14

Ladendiebstahl und die Folgen

Tipp von skyfly71 Fragant

Du wurdest beim Ladendiebstahl erwischt. Nicht schön, aber das ist schon mehreren Menschen passiert. Die Konsequenzen werden, sofern Du noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten bist, nicht ganz so schlimm werden. Zuerst kommt es auf den Wert des Diebesgutes an. Unter 50,-€ geht der Gesetzgeber von einer „geringwertigen Sache“ ( §248a StGB ) aus. Bei einem Wert darüber ist es ein Diebstahl nach § 242 StGB. Logischerweise ist die Strafandrohung bei geringwertigen Sachen niedriger.

Du wirst in den nächsten 1-9 Wochen einen sogenannten Anhörungsbogen von der Polizei bekommen. Dort kannst Du Dich schriftlich zum Tatvorwurf äußern. Bei Jugendlichen könnte es auch sein, daß eine mündliche Beschuldigtenvernehmung bei der Polizei erfolgt. Wenn man ein bißchen Bedauern zeigt, kann das gewiß nicht schaden. Wenn Du wirklich einen Diebstahl begangen hast, solltest Du nicht rumlügen und auch nichts beschönigen. Es nützt nichts und wird Dir als Uneinsichtigkeit ausgelegt. Das hat dann normalerweise einen Einfluß auf die Konsequenz, die da folgt. Bei der Frage, ob Du mit einer Einstellung gegen eine Auflage einverstanden bist, solltest Du „Ja“ ankreuzen.

Je nachdem, ob Du beim Zeitpunkt des Diebstahls 18 oder darunter (immer Jugendstrafrecht), höchstens 20 (meistens Jugendstrafrecht) oder über 20 warst (Erwachsenenstrafrecht) wird von der Staatsanwaltschaft nun die Konsequenz festgelegt, die da folgen soll.

Bei Jugendstrafrecht ist zu erwarten, daß bei einem Diebstahl geringwertiger Sachen ein ermahnendes Gespräch durch das Jugendamt oder die Polizei erfolgt. Bei einem „normalen“ Diebstahl wirst Du wohl ein paar Sozialstunden ableisten müssen. Danach wird das Verfahren nach §§ 45, 47 JGG eingestellt.

Wenn Du nach Erwachsenenstrafrecht behandelt wirst, wird das Verfahren meist ohne Auflagen oder mit einer kleinen Geldauflage (unter 400,-€) nach § 153 bzw. § 153a StPO eingestellt. Wenn es sich um einen "normalen" Diebstahl (über 50,-€) handelt, gibt es entweder eine Verfahrenseinstellung mit Geldauflage nach § 153a StPO oder eine „kleine“ Geldstrafe, die unter 40 Tagessätzen bleiben sollte.

Für alle Fallkonstellationen gilt: Es gibt keinen Eintrag im Führungszeugnis und Du bist nicht vorbestraft.

Die sogenannte "Fangprämie" sollte übrigens nicht mehr als 50,-€ betragen. Mehr brauchst Du nicht zu bezahlen. Hierzu gibt es ein Gerichtsurteil, das zwar schon ziemlich alt, aber immer noch gültig ist.

Aber bitte, bitte: Nicht wieder machen!

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (4)

  • 0
    Tipp-Ergänzung Stan82 Fragant

    § 248a StGB ist ein Antragserfordernis, kein eigenständiger Tatbestand, dementsprechend ist es auch falsch, dass bei geringwertigen Sachen die Strafandrohung niedriger ist. Die Unterscheidung, die sich durch den gesamten Tipp zieht, ist von daher hinfällig.

    Jugendstrafrecht gilt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, mit 18 ist man also schon Heranwachsender.

    Kommentar von skyfly71 skyfly71 Fragant

    Beim Alter hab ich mich geirrt bzw. schneller geschrieben als gedacht. Ich bin aber trotzdem weiterhin sehr wohl der Meinung, daß Delikte nach § 248a anders behandelt werden als die nach §242. Nicht nur, daß es Urteile dazu gibt, welche Strafen bei §248a überhaupt noch verhältnismäßig sind, sondern auch meine Erfahrung spricht dafür.

  • 0
    Tipp-Ergänzung Olgia Olgia

    Hallo, ich bin 21 Jahre, und hab heute paar Socken gestohlen! In Wert von ca. 10 Euro. Ich hab jetzt Hausverbot bekommen und musste in dem Laden 50 Euro zahlen! Was wird jetzt auf mich zukommen? Bitte hilft mir, das ist mir mega peinlich!

  • 0
    Tipp-Ergänzung Havege Fragant

    Die sogenannte "Fangprämie" sollte übrigens nicht mehr als 50,-€ betragen. Mehr brauchst Du nicht zu bezahlen. Hierzu gibt es ein Gerichtsurteil, das zwar schon ziemlich alt, aber immer noch gültig ist.

    Das Gericht hat 50DM (~25€) Geurteilt, nicht 50€.

  • 0
    Tipp-Ergänzung Piercerin Piercerin

    Ich habe Vorgestern auch ein Ladendiebstahl begannen (H&M Kette ca 6-7€) musste dort keine Fangprämie zahlen (wurde von einem Ladendetektiv erwischt) bekomme nun eine Anzeige, bin 19 Jahre alt, nicht Vorbestraft. Ich hab Schiss was auf mich zukommt.

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!