Frage von Eulenfuss382, 27

Zwergkaninchen hat Durchfall aufgrund von Futterumstellung?

Meine beiden Zwergkaninchen (weiblich, ca. 3 Monate alt) wurden leider vom Züchter bis letzte Woche hauptsächlich von Trockenfutter ernährt. Sehr sehr selten gab es mal ein Stück Möhre oder festen Salat. Ich habe die beiden jetzt seit genau einer Woche. Ich bin zurzeit dabei die beiden vom Trockenfutter langsam komplett abzugewöhnen und auf reines Frischfutter zu bringen. Ich gebe Ihnen täglich noch ein wenig Trockenfutter ins Schälchen wobei ich es täglich etwas herunterstufe. Ansonsten gibt es für jede ca. 3cm Möhre, ein klein bisschen Möhrenblätter, Gras, Fenchel und Löwenzahn das eine der beiden verträgt dieses auch sehr gut, das andere hätte vor zwei Tagen Durchfall... Nach einem halben Tag war dieser aber wieder weg, heute hat das selbe Kaninchen erneut Durchfall und ich weiß jetzt nicht genau was ich machen soll die Frischfuttermengen sind wirklich nicht groß gewesen ich habe Ihnen aus der Hand pro Kaninchen einen Grashalm, ein Löwenzahnblatt und 1-2 Fenchelstengel sowie 1 Karottenblatt gegeben. Soll ich der die Durchfall hat jetzt wieder das Frischfutter bis der Durchfall sich legt streichen oder trotzdem ein kleines bisschen anbieten? Zu trinken bekommen sie jetzt kalten verdünnten Kamillentee.

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 13

Hi du,

versuch morgen mal etwas anderes anzubieten und schreib dir genau auf, was du gegeben hast. Manchmal tun sich Kaninchen mit dem einen oder anderen Futtermittel schwer. Fenchel ist gut verträglich, aber die kleinen brauchen wirklich viel Zeit, wenn man sie umstellt (5-6 Wochen musst du ansetzen).

Du kannst zusätzlich Fenchelsamen und Kümmelsaat geben, das hilft beim Verdauen. Nutz außerdem Kräuter zum angewöhnen von Grünfutter, z.B. Zitronenmelisse, Minze, Dill, Fenchel u.s.w.

Sollte es immer wieder zu Durchfall kommen, würde ich dir raten, dass du eine Sammelkotprobe beim Tierarzt abgibst. Wenn deine Kleine von Natur aus mit Kokzidien vorbelastet ist, kannst du dich auf den Kopf stellen und bekommst die Probleme nicht unter Kontrolle.

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 7

Hi,

Deine Futterumstellung ist einfach zu schnell; das muss sehr langsam über mind. 3-4 Wochen passieren.

Füttere alle paar Tage ein paar Miligramm weniger Fertigfutter und alle paar Tage am besten nur 1 neues "Teil" Frischfutter und davon sehr wenig^^

Anonsten schließe ich mich Ostereierhase an^^

Gruß

Antwort
von 8BumbleBee8, 17

Auf alle Fälle musst Du ihnen genug Wasser bereitstellen (bzw. sie animieren, viel zu trinken) - damit sie den Wasserverlust durch den Durchfall ausgleichen können.

Zur Futterumstellung würde ich am besten mal einen Tierarzt fragen.

Antwort
von nettermensch, 16

ist heu auch im Angebot, ist das wichtigste, was Nahrung anbetrifft. lies hier mal durch  www.diebraín.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community