4

„Gebrauchsanweisung für das Leben“: Das LOL²A-Prinzip, Teil 1

Tipp von heureka47 Fragant

Die Vollkommenheit der Welt Die Welt ist nicht unvollkommen und/oder kompliziert - die Welt ist in jedem Augenblick vollkommen und viel, viel einfacher als wir je gedacht haben.

Wohl nie zuvor wurde das Thema Leben und Liebe auf eine solch faszinierende Weise beschrieben. René Egli zeigt die verblüffend einfache - für jedermann sofort anzuwendende - Lebensgebrauchsanweisung und belegt auf 221 Seiten, dass mit Hilfe der Liebe jedes Problem lösbar ist.

Von diesem Buch wurden bisher in der deutschen Version über 600'000 Exemplare verkauft.“

Auszug von der website http://www.lola-prinzip.de/

Man kann kostenlose Textproben – auch von weiteren Büchern – über diese website beziehen.

Ich habe die HÖRBUCH-Version dieses Buches mit sehr großem Gewinn für meine persönliche Entwicklung nutzen können und bin dem Autor, René Egli und allen weiteren Personen, die die Veröffentlichung(en) ermöglicht haben, sehr dankbar.

Wenn ich dieses Buch nicht gehabt hätte, wäre ich möglicherweise nicht der bedingungslos glückliche Mensch, als den ich mich seit einigen Jahren bezeichnen und fühlen / erkennen kann.

Deshalb empfehle ich dieses Buch hier.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (1)

  • 4
    Tipp-Ergänzung Qualia Fragant

    Go Heureka, Go!

    Bald hast du alle erdenklichen Scharlatanerien hier gepostet:

    -

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=LOL%C2%B2A-Prinzip

    "Egli beschreibt in seinem Werk auch das Beispiel eines fehlgebildeten Neugeborenen einer Alkoholikerin. Anstatt die nachgewiesenen fruchtschädigenden Wirkungen des Alkohols anzusprechen, schreibt Egli: "Der Geist kann bis zu 12 Monate nach der Geburt warten, bevor er definitiv in den Körper eines Neugeborenen eintritt [...] Wenn es nicht der Wunsch des betreffenden Geistes war, einen gehirngeschädigten Körper zu bewohnen, wird das Kind sterben.[2]" Kinder mit Fehlbildungen suchten sich demnach nicht nur ihre Eltern aus, sondern auch ihren Zustand. Damit werden sie selbst dafür verantwortlich gemacht und können sich später auch nicht über gemachte Fehler der Eltern beklagen. Analoge Überlegungen zum Holocaust sind auch vom Rechts-Esoteriker Trutz Hardo bekannt."

    -

    Such dir mal was Seriöses bitte.

    Kommentar von heureka47 heureka47 Fragant

    @ Qualia:

    So "seriös" wie du etwa?

    Oder so "seriös" wie die "Wissenschaft"?

    Die nur für existent hält, was - auf der Grundlage ihres rein materiellen Weltbildes - "abgesegnet" werden kann? Die alles andere ausblendet, verdrängt, ableugnet oder sogar aktiv schlechtreden und mit Dreck bewerfen läßt?

    Schönen Gruß an René Descartes!

    Kommentar von Qualia Qualia Fragant

    Descartes hats dir angetan, was?

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!