Frage von brb124r, 6

Zwiespalt - mit ihm treffen oder nicht?

Folgendes Problem: ich hab so einen Typen "kennengelernt". Also wir waren beide auf unterschiedlichen Veranstaltungen, haben aber nicht wirklich persönlich geredet, ich habe ihn auch gar nicht wirklich wahrgenommen. Er aber mich und schreibt mir seitdem immer wieder. Ich habe einen Freund und das weiß er auch. Er ist einfach nur nett, ich auch und ja passt. Wir wohnen auch nicht weit außeinander und er möchte sich jetzt treffen. Ich nehme an freundschaftlich.. und ich finde ihn wirklich nicht bes attraktiv, einfach nur nett eben. Die Sache ist eben nur dass mein FReund gerade 3 Monate in Amerika ist. Und generell würde ich schon gerne mal sowas "neues wagen" wie so ein Treffen einfach nur weil man sich gut versteht und weil ich sowas noch nie getan habe. Es fühlt sich deswegen nur komisch an und ich hab bisschen Angst davor, da ich ja noch nie wirklich mit ihm gesprochen hab und so ein Treffen noch nie hatte, Will aber trotzdem mal über meinen Schatten springen und was tun was ich noch nie gemacht hab.. Versteht ihr wie ich mich fühle? Was würdet ihr machen auch wegen meinem Freund..

Antwort
von Kady84, 6

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich persönlich bin der Meinung, dass es zu viele kranke Menschen da draußen gibt - ich würde es nicht tun.

Zudem stelle ich mir auch immer die Frage " ... wie würde es mir gehen, wenn ..."

... ich für eine Zeit X nicht bei meinem Partner sein kann und er nichts besseres zu tun hat, als sich mit anderen "vergnügen".

Ich würde es NICHT gut finden.

Aber die (Schmerz-) Grenze zieht jeder selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community