Frage von Allallei,

Zweitwohnungssteuer steuerlich absetzbar???

Ist die Zweitwohnungssteuer (Leipzig, jährlich 300 €) steuerlich geltend zu machen? Aus beruflichen Gründen musste ich nach Leipzig ziehen, fahre aber jedes Wochenende zu meiner Familie (habe dort meinen Hauptwohnsitz), da meine Oma 24 h pflegebedürftig ist und mein Opa (79) schafft es kräftemäßig nicht mehr, sie zu pflegen. Da meine Mutter in Schichten (auch am Wochenende) arbeitet und mein Bruder die Ganztagsschule besucht, versuche ich sie durch mein Kommen am Wochenende zu entlasten (einkaufen, waschen, Oma pflegen). Am liebsten würde ich wieder zurück nach Hause ziehen, habe aber dort beruflich keine Chance etwas zu bekommen. Ich möchte aber meinen Hauptwohnsitz bei meiner Familie behalten, damit ich wenigstens die Fahrkosten steuerlich absetzen kann (sind ca. 150 km pro Fahrt).

Wie ist das mit der Zweitwohnungssteuer? Ich weiß nicht, wie ich das anders lösen soll! Habt ihr da einen Rat, was ich sonst noch machen kann?

Vielen Dank im Voraus, Allallei

Antwort von JuergenKeitel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Allallei,

die Zweitwohnungsteuer kann bei den beruflichen Werbungskosten ebenso angegeben werden wie die Miete der Wohnung, wenn die Zweitwohnung aus beruflichen Gründen unterhalten wird. Der Nachweis muss erbracht werden, die Finanzämter tun sich öfter dabei etwas schwer. Ggf. bei der ersten Ablehnung nicht gleich aufgeben.

Stellt sich auch noch die Frage, was bedeutet hier die Aussage "Familie"? Verheiratet oder nur der allgemeine Begriff. Falls verheiratet könnte hier das entsprechende Urteil zum Schutz der Familie greifen und die Zweitwohnungsteuererhebung könnte rechtswidrig sein?

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community