reicht schon“ antwortete sie zu ihm. Ich ahnte, das ich vermutlich nicht dagegen ankam, und das Mädchen gewinnen würde; auch wenn keiner von denen genau wusste, wo ich mich versteckte. Das war in allen Situationen bisher so.

Ich sah aus meinem Versteck jetzt genaue ihre nackten Mädchenbeine und das war ein echt geiler Anblick. Ich versucht krampfhaft, an etwas anderes zu denken, aber immer wieder diese nackten Beine. Ich wurde erregt und langsam bekam ich …… ja, eine Erektion.

Sie gingen über den Hof und blieben wieder stehen. Während das Mädchen so ging war ich absolut auf die heißen Beine fixiert und scheiße, ich merkt wie mein Pimmel langsam immer härter wurde. 

Nein, ich wollte nicht, keine harte Erektion, bitte nicht !

Sie wusste bestimmt, dass sie beobachtet wurde. Etwa mittig blieb sie stehen und kreuzte leicht die Beine. Ich sah schlanke und feste junge Mädchenbeine.

Mein Penis wurde bei diesem Anblick härter und härter und bums ….. wachte ich wie gesagt in meinem Bett auf. 

Mist, schon wieder den Kampf verloren. Ich war alleine im Bett und hatte noch immer eine starke Erektion von dem Geträumten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich kann mich erinnern, das ich schon als kleiner Junge gerne an meinem Penis gespielt habe und bestimmt so ab 9 auch schon Orgasmen gehabt habe. Die waren allerdings noch eine ganze Zeit trocken. Feucht wurden sie bei mir erst mit 15. Ich habe es mindestens einmal am Tag gemacht, manchmal auch öfter. Je nach Lust und Gelegenheit.

Mit 14 oder 15 vielleicht... und nein, ich bin nicht abhängig, seitdem gab es immer aktive Phasen und Ruhephasen über mehrere Tage und Wochen im Wechsel.

Für alle, die sich etwas bremsen möchten, empfehle ich den Subreddit r/nofap.

Hallo LondonAmsti,

als ganz kleiner Junge entdeckt gleich zum Orgasmus und danach mindestens jeden Abend, kann man sagen. Heute nicht mehr jeden Abend.

Sucht ist Definitionssache. Behindert an meinen anderen Sachen hat mich dieses kurze Vergnügen nie. Aber ich brauchte es. Also auch heimlich unter der Bettdecke, wenn noch jemand im Raum schlief.

Masturbation ist bei geschlechtsreifen Individuen völlig normal, insbesondere in der zeit der jugendlich überschiessenden Hormonflut!

DESWEGEN "wollen" es Jüngere auch so oft...weil es sich halt gut anfühlt.

Definiere bitte, was du in dem Zusammenhang als "süchtig" bezeichnen würdest.

ich hab nicht gesagt dass das nicht normal ist sondern gefragt wann die angefangen haben damit nur zu deiner Info

1
@LondonAmsti

Mit Beginn der Geschlechtsreife,und die ist individuell ebenso verschieden wie der Geschlechtstrieb.

1

Was möchtest Du wissen?