An alle Männer. Wie intensiv sind eure Orgasmen? Habe gelesen dass es für Männer eher ein "blubb" ist als ein "oh mein Gott" wie es angeblich bei Frauen ist?

9 Antworten

Jeder Orgasmus ist (bei mir) irgendwie (ein wenig) anders. Hängt natürlich auch davon ab, wie lange ich davor enthaltsam war - ob Man(n) bei einem spontanen Quicky - oder nach einem langen Vorspiel kommt - bzw. "kommen darf".

Normalerweise hängt (bei mir) die Dauer des Ultra geilen Orgasmus-Glücks-Gefühls in der Körpermitte davon ab, wie viel Ejakulat ausgepumpt wird.

Spürt meine Partnerin auch, weil sie das Zucken und Pulsieren meines Penisses, während ich in Ihr komme, (ejakuliere) als sehr angenehm "flashend" wahrnimmt.

Paradoxerweise hatte ich aber die intensivsten Orgasmen, wenn ich kurz davor schon welche (mehrere) hatte - "fast entleert war". Es fühlst sich dann fast so an, als würde das "Sperma-Auspumpsystem" krampfhaft versuchen etwas zu ejakulieren, was gar nicht mehr vorhanden ist - und das fühlst sich extremst intensiv an.

So gewaltig, dass kurzzeitig sogar die ganze Muskelspannung aussetzt. Man(n) niedersinkt bzw. umfällt, wenn Man(n) ES im Stehen ...

Doch der sexuelle Orgasmus ist bei weitem nicht das Schönste Gefühl, was Man(n) auf dieser Welt erleben kann. Bzw. Was ich persönlich erleben durfte. - Durchs Duschen nach dem Sport, hatte ich mir mal zwischen allen Zehen ziemlich argen Fußpilz eingefangen.

Jeder dem es mal so ging, weiß wie ungut, der nach einiger Zeit in Socken und Schuhen anfängt zu jucken. - Diesen "aufgestauten" quälenden Juckreiz zu "befriedigen" (mit den Fingern "weg-zu-reiben" massieren) übertrifft den sexuellen Orgasmus "gefühlt" mindestens um 10fache und dauerte bei mir damals oft länger als 5 Minuten. Es ist wie ein Ganzkörperorgasmus - das unbeschreibliche abartig schöne Wohlgefühl "läuft" über die Wirbelsäule rauf bis in den Nacken - der Kopfhaut - "gefühlt" bis in die Haarspitzen.

Freilich war ich danach zwischen den Zehen sogar wund und ich verspürte ein ungut brennendes Gefühl, weil ich diese dicke weißlich verpilzte Haut komplett weggerubbelt hatte. Aber das nahm ich sehr gerne in Kauf.

Obwohl ich froh bin, dass ich jetzt schon lange keinen Fußpilz mehr habe, - dieses Wahnsinns-Ganzkörper-Glücksgefühl vermisse ich trotzdem irgendwie schon sehr.

Alles Gute für Dich!

Coole und sehr gute Antwort. Das mit dem leeren Ejakulat und dass der Orgasmus dann besser ist, das kenne ich auch. Und es hängt auch sehr davon ab ob ich ganz im hier und jetzt bin und ganz im Körper „Flow“ oder das Gehirn noch bewusst denkt beim Orgasmus

1

Das hängt primär davon ab wie lange man denn keinen mehr hatte.

Umso länger die Zeit dazwischen, bzw. >2 Tage, dann ist er in der Regel schon mal besser.

Zweiter Faktor ist die Länge des Geschlechtsverkehrs/der Selbstbefriedigung.

30 Minuten sind da natürlich immer 5x besser als 5 minuten.

Ist auf einem völlig anderen Level

Es kommt darauf an wie hoch der lustspiegel ist. Wenn ich sex mit meiner Freundin habe und wir beide richtig viel Spaß haben, dann habe ich das Gefühl, als würde eine Ernergie-Impulse wie Wellen von meinem Becken in meinen ganzen Körper gehen, dort abprallen und sich wieder am ursprungsort sammeln. Kam auch schon vor, dass dadurch ein zweiter orgasmus entsteht. Also schon oh mein Gott. Aber das passiert wirklich nur wenn es wirklich „abgeht“ ansonsten ist das oh gott. Glücksgefühle sind eher im Nachhinein.

wenn man es selbst macht, dann sind es nur so 5s huuiii

Du solltest Schriftsteller werden. Oder bist du es schon?

1
@pietro331

Ja. Hatte ich. Ich finde du schreibst in schönen Bildern und Worten, so dass man sich sehr gut hineinführen kann

1

Also ich empfinde es als sehr langweilig aber hab wohl zu früh andere erfahrung gesamelt

Langweilig finde ich ihn nicht. Ich würde es vielleicht eher als ein „aaaaah oooh...“ Beschreiben
ich kann natürlich nicht vergleichen, weil ich den weiblichen Orgasmus nie erlebt habe 😋☹️

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?