Frage von gzmpwl, 97

Zymaflour D500 baby geben oder nicht?

Hallo Comunity, heutzutage gibt es genug giftige Substanzen, da es mir sehr wichtig ist mein Kind so gesund wie möglich großzuziehen , frage ich mich ob es wirklich notwendig ist die Tabletten jeden Tag aufs Neue meinem baby zu geben,was habt ihr für Erfahrungen gemacht ?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 32

Stillst du? Wenn du stillst und dich selbst gut ernährst, dann braucht es auch keine Nahrungsergänzungsmittelchen. Natürlich ist es wichtig, das du dich vielseitig ernährst und vor allen Dingen auch Fisch zu dir nimmst und mit Jodsalz kochst.

Wenn du nicht stillst, dann guck mal auf die Packungen von Babynahrung - in der Regel ist jedem dieser Ersatzmilch bzw. Babybrei schon etliches an Vitaminen und Co. zugemischt. Ich halte zusätzliche Präparate für Überdosierung.

Es ist mit nichten bewiesen, das die Nahrungsergänzungen sich positiv auf die Entwicklung auswirken.

Habe 3 Kinder - alle gestillt und alle ohne Tabletten groß bekommen. Alle drei sind sehr gut entwickelt und sehr gesund.

Kommentar von gzmpwl ,

Ja ich stille mein Kind.

Vielen herzlichen dank für eine sehr hilfreiche Antwort. 

Werde mir deine Tipps zur Herzen nehmen.

MfG

Kommentar von Shilja ,

Vitamin D wird nicht über die Nahrung aufgenommen, sondern über direkte Sonneneinstrahlung auf nackte Haut - nur um da ein Missverständnis zu verhindern :)

Kommentar von friesennarr ,

Brauchst du mir nicht zu erzählen - aber fertiges Vitamin D kann mit der Nahrung aufgenommen werden in Form von Lebertran.

Provitamin D ist in vielem drin - die Verstoffwechselung erfolgt in der Leber und Haut mit hilfe des Sonnenlichtes, das ist richtig, das kann auch das Baby schon. Genauso wird überschüssiges Vit. D in der Leber gespeichert. Es braucht also kein fertiges Vit D zu sich zu nehmen. Warum Tabletten, wenn es mit Nahrungsmitteln auch geht. Darf dein Kind nicht an die Sonne? Oder warum schreibst du das?

Schön das du auch ein bisschen was über die Verstoffwechselung von Vit D kennst - aber du solltest dich noch etwas belesen.

Kommentar von eggenberg1 ,

shilja ich habe einen sehr niedrigen vit d  befund bekommen ( 4.6)  und   nehme  auf  grund dessen   auch  Vit.D tbl.bzw. oel -  in eiern  ist zbsp. viel  vit.  d also man kanne durchaus  auch mit der nahrung aufnehmen .

Antwort
von Shilja, 16

Ich persönlich habe für meine Kinder die Vitamin D Tropfen bekommen, welche ich hätte täglich verabreichen sollen - hab diese jedoch nicht gegeben - aber nicht unwissend und einfach aus Prinzip "ich gebe meinem Kind nix" und man darf sich gerne mit mir darüber streiten wenn jemand anderer Ansicht ist,

Ich habe bei beiden Kindern voll gestillt die ersten 6-8 Monate und danach zwar 1-2 Mahlzeiten zugefüttert (je nach Lust und Laune des Kindes) doch die Muttermilch wurde bis 1 Jahr oder länger von meinen Kindern gerne weiterhin getrunken und ich war wirklich (fast) jeden Tag stundenlang mit den Kindern draußen - und Vitamin D wird nun mal über direkte Sonneneinstrahlung auf nackte Haut gebildet - dafür hab ich BEI MIR gesorgt (weil Baby ungeschützt stundenlang in der Sonne natürlich auch Blödsinn ist) und habe regelmäßig einen Mangel ausschließen lassen beim Kinderarzt (sowohl bei mir als auch den Kindern) - dieser war zufrieden und meine Kinder gesund.
Viele meinen, dass die Sonneneinstrahlung während der Herbst/Winter Monate nicht ausreicht - hatten da jedoch laut Kinderarzt auch keinen Mangel - habe da aber, wenn wir wirklich nicht raus sind für paar Tage wegen dem Wetter - die Tropfen vereinzelt verabreicht um einen Mangel auszuschließen :)

Kommentar von friesennarr ,

20 Minuten Sonnenlicht (nicht Sonneneinstrahlung) reichen vollkommen aus um den Vit D Haushalt zu organisieren. Das funkt sogar im Herbst und Frühling - im Winter nicht ganz so gut, da braucht es ein bisschen länger.

Vitamin D Mangel ist bei Säuglingen äußerst selten, das sie über die Muttermilch fertiges Vitamin D bekommen.

Kommentar von Shilja ,

Da ich empfindliche Haut habe konnte ich direkte Sonneneinstrahlung sowieso nicht zulassen ohne danach wie ein Krebs auszusehen - aber verbrachte ja nicht nur deshalb so lange draußen :)
Und ja das ist mir bewusst - mein Kinderarzt hat nur auf die regelmäßigen Kontrollen bestanden um einen Mangel auszuschließen da ich ihm ja gesagt habe, dass sie die Tropfen nicht bekommen und somit musste er sich auch absichern :)

Kommentar von friesennarr ,

?? Was hat der Arzt mit der Ernährung der Kinder zu tun??

Kommentar von Shilja ,

Ich verstehe deine Frage nicht...

Antwort
von NicoleU, 42

Vitamin D ist sehr wichtig! Das solltest du deinem Baby auf jeden Fall geben.

Ob dein Baby auch das Fluor jetzt schon braucht - darüber streiten sich Kinderärzte und Zahnärzte/Hebammen. Der erste ist meist für Fluor von Beginn an, die zweiten sind meist dagegen. Das musst du jetzt für dein Kind entscheiden.

Ich habe kein Fluor gegeben, sondern die Vigantoletten (Vitamin D) und ab dem ersten Zahn mit fluorhaltiger Zahnpasta (Elmex) geputzt.

Kommentar von friesennarr ,

http://www.windeln.de/aptamil-milchnahrung-abend-flaschchen.html?gclid=CITAvpzT1...:20160822182732:s

D, A und C - Jod und Lactobacillen alles schon enthalten.

Antwort
von Buddhishi, 34

Hallo gzmpwl,

hier eine Info dazu, wenn Du die grau unterlegten Positionen anklickst, erscheinen weitere Details:

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/ZYMAFLUOR-D-500-366506...

Solltest Du danach noch unsicher sein, kannst Du Dich hier austauschen:

http://www.babycenter.de/thread/180543/vigantoletten-oder-zymafluor

Oder den Kinderarzt befragen.

LG

Antwort
von eggenberg1, 14

vor  40 jahren bekamen alle kinder  vigantoletten-- mittlerweile ist  das aber   in verruf  gekommen-  gerade  viagntoletten sollen  garnicht gut sein -- warum kann ich nicht  sagen .

wenn dann gibt  deinem kind  Vit. D  in form  von oeltropfen  .da sind dann keine zusatzstoffe  dabei außer olivenoel und  Vit. D . zu meiner zeit  (  vor  über 60 jahren ) kannte man diese gaben noch nicht, aber die kinder sollten trotzdem  vor rachitis geschützt werden,  also bekamen wir  höhensonne.also   sorg  dafür , dass dein baby  oft nach draussen kommt auch mit nackten beinchen und ärmchen   so kann sich genügend  vit. D  natürlich bilden-

ich  weiß nicht , wie die kinderärzte heutzutage eingestellt sind ,was diese  zusatzstoffe angeht . aber  da wir heutzutage  eine sehr  gute   babynahrung haben  ,denke ich  ,dass  sie nicht mehr  notwenig  sind , bei nicht auffälligen kindern, und da  du stillst , bekommt  dein kind  e mehr, als so manches flaschenkind 

fluor  als  dauermedikation braucht kein mensch  - schon garkein baby

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/fluoride-babys-ia.html


Kommentar von friesennarr ,

Ist ja schon schlimm genug das der künstlichen Milchnahrung schon massenhaft künstliche Vitamine zugesetzt sind.

Antwort
von Dahika, 35

Frag den Kinderarzt. Ich kenne das MIttel nicht.

Kommentar von gzmpwl ,

Wurde vom Arzt verschrieben, man muss ja nicht alles für gesund halten was die Ärzte einem vorschreiben

Kommentar von Dahika ,

Hast du Medizin studiert? Wenn du dem Arzt nicht vertraust, dann such dir einen anderen Arzt. Ansonsten frage den Arzt, warum und wieso er das verschrieben hat und teile dem Arzt deine Bedenken mit.
Ein Arzt legt es normalerweise nicht darauf an, einem Patienten zu schaden. Und von der Pharmaindustrie wird er auch nicht bestochen sein.

Kommentar von Madmoisele ,

Wollen wir hoffen, dem Baby zuliebe, dass Sie mit den beiden letzten Sätzen recht haben...

Kommentar von friesennarr ,

Und von der Pharmaindustrie wird er auch nicht bestochen sein.

Glaubst du noch an Märchen? Natürlich funkt die Pharmaindustrie ganz gehörig bei den Ärzten mit. Bin Arzthelferin und weis das.

Kommentar von gzmpwl ,

Dahika, du kannst deine Meinung ohne jemanden anzugreifen äußern, ich habe kein Medizin studiert Nein, aber vielleicht einer von der community und die mir EHRLICH ohne den Einfluss von anderen (bezogen auf die Pharmaindustrie) die Meinung sagen kann. da siehst du mal das friesenarr ganz schön recht hat, denn wenn ich meinem Arzt vertrauen wurde und der Pharmaindustrie wurde ich mich bestimmt nicht wagen hier eine Frage zu stellen, aber dennoch danke für eine nicht hilfreiche antwort

Antwort
von eostre, 17

Meinen Kindern habe ich die nicht gegeben aber was bringt dir diese Information?

Kommentar von gzmpwl ,

was bringt dir so ein Kommentar? ich habe gehofft das mir vielleicht mehrere Leute im medizinischen Bereich EHRLICH und ohne Die Manipulation der Pharma Industrie oder gar Profit im Kopf verschiedene Meinungen äußern konnten

Kommentar von eostre ,

Du hast nach Erfahrungen gefragt, ich habe sie dir mitgeteilt. 

Deine Hoffnung ist ziemlich hoch angesetzt, oder?  

Du bist die Mutter und musst entscheiden ob dein Kind das bekommt und das am besten durch lesen der Packungsbeilage.

Ob und wer hier wirklich "Leute aus dem medizinischen Bereich " sind kannst du doch gar nicht wissen.

Und wer  " EHRLICH und ohne Die Manipulation der Pharma Industrie oder gar Profit im Kopf" antwortet auch nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten