Frage von Pokeminer, 35

Zylinder(Aluminium) polieren, ohne dass dunkle Flecken entstehen?

hi leute, momentan restauriere ich ein weiteres Mofa, musste dabei den Motor komplett rausbauen und die Kurbelwelle ersetzen. Die Optik interessiert mich bei Oldtimern ganz besonders, deswegen wollte ich wie bei meinem letzten Mofa den Zylinder und die Speichen polieren. Das Problem ist jedoch wenn ich versuche, den Zylinder mit der Bohrmaschiene und Stahlbürstenaufsatz zu polieren, glänzt das Material nur und wird sehr dunkel, was wiederum nicht so gut aussieht. Fest aufdrücken will ich nicht, da es auch nur starke Kratzer verursacht. Also wie soll ich am besten meinen Zylinder polieren, dass er glänzt ? Bringt Stahlwolle, Flies oder Messingbürsten etwas ?

Antwort
von Grautvornix, 17

Solche Aluminium Teile werden maldanert, d.h. sie werden unter Vakuum
mit einem Harz "imprägniert". Wenn du sie nun mit einer Drahtbürste
Polieren willst, tritt das Harz welches in den Poren sitzt, heraus. Das musst du dann auch beseitigen.

Aluminium lässt sich leicht Polieren, aber bei einer solchen Form ist das sehr mühseelig.

Wenn
du Polierpasten verwendest, und diese durch zu hohe Temperaturen auf
der Oberfläche verbrennen,(bei benutzung einer schleifspindel z.B. )dann
gibt das auch schwarze stellen.

Antwort
von Hamburger02, 22

Da würde ich eine spezielle Polierpaste für Alu nehmen, z.B. sowas:

https://www.kfzteile24.de/index.cgi?rm=articleSearch&search=2340-1276&no...

Antwort
von elektromeister, 11

Bei der Bearbeitung von Metallen soll man Geliches mit Gleichem bearbeiten. Also die Drahtbürste ist schon einmal das falsche Werkzeug.

Polierschwamm mit Polierpaste und gaaaaannnz viel Zeit ist das Mittel der Wahl.

Gruß Uli

Antwort
von Grautvornix, 19

Meinst du den Zylinder mit all seinen Kühlrippen?

Kommentar von Pokeminer ,

ja genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community