13

Wie pflegt man Engelstrompeten richtig?

Tipp von Brugmansie Fragant

Eine Pflegeanleitung für die Engelstrompete oder Brugmansie
"Datura" heißen die einjährigen, krautigen Engelstrompeten
"Brugmansien" verholzen, sie sind mehrjährig.

Die Pflanzen können direkt in den Gartenboden gesetzt werden oder im Kübel auf der Terrasse stehen. Standort gern sonnig - knallige Mittagssonne nach Möglichkeit vermeiden - die riesigen Blüten welken schneller, als im Halbschatten und es muß noch mehr gegossen werden. Während der Wachstums- und Blütezeit bitte häufig düngen, die Pflanzen brauchen mehr Dünger, als auf den verschiedenen Düngern angegeben wird. Ausnahme sind Spezialdünger, die aber nicht nötig sind - der Flüssigdünger (von Blume 2000 – jeden 2. – 3. Tag eine Kappe auf 5 Liter Wasser) tut es auch, bei Blaukorn ist die richtige Dosierung schwierig, optimal soll „Hakaphos“ sein: täglich 10 g auf 10 Liter Wasser.
Regenwasser ist als Gießwasser nur bedingt geeignet, es ist zu weich, Brugmansien mögen kalkhaltiges Leitungswasser (die Rot-Töne der Blüten werden intensiver). Frisch aus der Leitung ist das Wasser zu kalt - ich habe Wassereimer (jeden Abend auffüllen) neben den Kübeln stehen und kann so tagsüber immer schnell bei Trockenheit gießen.
Vor dem ersten Frost müssen die Engelstrompeten ins Winterquartier: In den dunklen Keller bei ca +5º - ca +12° C, oder in die Garage (wenn die wirklich frostfrei ist) ein ungeheizter Raum, hell und kühl, ca +8 bis +10º/12ºC, ist gut. Ohne Licht wirft die Pflanze bald alle Blätter ab, je heller überwintert werden kann, umso früher wird die Blüte einsetzen. Auch im Winter darf die Pflanze nie ganz austrocknen, sogar im dunklen Keller (wöchentlich?) etwas gießen. Im Winterquartier entstehen manchmal trocknende Triebspitzen, die abgeworfen werden. An den trocknenden Stellen war das "Holz" noch nicht ausgereift, aus dem gleichen Grund überstehen sehr junge Jungpflanzen manchmal den Winter nicht. Auf Schädlingsbefall zu kontrollieren ist im Winter auch wichtig!
Nach den Eisheiligen (15. Mai) können die Pflanzen dauerhaft nach draußen. Früher nur, wenn sie vor möglichem Nachtfrost gerettet werden! Die Blätter, die im Winterquartier gewachsen sind, können noch keine Sonne vertragen: Entweder im Schatten langsam an das Sonnenlicht gewöhnen, oder ganz mutig alle Wintertriebe entfernen (die Pflanze bildet dann mehr neue Austriebe).
Jedes (jedes zweite) Jahr sollte im Frühjahr umgetopft werden: den Wurzelfilz großzügig abschneiden (Brotmesser) und mit frischer Erde wieder in den gesäuberten Kübel (besser Kunststoff als Keramik (die Pflanzen kippen bei heftigen Wind „gerne“ um – Keramik ist dann kaputt) pflanzen. Erst zwei bis drei Wochen nach dem Umtopfen düngen. Ab Ende August/Anfang September sollte nicht mehr gedüngt werden – das Holz reift sonst nicht aus.

Beim Rückschnitt muß auf den Wuchs der Pflanze geachtet werden: einige der "Y-Verzweigungen" (Gabelung des Stammes / der Äste) müssen bleiben, denn das ist der Bereich, in dem sich die Blüten bilden. An den Blättern läßt sich der Blühbereich auch erkennen: Am Blattstiel ist das Blatt (manchmal nur leicht) asymmetrisch angesetzt, im Wachstumsbereich ist es ganz symmetrisch. Pflanzen, bei denen der Rückschnitt unterhalb des Blühbereichs erfolgte, kommen erst recht spät im Jahr (oder gar nicht) zur Blüte, weil sie wieder im Wachstumsbereich sind.
Vermehrung: Fast alle Abschnitte lassen sich leicht in Wasser bewurzeln, je älter (verholzter) das untere Ende des Abschnittes ist, um so problemloser klappt die Wurzelbildung - im Sommer dauert es manchmal sogar nur drei/vier Wochen, bis der Abschnitt eingetopft werden kann - den ersten Dünger erst ca. drei/vier Wochen nach dem Eintopfen geben.
Auch bei Pflanzen, die aus dem Blühbereich geschnitten und bewurzelt wurden, sind Wurzelaustriebe immer im Wachstumsbereich. Aus solchen Trieben lasen sich tolle Hochstämme ziehen. Bei Hochstämmen müssen alle seitlichen Blattknospen unterhalb des Blühbereichs (Y-Gabel) gleich entfernt werden.

Die Pflanzen sind (unter Umständen sehr!) giftig! Keinerlei Pflanzenteile verzehren!!

Die Hände gründlich waschen!!!! wenn man in Berührung mit dem Saft der Pflanze gekommen ist, Wenn Pflanzensaft ins Auge kommt, bewirkt das eine manchmal sehr starke und lang anhaltende Erweiterung der Pupille, wie nach einer augenärztlichen Behandlung (bei mir mal von Samstag bis Mittwoch - dann war wieder alles gut und auch mein Augenarzt war ohne Gegenmittel zufrieden).

In der Dämmerung öffnen sich die riesigen Blüten besonders weit und der betörende Duft verbreitet sich, besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Viel mehr über Brugmansien in dem Buch "Engelstrompeten": Monika Gottschalk, blv-Verlag.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (3)

  • 2
    Tipp-Ergänzung Brugmansie Fragant

    ... über ein Däumchen freu ich wenn Dir der Tipp gefallen hat

  • 0
    Tipp-Ergänzung Brugmansie Fragant

    Im Frühjahr schenkte ich meiner Nachbarin drei große Engelstrompeten.
    Sie verwendet einen anderen Dünger als ich - und der bekommt den Pflanzen erstaunlich gut! Die Blätter sind groß, dunkelgrün - die Blütenentwicklung ist allerdings, wie bei meinen - aber die Pflanzen sehen kräftiger aus. Meine bekommen schon die ersten gelben "Herbstblätter", nebenan ist davon nichts zu sehen.
    Es ist der Dünger der Firma "Park", eine Aldi-Nord-Marke mit dem Namen "Blütenpracht".
    Wie bei so vielen Adli-Produkten leider nur einmal im Jahr zu bekommen - aber im nächsten Jahr werde ich mich bevorraten (so wie mit der Geranien-Erde im April).

    Kommentar von Brugmansie Brugmansie Fragant

    Dosierung von "Blütenpracht" für Engelstrompeten:
    Den Verschluß zu gut 2/3 gefüllt auf 10 Liter Wasser - jeden zweiten Tag -- während der Wachtumszeit. Ab Anfang September nicht mehr düngen.

  • 0
    Tipp-Ergänzung Brugmansie Fragant

    Wenn es über diesen Tipp hinaus noch Fragen gibt, dann wendet Euch gern per Kompliment an mich.

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!