Infos

Mitglied seit: 05.04.2010
Level: Silber-Fragant
Punkte: 5.540
  • Welchen Kinderroller könnt ihr empfehlen? Wir suchen einen Kinderroller für eine 11-jährige und bräuchten eine Empfehlung. Möglichst qualitativ hochwertig im Preisbereich von ca. 40 bis 70 EUR, ggf. Markenprodukt. Kriterien sind klappbar, große Reifen und auch bei Nutzung durch Erwachsene (ausnahmsweise natürlich ;)) stabil.

    4 Antworten
  • Straßenschild mit Namen drauf klauen?! Ich hab mal gehört, dass man ein Schild, wo sein Name drauf steht, einfach nehmen darf. Stimmt das? Beispiel: Ein Typ heißt Friedrich Ebert und sieht ein Schild, auf dem Friedrich-Ebert-Straße steht. Er schraubt es ab und hängt es sich ins Zimmer (oder sonst wohin). Legal oder Verboten? Ich glaub bei den Simpsons gabs auch mal sowas. Danke im Vorraus

    13 Antworten
  • Frage zu Einnahme Überschuss rechnung Hallo, ich habe eine Frage bei der ich nicht so 100% sicher bin. Ich betreibe ein Kleingewerbe und bin jetzt bei der Einnahme Überschuss Rechnung bei. Ich arbeite mit dem Programm EasyCash&Tax. Nun zu meiner Frage: Welches Datum soll ich in dem Programm angeben, das Datum an dem die Ware verkauft wurde oder an dem ich die Zahlung für die Ware erhalten habe? Warscheinlich lösst sich die

    4 Antworten
  • Warum gibt es immer noch die ungerechte Steuerklasse5,die den Frauen viel Geld nimmt? Die Steuerklasse5 bekommen Frauen die in der Familienpflege drin sind, aber halbtags noch arbeiten wollen oder müßen.Genau die trifft es mit viel zu hohen Abgaben,egal wieviel sie arbeiten.Und genau die Frauen bräuchten das Geld so dringend.Kein Politiker kam auf die Idee diesen Frauen zu helfen und diese Steuerklasse 5 herunterzustufen.Warum nimmt man genau von diesen Frauen das Geld?Warum wurde

    12 Antworten
  • Wieso kein Preisunterschied Wieso ist eigentlich der Burger + Pommes am Autoschalter nicht billiger ?? Es werden ja fuer Speisen welche ausserhalb verzehrt werden, nur 7% MwSt berechnet Und in der Burgerbude sind es 19%..... Immerhin eine Differenz von 12%

    14 Antworten
  • Abendschule wird als regelmäßige Arbeitsstätte gewertet??? Hallo zusammen! Ich habe meine Steuererklärung für 2009 gemacht und meinen Steuerbescheid jetzt bekommen. Ich besuche seit 2007 eine Abendschule zum Maschinenbautechniker. Der Unterricht findet Mo - Do statt. Hierfür habe ich den Fahrtweg und sonstige Kosten wie z.B. Bücher als Werbungskosten angegeben. Nun steht in meinem Bescheid folgendes. "Die Fahrten zur Schule werden mir der

    4 Antworten
  • Kleingewerbe: Verlust abziehbar? Hallo zusammen, ich habe vor ein Kleingewerbe anzumelden (ohne UsT). Es dienst nur als Nebentätigkeit. Ich möchte Filme verkaufen. Wenn ich mich nun jetzt anmelde und 1000,- € investiere und noch nichts einnehme, kann ich dann diese 1000,- € von dem "Hauptgehalt" als Beispiel 20.000 € bei der Einkommenssteuererklärung abziehen? Oder wenn ich es nächstes Jahr anmelden würde und nur

    6 Antworten
  • Rentner, Steuererklärung, Anlage KAP mit abgeben oder ab diesem Jahr nicht ? Hallo, Meine Frau und ich sind beide Rentner. Wir haben 2 Konten bei verschiedenen Banken. Den Freistellungsauftrag haben wir nur einer Bank erteilt. Bei dieser Bank konnten wir verfolgen das unser Freibetrag ausgeschöpft war und der Rest mit der Abgeltungssteuer abgegoten wurde. Die andere Bank führt ja nun Zinsen ,Dividenden usw. automatisch an das Finanzamt ab. Ist es da nun nötig die Anlage

    2 Antworten
  • Wohnen in München - lohnt es sich? Ich möchte ggf. nach München ziehen. die Mieten dort sind bekanntlich sehr hoch! Da ich etwa 1 1/1 Stunden enttfernt wohne, frage ich mich, ob es überhaupt einen Sinn macht dort hinzuziehen. Ahja, ich arbeite dort außerdem ^^

    6 Antworten
  • falsche Schätzung vom Finanzamt Ein Kleinunternehmer hat zum ersten Mal die 17.500 Euro Marke (2007) übersprungen. Der Steuerberater hat die Steuererklärung aber erst kurz vor Ablauf seiner 2 Jahres-Frist (Ende 2009) für die Steuererklärung vorbereitet. Die Unterlagen wurden dem Steuerberater wegen Verschleppung, falscher Information an den Mandanten (Aufklärung über mögliche Zahlungsbeträge, MWST) entzogen (Ende 2009) und

    9 Antworten
  • Kinderbetreungskosten und Steuern Habe eine Frage zu diesem Thema. Im Jahr 2009 waren meine Frau und ich durchgehend berufstätig 01.01-31.12. Es fielen auf uns Kinderbetreungskosten von 5780 Euro an. Diese teilen sich auf zwischen Tagesmutter bis August 3779 Euro. Dann war das Kind im Kindergarten vom August bis Dezember, 2001 Euro. Das Kind ist in März 07 geboren, heißt war noch unter 3. Nun gibt das Finanzamt die

    2 Antworten
  • Alleinerziehend & neuer Partner: Steuerliche Auswirkungen bei gemeinsamer Wohnung? Hallo ich habe da mal eine für mich wichtige Frage. Ich möchte gerne mit meiner Freundin (alleinerziehend, 1 Sohn) zusammenziehen. Neben vielen Argumenten gegen meinen Plan fällt auch immer wieder die Aussage. Dann verliere ich meine Steuerklasse II und das macht viel aus. Immer wenn ich mit dem Einkommensrechner den Unterschied von Steuerklasse II zu I errechne komme ich bei 1700 € brutto auf

    7 Antworten
  • Braucht man heute wirklich noch eine Anwartschaftsversicherung? Mein Sohn ist beim Bund und wenn alles klappt bald SaZ. Unser Versicherungsvertreter wies mich darauf hin, dann eine Anwartschaftsversicherung abzuschließen. Aber nach einer Gesetzesänderung muss doch jeder wieder in die gesetzliche Krankenkasse aufgenommen werden. Ist diese Versicherung wirklich noch notwendig?

    6 Antworten
  • Frage zur Einkommensteuererklärung Einkommensteuerveranlagung Hallo liebe Leute, ich habe mehrere Einkommensteuer Jahre beim Finanzamt abgegeben. Auch ziemlich alte. Nun habe ich für das Jahr 2007 folgenden Brief bekommen, den ich leider einfach nicht verstehe. Ich muss sagen, dass ich mit Steuern so gar nichts am Hut habe: Ablehnung einer Einkommensteuerveranlagung 2007 Eine Veranlagung zur Einkommensteuer wird abgelehnt, weil bei unbeschränkter

    3 Antworten
  • Mutter unter 21 empfängt ALGII sowie Kindergeld für Kind - auch selbst Anspruch auf Kindergeld? Hallo! Als 20-jährige Mutter, die ALGII empfängt sowie Kindergeld für das Kind - hat man da auch Anspruch auf Kindergeld für sich selbst? Ich komme gerade darauf, weil ich folgendes gelesen habe: "Kind arbeitslos - Ist das Kind ohne Beschäftigungsverhältnis bei der Agentur für Arbeit oder einem vergleichbaren für Arbeitslosengeld II zuständigen Leistungsträger als arbeitssuchend gemeldet,

    6 Antworten
  • Kinderschutzprogramm hacken? Hey meine Eltern fanden ich verbringe zu viel zeit vor dem PC ^^ Und haben mir jetzt ein Programm reingemacht wo sich der Computer nach 3 Stunden ausschaltet das andere Benutzerkonto hab ich schon gelöscht. Kann man das ganz löschen??

    13 Antworten
  • Heim unter der Woche aber nicht als Heimschläfer? Hallo, ist es möglich nach der Grundausbildung der Bundeswehr 1 bis 2 mal unter der Woche nach hause zu fahren und dort zu übernachten, wenn man zum Dienstantritt am nächsten Morgen zurück ist? Ich will kein Heimschläfer sein sondern nur meine Freundin öfter sehen als am Wochenende. Muss ich dies dann für jeden einzelnen Tag beantragen? Und was ist mit dem Stube und Revier reinigen? Wenn ich

    3 Antworten
  • Kann ich täglich Spesen an die Firma berechnen? Hallo, ich fahre täglich mit einem von der Firma gestellten PKW (ohne Privatnutzung)von zu Hause aus an mehrere ständig wechselnde Einsatzorte. (ich fahre nie in die Firma) Bei der Steuererklärung gebe ich natürlich eine Einsatzwechseltätigkeit (Auswärtstätigkeit) an, die auch anerkannt wird. Ich bin täglich 8h oder länger von zu Hause weg. Kann ich, obwohl bei der Steuererklärung schon die

    1 Antwort
  • Frage zu Einkommensteuer - studentischer Kleinunternehmer Seit 3 Jahren bleibe ich unter der Grenze der ca. 7665 + 960€ Werbungskosten. Dieses Jahr könnte ich, wenn das Jahr so bleibt, weit darüber hinausschießen. Insgesamt 13.000 Euro. Wieviel Steuern kommen da auf mich zu? Ausgaben habe ich über die Werbungskosten hinaus keine, könnte mir aber wohl noch 1400 Euro für Studiengebühren als Sonderausgaben abziehen lassen.

    4 Antworten
  • Ablehnung von doppelter Haushaltsführung Hallo! Ich habe eine Frage... Ich habe im März 2010 einen Freibetrag für Doppelte Haushaltsführung für 2010 beantragt. Wohne seit November 2009 in einer Zweitwohnung an meinem Arbeitsort. Am Wochenende fahre ich zu meinem "Lebensmittelpunkt" ( Hauptwohnsitz) zu meinem Lebensgefährten. Nun wurde der Antrag abgelehnt, da ich alles nachweisen konnte, nur nicht die finanzielle Beteiligung

    2 Antworten
  • Wie kann ich bei der Steuer Kilometer-Pauschale geltend machen, wenn ... ich offiziell in Bonn gemeldet bin, aber schon seit 1 Jahr die meiste Zeit bei meiner Freundin in Köln wohne und viel weiter fahre? Die Steuer gebe ich beim FA in Bonn ab, weil ich da gemeldet bin. Ich möchte aber für wenigstens die Hälfte der Zeit die Km-Pauschale von Köln aus zur Arbeit berechnet haben. Das ist locker die doppelte Strecke. Wie gehe ich da am besten vor? Kann mir meine

    3 Antworten
  • Kosten eines Hauskaufes bzw. Umbaus bei der Lohnsteuererklärung absetzbar ? Hallo. Ich habe ein Haus gekauft und dieses umgebaut. Dabei habe ich etliche Rechnungen gesammelt. Angefangen von den Notarkosten über Grundsteuer, Material und Handwerkerrechnungen. Kann ich diese Kosten bei der Lohnsteuer absetzen bzw. was kann ich alles bei meiner Erklärung angeben ? Oder ist der Erwerb bzw. Umbau mein Privatvergnügen das ich nicht absetzen kann ? Bisher habe ich den

    3 Antworten
  • Wer kann bei der Steuererklärung helfen, wenn man diese selber machen will? Gibt es irgendwo Auskünfte wenn man keine Steuerberater bezahlen will oder kann. Kann man sich irgendwo Rat einholen, telefonisch oder anders. Für mich scheint die Erklärung auch die Formulare über "Steuerfuchs.de" zu komplex. Ich finde da nicht richtig durch, da ich wechselne Arbeitsverhältnisse hatte. Z.B. habe ich kurze Zeit Bezüge vom Amt erhalten, wie verhält es sich damit???

    7 Antworten
  • Ist diese Art der "Steuerberatung" strafbar Ich habe in der Zeitung gelesen, das es verboten ist, z.B. dem Nachbar bei der Steuererklärung zu helfen, selbst wen dieser dafür weder Geld bezahlt noch eine Gegenleistung erbringt (Man verstösst damit wohl gegen das Steuerberatungsgesetz). Nun frage ich mich, ob das tatsächlich stimmt? Und ob dies dann auch für Familien und Freunde gilt (Nachbarn könnten ja auch Freunde sein!?) Und ist es dann

    8 Antworten
  • Steuernummern Ich habe zu dem oben genannten Punkt eine Frage. Meine Eltern hatten vorletztes Jahr eine gemeinsame Lohnsteuerkarte bekommen und somit nur eine Steuernummer. Letztes Jahr beziehen beide kein Einkommen mehr und haben beide einzeln eine Lohnsteuerkarte bekommen. Frage: haben die beiden jetzt komplett andere Steuernummern, oder gilt die "gemeinsame" Steuernummer aus dem vorletzten Jahr

    5 Antworten
  • Weitere Arbeitsmittel Ich habe in der Einkommenssteuererklärung 2009 sowohl für mich als auch für meine Frau jeweils pauschal EUR 103,-- für die Reinigung Berufskleidung als auch für weitere Arbeitsmittel geltend gemacht. Aus dem Bescheid geht jedoch hervor, dass der Betrag von 103,-- nur jeweils 1x anerkannt wurde. Ich dachte eigentlich, dass diese Pauschalen ohne Nachweise vom FA anerkannt würden.

    3 Antworten
  • Finanzamt, Schätzung zulässig? Hallo, folgendes Problem: Für das Jahr 2008 wurde keine Steuererklärung eingereicht. Darufhin kam eine Einkommenssteuer-Schätzung. Mit der ich heute viele Probleme habe... Ist es zulässig, daß daß Finanzamt eine Schätzung für das Jahr 2008 vornimmt, obwohl bekannt war, daß keine Einnahmen erzielt wurden? Die Steuervorauszahlungen wurden damals nach einem Telefonat dementsprechend auf 0 gesetzt!

    9 Antworten
  • Studenten können 50 Tage im Jahr steuerfrei arbeiten. auch bei Überstunden? Hallo, ich arbeite seit 9 wochen in einer fabrik und werde die 50 tage die ich steuerfrei arbeiten kann voll ausschöpfen. überlege ob ich in der 10. und damit letzten woche einige überstunden machen werde. also nicht nur 8 stunden am tag arbeite (6 bis 14uhr) sondern evtl 1-2 stunden mehr (6 bis 15/16 uhr). gilt das dann insgesamt auch noch 50 tage und somit steuerfrei oder fallen für überstunden

    2 Antworten
  • MediMaxx Steuerhinterzug? Was haltet ihr von diesem Kassenbong? Hey, ich hatte eine Gutschrift bei Medimax von 198.99€ Also bin ich in den Laden und habe mir 2 Monitore zum Gesamtpreis von 320.80 (160.40 für einen) gekauft und 2 Adapter zu je 15€ Die haben es so gerechnet: Alles zusammengerechnet, dann die Gutschrift abgezogen und DANN ERST von dem Betrag die MWST. So kommen die auf eine MWST von: 24,24€ Ist schon merkwürdig bei einem Einkaufspreis von

    4 Antworten
  • Steuerbescheid - Altersvorsorge abzugsfähig ? Ich bin selbstständig. Dort habe ich den Betrag xy verdient. Dieser Betrag ist ja noch zu versteuern. Ist in dem Betrag xy schon meine private Altersvorsorge Aufwändungen eingerechnet? Mal angenommen der Steuerbescheid ergibt 24000.-€, muss ich dann von den 24.000 euro noch meine Aufwändungen für die private Altersvorsorge abziehen um dann auf den Betrag zu kommen, der mir Übrig bleibt zum

    4 Antworten
  • Steuernachzahlung nach Elterngeld? Ich habe ein Jahr Elterngeldbezogen und mein Mann war in dieser zeit in der lohnsteuerklasse 3 ich in der 5. Da unsere Tochter im Juli geboren wurde haben wir jeweils 1/2 Jahr Elterngeld bezogen und 1/2 Jahr in der Lohnsteuerklasse 4 gearbeitet. Ich kann überhaupt nicht einschätzen was für eine Nachzahlung auf uns zu kommen könnte wegen des Progressionsvorbehaltes. Ich denke wir machen einiges

    1 Antwort
  • Änderung der des Steuerbescheids Hallo, wenn ich eine falsche Angabe in meiner Steuererklärung gemacht habe , wie kann ich dann gegen den bereits erlassen Bescheid noch vorgehen ? Gibt es da eine bestimme Norm in der Abgabenordnung ? Die Feststellungfrist ist noch nicht abgelaufen. Vielen Dank für die Antwort MfG

    5 Antworten
  • Steuererklärung - Umzug in ein anderes Bundesland Ich bin dieses Jahr (Ende Juli) von Baden-Württemberg nach Nordrhein-Westfalen gezogen. Im Januar hab ich meine Ausbildung beendet, werde also dieses Jahr das erste Mal eine Steuererklärung abgeben. Nun meine Frage: Ich habe in Ba-Wü (bis Ende Juli) auch schon Fahrtkosten, die ich steuerlich geltend machen kann. In der Steuererklärung muss ich aber ja meinen derzeitigen Wohnort und meine

    1 Antwort
  • Kleinunternehmer für Unternehmen tätig Hallo, habe eine dringende Frage. Bin als Kleinunternehmer für ein größeres Unternehmen tätig. Habe eine Preisliste vorliegen. Pro Tätigkeit 0,90€ + Mehrwertsteuer. Wie schreibe ich das in der Rechnung darf ja keine MWS ausweisen. Rechne ich die 19% aus und schlage die oben drauf? ALso 1,07€? MFG Sven

    6 Antworten