16

Lampe richtig anschließen: Welche Kabel gehören zusammen?

Video von Kayman Fragant

Vorsicht beim Lampen anschließen! Damit nichts kaputt geht und keiner einen elektrischen Schlag bekommt, habe ich hier erklärt, welches Kabel wohin muss!

Themen dieses Videos

Kommentare (8)

  • 2
    Kommentar von Cliff Fragant

    Wer diesen Tipp braucht, sollte lieber die Finger davon lassen!

    Am Sicherungskasten gehört dann ein Warnhinweis: Sicherungen nicht einschalten!!! Name, Datum Uhrzeit...

  • 0
    Kommentar von Asmadin Fragant

    und was ist wenn auf der lampe nur ein kreis und ein dreieck ist, welches kabel kommt dann wo rein??

  • 0
    Kommentar von Sorbas48 Fragant

    zu allererst spricht man hier nicht von "Kabeln" sondern von "Drähten" (Ein Kabel hat in aller Regel von einigen wenigen Ausnahmen für Energiekabel abgesehen) mehrere Drähte, Zudem gibt es an dieser Stelle keinen Null-Leiter, das wäre nämlich dann ein PEN Leiter und der ist seit Jahren aus der Endinstallation verbannt.

    Der blau isolierte Draht ist der Neutrall-Leiter.

    Der braun oder schwarz isolierte Draht ist der Strom führende Außenleiter.

    Der grün/gelb isolierte Draht der Schutzleiter.

    Zumindest die Begriffe sollten stimmen (wenn das Video sonst schon kaum fachlich wertvoll ist).

  • 0
    Kommentar von Nulleiter Nulleiter

    Hallo. Danke für das Video. Bei einem Umzug meiner Tochter in ein neues Haus habe ich festgestellt, dass vorhandene Leuchten falsch angeschlossen sind. Und zwar: schwarzes Kabel in N-Klemme und blaues Kabel in L-Klemme. Ist das mit Gefahren verbunden? Also die Leuchten brennen problemlos. Ist es sinnvoll bzw. notwendig umzuklemmen? Blaues Kabel in N und schwarzes Kabel in L? Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    Kommentar von pendler123 pendler123 Fragant

    Die Frage liegt schon etwas weiter zurück. Eine direkte Gefahr ist das vertauschen von Phase und Neuralleiter nicht direkt. Bei einer Lampe versucht man immer bzw. legt grundsätzlich die Phase auf den Fußkontakt. Der Neutralleiter wird dann an das Gewinde angeschlossen. Aus diesem Grund steht häufig N und L auf den Anschlussklemmen um nicht nachgucken zu müssen. Die Gefahr besteht bei Vertauschten N und L darin, dass bei einem Lampenwechsel der Benutzer an das Gewinde kommt und einen Schlag bekommt.

    Eigentlich sollte die Farbbelegung ordentlich durchgezogen werden. Es gibt aber auch Installationen wo z.B. der Gelb-Grüne die Phase ist. Hier erkennt man schnell, dass jemand fachfremdes die Installation aufgebaut hat. Verlasse mich nie auf die Farbbelegung. Teste vorher immer allpolig die Spannungsfreiheit und teste welcher N und PE ist (im TN-S geht das relativ schnell über den Personenschutz und geeigneten Gerät).

  • 0
    Kommentar von DickesB Fragant

    Top - dann kann beim Anschließen ja nix mehr schief gehen ;)

  • 0
    Kommentar von ElektrikerMax Fragant

    die Begriffe sind nicht ganz richtig bzw. nicht mehr zeitgemäss. Nullleiter gibt es nicht mehr. Das teil heisst heute ,,Neutralleiter" Genauso verhält es sich mit dem Begriff Phase, heisst heute ,,Aussenleiter"! Und Erdung stimmt auch nicht, das ist der ,,Schutzleiter"!

  • 0
    Kommentar von arturina Fragant

    Ja, und ich wiederhole und betone: Bei Elektroarbeiten unbedingt die Sicherung freischalten!! Wichtig ist auch, dass man eventuell noch in der Wohnung Anwesende darüber informiert, dass man gerade eine Lampe anschließt. Ich habe es tatsächlich schon erlebt, dass währenddessen jemand die Sicherung wieder eingeschaltet hat, der Sicherungskasten war allerdings im Keller. War nicht lustig!! Aber dein Video ist gut!

    Kommentar von videos4fans videos4fans Fragant

    das ist doch feige, wer isoliertes Werkzeig hat und auf einem Stuhl aus Holz steht dem passiert eh nix und ausserdem haben alle Wohnungen einen

    Fi mit 30mAmp

    Kommentar von JoGerman JoGerman Fragant

    "alle Wohnungen" ist Quatsch.
    Es gibt genügend Haushalte, wo sogar zweiadrige Kabel in den Wänden verlegt sind und die Erdung von Steckdosen noch per Nullung realisiert wird.
    Dann ist ein FI nutzlos, da kein Differenzstrom zwischen Null- und Schutzleiter fließen kann.
    FI-Schutzschalter waren bis vor einiger Zeit nur in Feuchträumen und nur bei Neuinstallation vorgeschrieben. Inzwischen gilt das für die gesamte Wohnung, aber immer nur bei Veränderungen an der Anlage (siehe Bestandsschutz).

  • 0
    Kommentar von helga58 Fragant

    Bei meinem Nachbarn steht nächste Woche auch ein Umzug an. Da er vieles auf eigene Faust machen möchte, bin ich gespannt, ob alles klappt, ob die Lampen brennen und überhaupt die Elektronik funktioniert. Du hast es wirklich super erklärt, wie man die Lampen richtig mit entsprechenden Kabeln anschließt.

    Kommentar von JoGerman JoGerman Fragant

    Wobei der Begriff "richtig" im Auge des Betrachters liegt.
    Gruß DER ELEKTRIKER

Dieses Video

Verwandte Fragen

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!