1

500€ Selbstbau, Gaming-PC

Tipp von ZzFreeZ ZzFreeZ

Hey. Dort ist eine Liste für einen Selbstbau PC Gamer-PC (500€) Ich hab die Liste von Gamestar.de und finde sie sehr gut und hab sie deswegen hier reingestellt ! Es kennt ja nicht jeder Gamestar (: Also nicht rummeckern, wenn man den baut und man ist nich wirklich zufrieden. Dann ist man selber schuld ! ^^


Unser günstigster Selbstbau-PC glänzt mit einer günstigen DirectX-11-Grafikkarte und einem Vierkern-Prozessor. Dank dem Sockel AM3 lassen sich auch alle Phenom-II-X6-Modelle nutzen. Online-Rollenspiele und Strategie-Titel bringen diesen Selbstbau-PC sowieso nicht ins Schwitzen. Auch grafisch anspruchsvollere Ego-Shooter wie Crysis können Sie bei einer für 22-Zoll-Monitore typischen Auflösung von 1680 mal 1050 Pixeln in hohen Einstellungen problemlos flüssig spielen.


Prozessor Sockel AM3

AMD Phenom II X4 955 BE Boxed

Der 3,2-GHz-Prozessor AMD Phenom II X4 955 aus dem Hause AMD ist mit seinen vier Rechenkernen bestens für die Zukunft gerüstet. Viele Spiele profitieren schon heute von mehr als zwei Kernen.


Prozessorkühler

Zalman CNPS 7X LED

Der günstige CNPS 7X LED-Kühler von Zalman besitzt zwei getrennte Aluminium-Kühlkörper in V-Form und leitet die Wärme von der CPU über Kupferheatpipes weiter. Der Kühler ist mit allen aktuellen AMD- und Intel-Sockeln kompatibel.


Mainboard Sockel AM3

MSI 870-C45

Das günstige MSI-Board mit dem Sockel AM3 überzeugt mit guter Ausstattung sowie soliden Übertaktungs-Einstellungen im Bios. Das und alle wichtigen Schnittstellen inklusive RAID-fähiger SATA2-Ports bekommen Sie zu einem attraktiven Preis.


Arbeitsspeicher DDR3

Kingston HyperX 4,0 GByte Kit DDR3-12800

Mit 4,0 GByte RAM sind Sie für die Zukunft bestens gerüstet. Das Paket besteht aus zwei Riegeln mit je 2,0 GByte. Achten Sie bei der Verwendung von mehr als 3,0 GByte RAM darauf, ein 64-Bit-Betriebssystem wie Windows 7 x64 Bit zu installieren, wenn Sie die ganzen 4,0 GByte Arbeitsspeicher nutzen wollen.


Grafikkarte

XFX Radeon HD 6870 Dual Fan

Die XFX HD 6870 Dual Fan liefert in dieser Klasse genug Leistung für alle aktuellen Spiele, ist aber langsamer als die Powercolor Radeon HD 6950 (ab 200 Euro), die den Rechner teurer machen würde.


Soundkarte

Onboard-Soundkarte

Für soliden Raumklang eignen sich mittlerweile alle Onboard-Soundkarten. Audiophilen Naturen raten wir alternativ zu einer Creative X-Fi Titanium (+60 €).


Seagate Barracuda 7.2 1,0 TByte

Die Modelle aus der Seagate Barracuda-Serie sind schnell und bieten obendrein noch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 1 TByte Speicherplatz sollte den allermeisten Spielern genügen. Vorsicht: Aufgrund der Überflutungen in Thailand sind die Preise von Festplatten extrem gestiegen und kaum vorhersagbar. Die Situation sollte sich aber in den nächsten Wochen wieder beruhigen.


DVD-Brenner

LG GH22NS70

Der günstige DVD-Brenner von LG unterstützt alle gängigen DVD-Formate. Je nach Geschmack greifen Sie zur Variante mit schwarzer oder beiger Blende.


Gehäuse

BitFenix Shinobi

Das BitFenix Shinobi bietet einen einfachen aber soliden Unterbau für unseren Bauvorschlag und lässt auch die Optik dabei nicht zu kurz kommen. Außerdem bietet es viel Platz und eine gute Belüftung.


Netzteil

Antec High Current Gamer 620 Watt

Das Antec-Netzteil hat ausreichend Leistung und Anschlüsse für unseren 500-Euro-PC. Der Lüfter bleibt dabei ohrenschonend leise.

mehr Tipps
Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands aktivster Ratgeber-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!