4

Abnehmen ohne Diätfrust

Tipp von moebi64 Fragant

Vorneweg, ich bin ein absoluter Genussmensch (nun irgendwoher müssen die Pfunde ja kommen), bevor ich meine Lebensqualität durch Diäten ruiniere würde ich lieber dick bleiben, glücklicherweise muss das nicht sein.

Will man das Gewicht nachher noch halten bleibt nur die Ernährung so umzustellen, dass man zwar weniger Kalorien zu sich nimmt, aber die neue Ernährung dauerhaft ertragen kann.

Sinnvollerweise macht man zunächst eine Bilanz, was man derzeit so zu sich nimmt und bewertet jedes Lebensmittel bzw. Gericht individuell nach einer Kosten-/Nutzenbilanz. also danach wie viele Kalorien sie auf den Genuss 'kosten'. Wenn etwas zwar viele Kalorien hat, aber die Lebensqualität entscheidend verbessert, bleibt es im Speiseplan, wird höchstens etwas reduziert. Hat etwas viele Kalorien ohne etwas zu bringen fliegt es raus.

Wenn der Speiseplan so etwas entschlackt ist, geht es daran sattmachende aber dennoch kalorienarme Gerichte neu in den Speiseplan einzubauen, ohne nach 1-2 Wochen am rad zu drehen. Gemüseeintöpfe sind z.B. ein heißer Tipp, doch man muss schon den individuellen Geschmack berücksichtigen. Nicht alles was schmeckt fliegt aus dem Speiseplan nur weil es nicht ganz so gesund oder kalorienarm ist, es genügt es etwas zu reduzieren und dafür bewusst zu genießen.

Das einzige was absolut verboten ist, ist ein schlechtes Gewissen, wenn ich mir eine 'Sünde' erlaube genieße ich diese und das war es dann auch wert. War es doch mal etwas viel, wird die 'Schuld' mit einem extra Sportprogramm abbezahlt, das muss es dann eben wert gewesen sein.

Es muss jederzeit etwas vorrätig sein das den Magen gut füllt und nicht zu viele Kalorien hat, somit der Hunger kommt wird davon gegessen, bevor daraus Heißhunger wird und es kein Halten mehr gibt. Bei mir ist z.B. immer ein großer Becher fettreduzierten Joghurts im Kühlschrank, da kommt dann Obst aus dem Garten rein, oder eine Möhre etc., damit wird der Magen gefüllt, wenn nichts anderes zur Verfügung steht. Einmal am Tag wird jedoch auf jeden Fall richtig gekocht, dieses Ritual ist mir heilig und kann keinem 'Abnehmprogramm' geopfert werden.

Nur damit würde man natürlich nur sehr, sehr langsam abnehmen, ungefähr so langsam wie man zugenommen hast, damit es schneller geht muss also begleitend ein Sportprogramm her. Das ist auch dafür wichtig, damit der Körper gar nicht erst die Gelegenheit hat wegen der reduzierten Kalorienzufuhr auf Sparflamme zu gehen, er muss jederzeit abrufbereit bleiben. Was man macht ist weniger wichtig, wichtig ist dass man etwas tut. Gut ist es Ausdauer und Muskelaufbau im Wechsel zu betreiben und den Muskeln dazwischen immer einen Tag Zeit zu Regeneration und Aufbau zu geben. Da ich die Geduld nicht erfunden haben, fahre ich einen Tag Rad, und den nächsten Tag Bauch-Rückenmuskeltraining. Ich liebe Muskeln, sie haben einen höheren Grundumsatz und verbrauchen die Kalorien auch im Schlaf, feine Sache wie ich finde. Ganz nebenbei reduzieren sie Rückenbeschwerden und führen zu einer besseren Haltung, wodurch der Bauch schon alleine etwas kleiner wirkt.

Welche Sportarten sinnvoll sind, kann ich ohne Angabe von Größe, Alter, Gewicht natürlich nicht sagen aber Radfahren geht eigentlich fast immer, Seilspringen ist effektiv, mit zu viel Übergewicht allerdings nicht ganz unproblematisch. Ich persönlich mache für den Muskelaufbau einfach Zuhause Übungen (Anregungen finden sich zuhauf im Internet, bei Youtube gibt es die Übungen sogar zum zugucken) ohne Zuschauer fällt es mir leichter, doch wer Freude daran hat kann natürlich auch ins Studio gehen, die Geräte sind tlw. super und man bekommt noch Anleitung, das wichtigste ist das es nicht so unangenehm ist, das man es gleich wieder sein lässt.

Bei mir hat es erstaunlich gut funktioniert, es kostet halt Zeit, aber beim Anfuttern der Pfunde hatte man die ja auch.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (3)

  • 1
    Tipp-Ergänzung rovercraft Fragant

    wie alt bist du bitte?

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Da ich 64 geboren bin so rund um 47, das ich viel zu lange viel zu viel falsch gemacht habe ist mir bewusst.

    Kommentar von rovercraft rovercraft Fragant

    ich kann dich verstehen, wünsche alles gute!

  • 0
    Tipp-Ergänzung Bigmama69 Bigmama69

    Hallöchen! Ich glaube dieser ganze Diätwahn genauso wie die ganzen Diätprodukte sind quatsch! Ich esse zum Bsp. unheimlich gerne Wurst, hole mir Krustenbraten bei Netto , sind meine ich 5-6 Scheiben drin, trenne den Fettrand wohl ab, und brauche dabei auch kein Brot.Habe sonst abends gerne Bifis gegessen,aber das ist leider pures Fett.Was ich eigentlich sagen wollte ist das ich über Tag 1 Mittagessen,allerdings ohne Fetthaltige Sossen,Ketchup,Sahne,Creme Fraiche esse,und über den Tag verteilt viel Eiweiss und Obst zu mir nehme,bei Äpfel kriege ich übrigens Hunger, die lasse ich am späten nachmittag weg, denn sonst würde ich wohl die nächste Trinkhalle mit Süsskram überfallen!! Und anstatt auf der Couch vor mich hin zu grübeln, wann ich die nächste kleine Zwischenmahlzeit zu mir nehmen kann , schnappe ich mir meinen Hund und laufe in Nordic Walking Tempo um die Häuserblocks. Fettreduzierte Jogis sollen meine ich gehört zu haben absoluter Quatsch.

  • 0
    Tipp-Ergänzung 2012infrage Fragant

    Liebe moebi64, ich bin in Deinem Alter und ja, da gehen die Pfunde deutlich langsamer weg als in früheren Jahren. Deine Tipps finde ich gut. Ich habe vor allem ein Problem, ich esse für mein Leben gern während ich nebenbei lese. Und das ist natürlich "töööödlich". Also einfach so was essen ist bei mir nicht drin. Entweder mit Familie am Tisch, ansonsten nur mit Buch oder so. Das ist schon eine üble Angewohnheit.

    Nun habe ich (zum Glück oder leider???) meinen lieben Mann, der sagt, "ist doch völlig egal, geniess es", aber man will ja nicht "ausufern", nöch? Und ich merk schon, dass man auch ein starkes Motiv braucht, um willens zu bleiben.

    Danke für den Tipp und liebe Grüße

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!