1

Erfahrung Eames Lounge Chair Nachbau

Tipp von nightblindness nightblindness

Hallo Zusammen, nach langem Informieren, Überlegen, Abwägen und Zögern habe ich mir vor vier Wochen nun doch ein Lounge Chair Nachbau gekauft. Im Folgenden will ich kurz meine Erfahrungen schildern. Um die Spannung vorweg zu nehmen sei aber gesagt, dass ich den Sessel mittlerweile schon wieder zurück gesendet habe, da er in keiner Weise meinen Erwartungen entsprochen hat. Nun aber der Reihe nach: In einem kleineren Internetauktionshaus bin ich auf den Sessel aufmerksam geworden. Von den Bildern und der Beschreibung war ich positiv angetan, und auch dass der Verkäufer anbot, den Sessel bei Ihm zu besichtigen und Probe zu sitzen hat mich einige Zweifel der Zwielichtigkeit verdrängen lassen. Nach mehreren Telefonaten mit dem Verkäufer waren meine Zweifel was die Verabeitungsqualität angeht soweit gedämpft, dass ich einen Sessel für € 950,- bestellt habe. Folgende Zusagen wurden gemacht: - Hergestellt in Italien - Durchgefärbtes, feinstes Anilinleder ca. 2 mm dick - Geleimtes Sperrholz, das im Finish lackiert ist - Abnehmbare Polster mit Reißverschluss, so dass die Füllung getauscht werden kann - Massive Ausführung - 2 Jahre Garantie, aber an dem Sessel werde viele Jahre Freude haben. (10 Jahre sind kein Thema) - Schockmounts an den hinteren Haltebügeln Als der Sessel ankam und ich ihn auspackte, überraschte mich erst mal ein merkwürdiger Geruch – ich vermute Lösungsmittel, der auch nach knappen zwei Wochen noch nicht gänzlich verschwunden war. Nach Leder, wie ich vermutet hätte, roch der Sessel gar nicht. Die Sitzposition entsprach nicht meiner Erinnerung; die Sitzkissen am Rücken scheinen mir merkwürdig gepolstert, sodass ich keine bequeme Sitzposition fand. Die restlichen Mängel will ich nur Stichwortartig auflisten: - Füße und Seitenpolster weichen erheblich von den Fotos ab (auf dem Foto nicht vom Original zu unterscheiden – ich vermute es wurde ein Original abgelichtet) - nicht behandeltes Holz auf der Innenseite - Furnier der Außenschale durch Reindrehen der Besfestigungsschrauben an der Armlehne beschädigt (eingedrückt) - Holz unter der Armlehne ist nicht abgeschliffen - splittert stark - Holz ist durch das Festdrehen der Besfestigungsschrauben der Armlehne gesplittert - alle Schrauben der Befestigungshalterung für Armlehne und Rückenteil drehen ins Leere - Stuhl riecht nach Lösungsmittel – nicht nach Leder - Leder nur ca. 1mm dick - Polster nicht abnehmbar, zumindest ist es mir nicht gelungen - Reißverschlüsse nicht erkennbar Da ich aus einsichtigen Gründen mit der Qualität nicht einverstanden war, mailte ich dem Verkäufer den Sachverhalt und Fotos und bat um ein Angebot. Ohne zu diskutieren bot er die Rücknahme an. Ich weiß, dass jetzt wieder die schadenfrohen Besserwisser und Vertreter der Originalmöbel kommen und sagen, dass man bei dem Preis auch nicht mehr verlangen kann, aber ganz so einfach ist das nicht. Ein guter Bekannter von mir ist Schreiner und hat auch schon selbst in Mailand auf der Möbelmesse ausgestellt. Er fand zumindest die Mängel an dem Holz völlig unverständlich, da die zusätzlichen Arbeitsprozesse gering gewesen wären, aber einen enormen Effekt gehabt hätten (ordentlich abschleifen, lackieren und andere Schrauben verwenden). Außerdem könne man bei einem Preis von knappen € 1000,- tatsächlich eine deutlich höhere Qualität erwarten. Ob das bei mir jetzt die totale Ausnahme war oder die Regel ist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht habe ich tatsächlich auch zu hohe Erwartungen gehabt. Da ich jedoch wusste, dass ich ein 14-tägiges Rückgaberecht habe, war ich ohne große Sorge. Tatsächlich habe ich aber immer gewisse Zweifel bei diesen Nachbauten, deshalb kam ich bislang auch nie ernsthaft auf die Idee, bei einem der zahllosen Anbieter etwas zu kaufen, die Ihren Unternehmenssitz nicht in Deutschland haben. Die Gefahr, dass das Geld dann einfach weg ist, war mir doch zu große. Die Lehre daraus ist für mich, keine derartigen Gegenstände im Internet ungesehen zu kaufen. Denn es wird grundsätzlich mehr versprochen als je gehalten werden kann. Nach wie vor bin ich allerdings der Meinung, dass das Original (für mich) keine € 5000,- wert ist.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (10)

  • 0
    Tipp-Ergänzung steelform steelform

    Hallo,

    Dein Schreiner übersieht Kosten wie die 20% Mehrwertsteuer (da bleiben nämlich schon nur noch ganze 800 Euro) und den Transport, welcher auch noch mal 70 - 80 Euro kostet. Bleiben knapp 700 Euro, um den Stuhl zu fertigen UND noch Gewinn zu machen.

    Was wirklich den Unterschied ausmacht ist das, was so nach Lösungsmittel gerochen hat: das Leder. Es hat mit dem Rind nur noch wenig zu tun und sollte am besten als toxischer Sondermüll behandelt werden.

    Alles was Du schilderst, weist klar auf eine billige Fertigung aus China hin, das italienische Recht erlaubt es nämlich "Made in Italy" auf die Schachtel zu drucken, wenn nur 30% des Rohmaterials aus Italien stammen und nicht einmal das stimmt in Deinem Fall.

    Wir sind einer der führenden Anbieter wirklich originalgetreuer Replikas, und ein Lounge Chair kostet bei uns etwas über das Doppelte dessen, was Du gezahlt hast. Dafür ist dann auch die Schale ordentlich lackiert (und nicht im Freien, wie ich es in Shenzhen gesehen habe). Es gibt echtes Anilinleder mit feinem Duft, durchgedrehte Schrauben lassen mich durchdrehen und so weiter....

    Ich gebe Dir recht, dass ein Lounge Chair keine 5.000 kosten muss, für 1.000 kann man aber auch nur Schrott erwarten. Der kostet nämlich frei Hong Kong 250 Dollar.

    lieber Gruss steelform

  • 0
    Tipp-Ergänzung asticher asticher

    Leider gibt es immer mehr Nachbauten des Eames Lounge Chair, die oft original Fotos verwenden. Steht das Ding im Haus ist die Enttäuschung oft groß. Das ein neuer Stuhl kaum jemandem +5000 Euro wert ist verstehe ich auch - vorallem wenn man weiß das die neuen originalen Lounge Chairs von Vitra nicht mehr 100% die Qualität besitzen von den alten Stühlen. Das Leder ist dünner und von schlechterer Qualität, das Furnier passt oft farblich nicht so perfekt wie früher. Ich habe mit viel Glück einen Spezialisten in Bayern (Wagenhuber Raumdesign) entdeckt, der noch die originalen Lounge Chairs erstklassig restauriert. Und der Preis dort war weit unter dem original!

  • 0
    Tipp-Ergänzung asticher asticher

    Leider gibt es immer mehr Nachbauten des Eames Lounge Chair, die oft original Fotos verwenden. Steht das Ding im Haus ist die Enttäuschung oft groß. Das ein neuer Stuhl kaum jemandem +5000 Euro wert ist verstehe ich auch - vorallem wenn man weiß das die neuen originalen Lounge Chairs von Vitra nicht mehr 100% die Qualität besitzen von den alten Stühlen. Das Leder ist dünner und von schlechterer Qualität, das Furnier passt oft farblich nicht so perfekt wie früher. Ich habe mit viel Glück einen Spezialisten in Bayern (Wagenhuber Raumdesign) entdeckt, der noch die originalen Lounge Chairs erstklassig restauriert. Und der Preis dort war weit unter dem original!

  • 0
    Tipp-Ergänzung goldenticket goldenticket

    Alsdo wir haben uns einen Lounge Chair von der Firma Goodfurn bestellt und dieser ist exat Baugleich mit dem von Vitra (Original Liegt vor), ich glaube es kommt immer darauf an wie Seriös der Anbieter ist und wie diese in einem Retourfall vorgehend.

    VG

  • 0
    Tipp-Ergänzung AGE500 AGE500

    Vielleicht sind die Goodfurn Eames Lounge Chairs baugleich aber ich glaube das nicht. Bei den Preisen kann es sich nur im Billig-China-Importe handeln und qualitativ können die mit den "Italienern" garantiert nicht mithalten. Habe selber einen Eames Lounge Chair aus Italien (steelform) und der ist sehr gut verarbeitet. Die Vitra Version legt aber qualitativ nochmal eine Schippe drauf, irgendwoher muss der Preisunterschied schon her kommen (obgleich Vitra schon ordentlich zulangt). Als Alternative kann ich die Italiener empfehlen.

  • 0
    Tipp-Ergänzung goldenticket goldenticket

    Lieber AEG500. Ich schreibe in diesem Forum nicht um eine bestimmte Firma gut zu machen, ABER unserer Lounge Chair ist Definitiv kein China Import und wie ich schon geschrieben habe ist dieser auch baugleich. Als BDIA (Bund Deutscher Innenarchitekten) Mitglied und Besitzer eines Vitra Modells sollte ich dies glaube ich einschätzen können!

  • 0
    Tipp-Ergänzung karlkani24 karlkani24

    Hallo, ich möchte berichten wie unsere Erfahrungen mit Goodfurn waren: Wir interessierten uns für eine Sofagruppe LC2. Ich habe die Hotline angerufen und den sehr netten Mitarbeiter ausgefragt nach Lederqualität, Polsterung und Aufbau. Mat hat mir sogar zugesagt das die Sitzgruppe heraufgetragen wird. Ich habe dann mehrmals Tel. und Email Kontakt gehabt.... Alles sehr nett und unkompliziert. Gesagt getan und bestellt... Lieferung 2 Wochen später. Das Lager muss max. 20 km von uns weg sein. 2 Junge Männer (einer der Geschäftsführer) stellten sich nicht vor, waren aber pünktlich zum Liefertermin da. Alles bestens uns perfekt. Dann die große Wahrheit: Ein Plastiksofa aus China!!!! Nach Plastik stinkender Kunstlederbezug, unter der Sitzfläche vermutlich Spanplatte, Polster nicht abnehmbar und die Verchromung des Gestelles war sehr fleckig. Gott sei Dank Nachnahme !!! Annahme verweigert und nichts gezahlt. Kontakt war sehr nett aber das Sofa war höchstens 150 € wert. (VK 1099€). Die spinnen doch. Achtung Ware genau bei Anlieferung prüfen!!!!!

    I Gruß

  • 0
    Tipp-Ergänzung odyssee74 odyssee74

    Kann mir mal einer von den Möbelspezialisten, BDIA-Dingseln oder anderweitigen Marken-Fetischisten erklären, wieso der ORIGINAL-Eams-Chair von Herman Miller mit 4‘499$, umgerechnet nicht einmal die Hälfte von dem Kostet was Vitra für ihre Lizenz-Kopie verlangt?

    Kommentar von nightblindness nightblindness

    Zum einen sind in den USA i.d.R. noch keine Steuern auf den Preisen und zum anderen ist die Preisgestaltung Sache des Herstellers. $ 4500,- + 19% MWSt= 5400,- (Fehlt allerdings noch der Einfuhrzoll). Das sind immer noch etwa € 4000,- und dafür bekommt man in hier auch gelegentlich von Vita.

    Ob es große Qualitätsunterschiede gibt, kann ich leider nicht beantworten, da ich nur die Sessel von Vitra kenne. Die sind allerdings schon auf einem sehr sehr hohen Niveau. Ich habe mittlerweile einige Repliken gesehen und muss sagen, dass keines davon auch nur in die Nähe von Vitra kam.

  • 0
    Tipp-Ergänzung londonhansend londonhansend

    Hallo alle zusammen,

    also ich hab letzte woche bei classicport.com meine möbel gekauft und die sind super schnell bei mir angekommen und ich bin mit den möbeln super zufrieden. ich werde ab jetzt nur noch da bestellen. Versand TOP Möbel TOP und Service TOP.

    Grüße Hansen

    Kommentar von TheBrainPinky TheBrainPinky

    Hallo. Kann mir jemand einen italienischen Onlineshop für den EamesLoungeChair empfehlen? Hat jemand evtl. sogar Bilder welche er einstellen mag?

    Danke!

  • 0
    Tipp-Ergänzung Charly63 Charly63

    Wir haben schon mehrfach bei Goodfurn eingekauft und waren bzw. sind immernoch begeistert von den Möbeln. Sowohl das Design wie auch die Qualität ist absolut hochwertig! Grundsätzlich gibt es bei der Fa. Vitra überhaupt kein neues eigenes Design, die einzige schlaue Idee waren die Patentrechte für die Möbel im Bauhausstil . Wer wissen möchte was das Unternehmen mit seinen Gewinnen macht sollte dringend einmal auf den Weg zum Bodensee in Weil am Rhein umschauen. Dort wird zwar nichts produziert, aber die Gebäude sind sehenswert.

    Bleibt die Frage: Woher kommen eigentlich die Möbel auf die Vitra ein Patent hat?

    Kommentar von nightblindness nightblindness

    Bei allem Respekt, aber das ist schlicht falsch. In Weil am Rhein wird u.a. der Eames Lounge Chair und einige andere Möbel produziert. Des weiteren arbeitet Vita intensiv mit dem Designer Antonio Citterio zusammen -> siehe Grand Repos. Diese Designlinie ist relativ neu und innovativ, qualitativ ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Es gibt hierzu auch einige Videos, wie der Sessel konstruiert und hergestellt wird. Mit selchen Äußerungen, auch wenn sie als Frage formuliert sind, wäre ich im Zweifel sehr vorsichtig. Vita produziert in Weil und bietet dort auch Rundgänge durch die Produktion an.

    Gerade Firmen wie Infurn oder Goodfurn kopieren lediglich die großen Designklassiker, Neues oder gar Eigenständiges kam von da noch nie. Ich besitze mittlerweile ein paar Objekte von Vitra EA 124+125, aber auch Nachbauten wie den Lounge Chair oder den DSR. Der Lounge Chair ist OK, aber den Originalpreis von € 1500,- den der "italienische" Produzent aufruft, hätte ich nie bezahlt. Habe diesen Sessel gebraucht von privat für € 300,- erworben, nachdem ich ihn probestizen konnte, und mehr wäre er mir auch nicht wert. Die DSR verfärben nach nicht einmal einem Jahr - sehr zweifelhaft. Insgesamt kann die Qualität mit der von Vitra bei keinem Produkt das ich je gesehen habe, auch nur im Ansatz mithalten. Gerade im Langzeitvergleich ist das schlicht kein Vergleich.

    Ich würde mittlerweile die Finger von den umlizenzierten Replikas lassen und mit stattdessen ein gebrauchtes Original von Vitra kaufen. Der Unterschied wurde mir erst so richtig klar, als ich einen gebrauchten Lounge Chair gesehen hab, der 50 Jahre alt ist - da sieht man dann doch, was Qualität ist. Außerdem liest man auch immer wieder von sehr wohlwollenden, positiven Bewertungen dieser Firmen, die, sagen wir mal eher zweifelhaft sind, ohne jemand etwas unterstellen zu wollen.

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!