Frage von Habeangst, 199

Zylinderkopfdichtung oder Kühler defekt?

Mooin.....

Ich versuchs kurz und bündig!..

1... Motortemperatur steigt ab 150km/h auf 120grad. Ansonsten nie. 2... Keine Anzeichen für eine ZDK. Öl im Wasser, weißer qualm etc. 3... Innenraumheizung ohne Funktion 4... Wapu, Thermostat, Wärmetauscher neu, und System bereits gespült. 5... Kein Druck im System. Beim öffnen des Ausgleichbehälters am morgen alles ok. Kurzes zisch, kein Wasseranstieg etc.

War bei 8 Werkstätten. Keiner weis was, alle sagen... VIELLEICHT ZKD VIELLEICHT KÜHLER VIELLEICHT VIELLEICHT VIELLEICHT...

Danke für eure Meinungen

Antwort
von BrilleHN, 143

Ich vermute, dass der Thermostat falsch eingebaut oder Schläuche vertauscht wurden

Kommentar von Habeangst ,

Thermostat 8x erneuert... Falsch eingebaut, defekten eingebaut, kann manchmal passieren.. Sowas hört man dann von den Mechanikern.. Hab ihn ausgebaut, in Topf rein, und das ding funktioniert...

Kommentar von BrilleHN ,

Was mich wurmt ist, dass deine Innenraum-Heizung nicht funktioniert und das bedeutet, dass der kleine Wasserkreislauf nicht funktioniert. Mach mal die Schläuche vom Wärmetauscher weg und prüfe ob Schläuche und Wärmetauscher durchgängig sind.

Kommentar von Habeangst ,

War eben unterwegs, knapp 300km am Stück...

Bei konstant 130kmh wird die Heizung langsam warm, aba niemals HI...

Ab 140 sofort anstieg der Temperatur ohne Wassermeldung, Regelt selbst wieder auf 90 grad wenn ich auf 130 abbremse.

Nach 100km angehalten, Schlauch zum Thermostat kalt. Ausgleichsbehälter geöffnet, Heizungsgebläse auf Stufe 1 und ordentlich Gas gegeben.

Schlauch zum Thermostat wird bisschen warm und weicher...

Alles wieder verschlossen, Lüftung auf Stufe 1 belassen und weiter...

Eben als ich zuhaus war geschaut, kühlflüssigleit unter Minimum, aber konnte ca 5km auf 180kmh fahren ohne Probleme....

Ich sollte n Gewinnspiel draus machen.

Wer den fehler findet bekommt XXX

MAN MAN MAN.. Zum Ausrasten

Kommentar von Habeangst ,

Und jez ist der schlauch zum Thermostat heis

Kommentar von Habeangst ,

Müsste dann ja eigentlich mit der Heizung klappen, er öffnet, das wasser läuft durch den Kühler, bei altiver Lüftung(heizung) ist das ventil offen, warmes Wasser geht in den Wärmetauscher und warme luft ist da.. Aba nix...

Unten, am Ausgang des Motorkühlers ist es Nass... ?!?!??

Kommentar von BrilleHN ,

Da fällt mir noch etwas ein: Bei manchen Autos ist der Regler für Kalt- und Warmluft über eine Art Gestänge mit einem Ventil am Wärmetauscher verbunden. Wenn nach dem Austausch des Wärmetauschers das Gestänge nicht wieder richtig eingehängt wird, dann kann man das Ventil entweder nicht richtig öffnen oder Schließen.

Wenn das passiert ist dann war dein Wärmetauscher nach der Reparatur gar nicht mit Wasser gefüllt - möglicher Weise hast Du gerade etwas gemacht dass dafür gesorgt hat dass Wasser in den Wärmetauscher strömt (das fehlte dann im Ausgleichsbehälter) - das befüllen der Kühl und Heizkreisläufe macht man normaler Weise in dem man beim Auffüllen den Motor laufen lässt und gleichzeitig ein wenig Gas gibt.

Kommentar von Habeangst ,

Verstehe.... Dann müsste aber die Heizung laufen.. :/

Kommentar von BrilleHN ,

vielleicht ist auch nur die Luft aus dem Schlauch bis zum Ventil raus und das Ventil ist nicht weit genug geöffnet um eine weitere Zirkulation zu gewährleisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community