Frage von Nina300514, 66

Zwischenblutungen werden schlimmer?

Hallo, ich habe seit etwa einer Woche zwischenblutungen. Ich nehme die Pille schon seit circa 1,5 Jahren und hatte sowas noch nie zuvor. Ich habe keine der Pillen vergessen einzunehmen oder sie ausgebrochen oder sonst was. Ich bin zur Zeit leicht erkältet und nehme deswegen Grippostad C. Der Arzt meinte dass das daher kommen kann und mal passieren kann. Bisher habe ich angeblich immer Glück gehabt. Die Zwischenblutung war zu Beginn bräunlich und es war nur sehr wenig. Inzwischen ähnelt sie eher der Periode/Abbruchblutung, von Farbe und Konsistenz und Intensität(obwohl ich noch nicht in der Pause bin).
Ihr seid zwar keine Ärzte, aber ich hoffe jemand kennt das Problem und kann mich irgendwie beruhigen oder Tipps geben. Beim Arzt war ich schon, dieser hat mich aber nicht untersucht und meinte dass es normal sei wenn es nicht öfters passiert. Ich weiß auch nicht ob meine Zwischenblutung noch normal ist oder ob ich unbedingt noch einen Termin beim Frauenarzt machen muss.
Bin für jede Hilfe dankbar.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 30

Zwischen- und Schmierblutungen können bei der Pille nie ausgeschlossen werden. Da hat dein Arzt schon Recht. Das sind Nebenwirkungen der Pille.

Nur was ich etwas für unwahr halte:

Ich bin zur Zeit leicht erkältet und nehme deswegen Grippostad C. Der Arzt meinte dass das daher kommen kann

Davon habe ich jedenfalls noch nie gehört.

ähnelt sie eher der Periode/Abbruchblutung,

Nur Abbruchblutung ;-) Den Unterschied kennst du ja hoffentlich?

Tipps geben

Also wenn du generell die Zwischenblutungen vermeiden möchtest solltest du weg von der Pille. Andere werden dir wohl raten eine andere Pille einzunehmen - ich nicht. Ich halte Pillenwechsel für Blödsinn. Aber jedem das seine.

Ich würde dir zur hormonfreien Verhütung raten - aber das ist letztendlich deine Entscheidung.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Lg

Helpful Masked

Kommentar von Nina300514 ,

Ja inzwischen ähnelt sie eher der Abbruchblutung obwohl ich noch nicht in der Pause bin. Die zwischenblutung ist recht stark geworden. Welche Verhütungsmethode ist das denn? :)

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Kupferkette

Antwort
von steffen121996, 27

Ich würde dir raten, bei diesen Symptomen auf jeden Fall zum Frauenarzt zu gehen. Dieser kennt sich besser in der Materie aus als ein Allgemeinmediziner und hat dir sicher auch die Pille verschrieben.

Kommentar von Nina300514 ,

Ich war da ja schon und dieser meinte es sei ganz normal wenn das mal passiert. Aber zu dem Zeitpunkt waren meine Beschwerden/Symptome noch nicht so ausgeprägt bzw. noch nicht verändert.

Kommentar von steffen121996 ,

Dann beobachte es die nächsten Tage und wenn sich nichts ändert geh am besten nochmal zum Gynäkologen.

Und schau mal ob in der Packungsbeilage von Grippostad C bei den Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen etwas zur Pille steht.

Antwort
von Stephi5468, 4

Darf ich fragen was dann bei dir der Grund war? Hab grade genau das selbe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community