Frage von colt1212,

zylinderkopfdichtung erhalten..

nun ist es leider soweit, ich muss mich von meinem geleibten wagen bald trennen, weil 300.000km sind arg viel. aber ich habe schon eine neues in aussicht, auch gebraucht. nun stellt sich mir mal die frage: wie lange KANN eine zylinderkopfdichtung halten, wie kann ich die pflegen, damit sie möglichst lange hebt?? irgendeine möglichkeit gibt es da doch bestimmt, oder??

Hilfreichste Antwort von fitschi100,

hallo,machst du dir jetzt sorgen um die alte dichtung in deinem alten wagen,oder um die dichtung in dem neuen den du kaufen willst??eine zylinderkopfdichtung geht defekt wenn die wasserkühlung des motors nicht mehr gegeben ist,sprich wasserpumpe defekt,kühlerloch,schlauch defekt,also eine mega starke überhitzung des motors.....wie soll man die pflegen??es ist halt wichtig das die flüssigkeiten im motor immer konstant sind,also wenn du mal eine längere strecke auf der bahn gewesen bist,schauen ob sich was verändert hat am stand der flüssigkeiten,das er ein wenig wasserverbraucht(bis 0,5L) hat ist normal nach starker belastung,bei öl auch,es sollte aber nur minimal sein....angabe herrsteller ölverbrauch auf 1000km bis zu 1,5L manchmal....finde ich persönlich sehr viel,aber die müssen sich ja absichern,denn wenn zuviel öl verbraucht wird deutet das auf kolbenringe defekt....die 300,000km sind doch ok für einen wagen,kommt natürlich auf den motor an,eine 1,2L maschine leidet da ein wenig mehr drunter als eine 2,3L maschine.....ich hatte schon einen audi 200 mit 378.000km und der hatte immer noch die erste dichtung drin....ich persönlich muß dir sagen,ich würde nie wegen km meinen wagen abgeben....denn wenn der wagen kein flüssigkeitsverlust jeglicher art hat und technisch noch gut da steht,billiger kannste doch keinen wagen fahren....meiner ist jetzt 22j. ist keine schönheit von außen,aber er läuft und hat in den letzten 3j.knapp 70.000km geleistet.....leg doch im monat 50€ zurück für reperaturen,die eventuell kommen könnten,ich rechne im jahr immer mit 600-800€ die man schnell los ist bei den heutigen ersatzteilpreisen.......DENN WAS DU HAST,WEIßT DU...WAS DU BEKOMMST WEIßTE NICHT !!!!!!

Kommentar von colt1212,

ne, ich gebe den nicht nur wegen den kilometern ab..der tüv wird uns scheiden, da er an wichtigen stellen rost hat, der nicht mehr zu beheben ist..leider. sonst wäre das ne andere sache. nein, ich frage einfach so aus neugierde, denn vieles versuche ich selbst zu machen, aber ich will ein auto ja auch, solange es geht, fahren. aber ich habe mich immer gefragt, wieos manche zylinderkopfdichtunge relativ kurz leben, manche nie den geist aufgeben....

Kommentar von fitschi100,

wie hier auch schon geschrieben wurde,wenn der wagen kalt ist und du den vom start an vollgas fährst,kann die dichtung dem anfallenden druck und hitze schwall nicht standhalten,weil sie langsamer warm wird wie der motor.......dann kommt es auf die verarbeitung der jeweiligen dichtung an,es gibt auch welche die sind metallverstärkt.....bei jedem dichtungswechsel muß der kopf geplant werden,kostet auch immer gut kohle,damit die neue dichtung ihren einsatzort auch voll ausfüllen kann......der einbau sollte natürlich auch sachgemäß sein ;)

Kommentar von colt1212,

is ja lieb gemeint, aber ich will die ja gar nicht wechseln. ist es denn so unvorstellbar, das man das als laie eben einfach wissen will?? ich mache zwar einiges selber, aber sowas dann auch wieder nicht...aber wenn man ein neues gebrauchtes kauft, sollte man darauf ja wohl achten und das auto eben pflegen, damit es lange hält, oder nicht?? und da warf sich mir eben die frage auf, wie esw sich mit der zylinderkopfdichtung verhält. über vieles wird geschrieben, wie man was pflegt, aber über solche wichtigen sachen nicht....daher die frage..

Antwort von Aral59,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der beste Rat ist vom Kaltstart immer langsam warm fahren, Kühlmittel nur bis zum markierten Punkt befüllen (Überdruck gefahr kann die Zylinderkopfdichtung vorzeitig schädigen!!)  und den Motor nie bis zum Anschlag hoch dehen und vor allem immer jede Wartung durchführen.

 

 

L. G.Aral59

Kommentar von colt1212,

merci..

Antwort von killerbee1,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was haben 300000 KM mit der Anschaffung eines neuen Autos im Zusammenhang mit der Kopfdichtung zu tun? So richtig werde ich aus deiner Aussage nicht schlau...

Trotzdem: Eine Kopfdichtung kann ein Autoleben lang halten..., wenn der Motor nicht kocht (Kühlwasserverlust), regelmäßig nach dem Öl geschaut wird und ebenso regelmäßig Ölwechsel gemacht wird... Und das nicht mit 20W-50 aus dem Altölfaß, sondern dem für den Motor geeigneten Öl. Dann noch wenig Kurzstrecke und hin und wieder mal ein wenig freiblasen auf der Autobahn, dann klappt das schon mit dem Nachbarn äh Motor.

Kommentar von killerbee1,

Ey Leute... Vor nicht mal zehn Jahren wußten die Leute noch wo der Ölmeßstab ist. Heute wird gar keiner mehr eingebaut, weil die Hersteller wissen, daß die Verbraucher nicht mehr in der Lage sind selbst nachzusehen... Echt traurig.

Kommentar von Thunder1262,

Also ich kenne kein Fahrzeug wo KEIN Messstab verbaut ist. Bis jetzt noch bei jedem Neuwagen drin.

Kommentar von Isar12,

BMW z.B. E61

Kommentar von killerbee1,

@Thunder: Zusätzlich zu dem von Isar12 genannten BMW gibt es noch einige/viele Mercedesmodelle und auch für Audi gibt es inzwischen von Sauer-Werkzeuge einen (Werkstatt-)Ölmeßstab im Sortiment.

Macht sich sehr gut beim Ölwechsel, weil man bei kaltem Motor eine halbe Stunde warten muß bis der Tacho sein OK gibt.....

Kommentar von colt1212,

also, ICH

Kommentar von colt1212,

also, ICH

Kommentar von colt1212,

also, ICH weiss, wo bei meinem auto der meßstab ist. mache auch vieles selber. das die heutzutage nichts wissen, liegt an fehlendem interesse, finde ich.

Kommentar von SeniKirsche,

Was haben 300000 KM mit der Anschaffung eines neuen Autos im Zusammenhang mit der Kopfdichtung zu tun?

Na, offensichtlich willer die Dichtung aus dem alten Auto aus- und in d das neue einbauen, weil sie so schön lange gehalten hat...

Kommentar von colt1212,

hat miteinander nix zu tun, einfach neugierde

Kommentar von colt1212,

ebenfalls danke...

Kommentar von colt1212,

nee, ich will die net umbauen...es ist reine neugierde, weil mir das gestern einfiel, wie sich das eigentlich verhält. ausserdem will ich mir einen gebrauchten holen, da wäre es doch gut zu wissen, wie das nunmal ist..

Antwort von glaubtmir,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zylinderkopfdichtung pflegen ?

am besten ausbauen und kühl und trocken lagern.

Kommentar von wollyuno,

von mir würdest den stern bekommen

Kommentar von killerbee1,

LOL

 

Kommentar von Diddy57,

und jeden Abend einmal streicheln! :-)

Kommentar von colt1212,

hauptsache dumm gelabert, gell....

Kommentar von glaubtmir,

muss ich Dir recht geben, das kannst Du perfekt. 

Kommentar von colt1212,

wenn jemnd aus interesse ne ernste frage stllt, kann man doch ernst ne antwort geben. aber was will man von jemanden erwarten, der als beruf korkenzieher angibt...wenns spass macht..

Kommentar von glaubtmir,

sagen wir mal so, auf eine spassige Frage war es eine spassige Antwort.

Ob vom Korkenzieher oder vom Mathematiker

Kommentar von colt1212,

dann hab deinen spass, aber das war eine ernstgemeinte frage....

Antwort von killerbee1,

So und jetzt mal ganz klar:

Du hast in deiner Frage ausgedrückt, daß du dir ein neues Auto kaufst WEIL dein altes 300000 KM runter hat und NICHT weil dein Scorpio durchgerostet ist und du deswegen ne neue Karre brauchst. Wo ich erst recht nicht die/deine Fragestellung verstehe. Denn wenn du vor hast dir einen Gebrauchten zu kaufen, kannst du außer einer defekten Kopfdichtung nichts erwarten. Klingt blöd, aber weist DU wie der Vorgänger mit dem Auto umgegangen ist? Denke mal an die Volkswagenwerbung (aktuell im Fernsehen 05/2011) in der die Oma das Auto heizt und in die Parklücke slidet, als sie sich an die schönen Zeiten ihres Golf3 erinnert.....?

Kommentar von colt1212,

ich habe jetzt schon ein paarmal geschrieben, das es mich rein interessehalber interessiert. ein auto sollte gepflegt werden, und mir stellte sich die frage, wie man eben die zylinderkopfdichtung am längsten am leben erhalten kann. wenn man ein fahrzeug hat, will ma esw doch solange wie möglich haben. und tatsache ist, das manche dichtingen ewig halten und manche nicht. und ich wollte einfach wissen, wie man das am besten erreicht, das sie möglichst lange hält. das hat mit meinem alten auto GAR nichts zu tun, und mit dem neuen gebrauchten nur insofern, das ich es eben längstmöglich erhalten möchte...ist das so schwer zu verstehen....?? das ich ein neues auto bauche, hat nur als einführung mit der frage was zu tun. und wenn mich jemand fragt, wieso ich nen neues auto brauche, gebe ich als höflicher mensch antwort. der autokauf hat mit der frage nur insofern was wegen der nötigen pflege  zu tun. und mein altes auto auch nichts..

Antwort von xanti0,

Ich habe bei meinem 23 Jahre alten Sunny Gti ...für den Speziellen Fall des im Stau stehens oder extreme Hitzre so ab 35° einen kippschalter um die Ventilatoren manuel dazuzuschalten .... ich bin halt der meinung wenn ich den Ventilator früher einschalte muß er mit der TEmp nciht so weit hochgehen bis der thermofühler im Kühler den Vent anspringen läßt ...

Meistens bei älteren Kfz stellen sich Probleme mit verdreckten Kühlern def Thermoschaltern dar die dann die Kühlfähigkeit beeinträchtitgen weil 90% der Kfz Besitzer fahren bis es irgendwann aus ist und eigentlich nie in den Motorraum schauen ....

 

und es wäre mal interessant welches auto du hast und WO der Rost sein soll ...

 

Kommentar von colt1212,

ford scorpio mit rost an schwellern(durch), hinteren radläufen (durch), und vom unterboden(stellenweise durch) nicht mehr zu sprechen...seufz..aber ein nachfolger , auch scorpio, ist in aussicht...

Antwort von Stirling,

Geringe Drehzahlen Fahren. und Sanft Gas geben.

Also immer unter 3000 rpm

Dann hält deine Kopfdichtung maximal

Kommentar von killerbee1,

Meinst DU...

Ich "trete" meine Karre bis 5 und mehr Tausend und die Kopfdichtung ist bei 180000 Km noch die Erste. ABER ich achte eben auf die wichtigen Sachen wie Ölstand, Ölwechsel (mit dem RICHTIGEN Öl), Kühlmittelstand/-verlust, keine Kurzstrecke und und und... Und mit dem "sanft Gas geben"... Wenn man im fünften Gang 30 fährt, braucht man sich NICHT über eine defekte Kopfdichtung wundern... Und es gibt genug Leute die so fahren.

Kommentar von Isar12,

Prinzipiell hast du recht. Aber was hat bitte 30 km/h im 5. Gang mit der Kopfdichtung zu tun?

Kommentar von killerbee1,

Du wirst das kennen: Man fährt einen zu hohen Gang bei zu niedriger Geschwindigkeit/Drehzahl und es knattert vorne. Wenn man sich überlegt was dabei passiert, stellt man fest daß da extrem hohe Kolbendrücke und damit auch punktuell sehr hohe Temperaturen vorherrschen. Und genau mit sowas kann die Dichtung thermisch überlastet werden und sogar der Kopf sich verziehen.

Es war aber trotzdem mehr bildlich gemeint als technisch.

Antwort von Rambazamba4711,

Vernünftig fahren ohne das Auto zu jagen, vor allem bei kalten Motor zurückhaltend fahren. Regelmässig nach Öl und Wasser schauen, ggf. nachfüllen, aber niemals Öl überfüllen. Inspektionen regelässig durchführen. Viel mehr kannst Du da nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community