Frage von Celincheeeeen, 77

Zyste, Blutung, Schwangerschaft?

Vorab ich werde zum Arzt gehen bzw einen SS Test machen aber wollte trotzdem eure Meinung hören weil es mir akut so in den Kopf gekommen ist also folgendes..
Ich bin jetzt 3 Tage vor fälliger Periode und ES+13, ich habe am Montag beim FA beim Ultraschall gezeigt bzw gesagt bekommen ich hätte eine Zyste 3x2cm und ein bisschen freies Wasser von einer weiteren aber schon geplatzten Zyste. Dienstag dann habe ich plötzlich ne bräunliche leichte Blutung bekommen die bis heute anhielt und leichte Schmerzen aber die waren schon vorher da, so ein Ziehen im leistenbereich eher links. Zu meiner Frage jetzt könnte ich auch schwanger sein oder hätte sie das beim Ultraschall gesehen ? Weil von der Zeit her und Verhütung bzw eher des nicht verhütens könnte das passen aber hätte sie das übersehen können bei der Untersuchung? Und meine nächste frage kann ich morgen einen Test machen obwohl ich noch ne leichte schmierblutung habe ? Ist das überhaupt möglich schwanger zu sein wenn ich doch jetzt Blute? Bitte seid freundlich und ich freue mich über jede hilfreiche Antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 34

Zur Zeit kann auch der beste Gynäkologe der Welt eine Schwangerschaft noch nicht mittels Ultraschall feststellen. Frühestens in der 5. Schwangerschaftswoche kann dein Frauenarzt einen kleinen schwarzen Punkt von weniger als einem Zentimeter Durchmesser sehen. Die Übergänge sind natürlich fließend und auch die Messungen fallen unterschiedlich aus.

Mit einem Bluttest kann eine Schwangerschaft schon etwa eine Woche nach der Befruchtung nachgewiesen werden (also vor Ausbleiben der Periode). Den Bluttest kann nur der Arzt durchführen. Die Kosten für den Test werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Von Schwangerschaftsfrühtests, die damit werben, bereits 10 Tage nach
dem Geschlechtsverkehr schon geringe Mengen des HCG nachweisen zu
können, ist abzuraten. Sie sind leider zu oft ungenau und wiegen die
Frau dann in einer trügerischen Sicherheit oder stürzen sie eben in große Enttäuschung.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstests aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein sehr zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich - ich drück jedenfalls fest die Daumen!

Kommentar von Celincheeeeen ,

Vielen Lieben Dank, also ist das nicht auszuschließen obwohl ich Blutungen habe ? :)

Kommentar von isebise50 ,

Ich möchte dir nicht zu viel Hoffnung machen - warte erstmal ab, ob deine Periode ausfällt.

Eine Periodenblutung von normaler Dauer und Stärke wäre ein sehr sicheres Zeichen dafür, nicht schwanger zu sein.

Denn aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von Schwangerschaft und Periode unmöglich, da der weibliche Körper so
programmiert ist, dass sich eine Schwangerschaft und die Periode
naturgemäß gegenseitig ausschließen.

Es kann jedoch gerade in der Frühschwangerschaft zu leichten Blutungen kommen, die dann fälschlicherweise für eine Menstruation
gehalten werden.

So kann es bei der Einnistung des befruchteten Eis an der Gebärmutterwand zur so genannten Nidationsblutung (Einnistungsblutung) kommen. Da diese zeitlich mit dem ersten Ausbleiben der Regelblutung zusammenfallen kann, wird sie gelegentlich mit ihr verwechselt.

Die Dauer ist jedoch eines der wesentlichen Unterscheidungsmerkmale von Einnistungsblutung und Periode.

Üblicherweise hält eine Einnistungsblutung nur zwei (bis maximal
vier) Tage an. Die Menstruation hingegen zieht sich mit durchschnittlich vier bis sieben Tagen in der Regel etwas länger hin.

Ein weiterer Unterschied: Während die Blutmenge bei der Periode zu Beginn meist schwächer ist, dann in den ersten beiden Tagen zunimmt und schließlich wieder abnimmt, ist die Menge der Einnistungsblutung in der Regel gleichmäßig auf einem sehr schwachen Niveau.

Häufig ist sie sogar so schwach, dass kein Blut aus der Scheide austritt, weshalb viele Frauen von der Blutung gar nichts mitbekommen.

Außerdem ist das Blut meist hellrot und nicht wie bei der Menstruation eher dunkelrot bis bräunlich.

Es sieht also ehr nicht nach einer Schwangerschaft aus.

Deshalb nochmal alles Gute für dich und viel Erfolg und natürlich auch Spaß beim weiteren "Üben"!

Kommentar von isebise50 ,

Vielen Dank für deine Auszeichnung Celincheeeeen!

Antwort
von Brina0610, 25

ich kann es etwas anderst erzählen.
Ich war im mai zur rutine beim gyn.
Beim ultraschall sah er gleich etwas das ausdah wie 6 woche ss seiner aussage nach ! Dann machte er ultraschall bauch da war nix. Dann noch mal vaginal dann war nix mehr zu sehen. Ich nehme aber die pille !!! Er nahm blut und am tag darauf rief ich ihn an und er sagte negativ.
Was da aber war weiss ich nicht.
Ermeinte könnte auch ein bisschen blut gewesen sein. Auch komisch. ich hab mich darauf verlassen und auch nicht weiter getestet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community